Autor: Muenstermama

Das Münstermama Bagel-Rezept

Ich zeige euch heute, wie ihr super frische, leckere Bagel ganz einfach zuhause selbst backen könnt! Selbstgemachte Bagel sind die Besten! Dafür braucht es nur wenige Zutaten und ca 2 Stunden Zeit – inklusive Ruhephase in der ihr euch mit den Kindern beschäftigen könnt. Wer hat Lust auf leckere chewy Bagel zum Abendbrot? Bagel als Fertigprodukt? Nein, danke! Kennt ihr diese Aufback-Bagels die es im Supermarkt gibt? Ich ärgere mich jedesmal, wenn ich die in irgendeiner Location vorgesetzt kriege. Sie schmecken mir nicht! Oft sind sie gummig oder pupstrocken. Wenn man so eine Packung öffnet, kann man die Backtriebmittel und Zusatzstoffe, die in der Industrie eingesetzt werden direkt riechen. Nicht meins. Bagel-Kunst und Varianten Aber wenn man erstmal anfängt sich in die Kunst der Bagels einzuarbeiten kann es sehr schnell, sehr kompliziert werden. Bagels sind nämlich kleine Diven. So haben wir in den letzten Monaten auf dem Weg zum richtig guten Bagel-Rezept viele schlechte Bagels gegessen. Und wir haben einige komplizierte Back- und Gärprozesse auspobiert. Am Ende waren wir uns einig: Für ein echtes Münstermama …

Münsters Mamas – Nasila (Hair & Make-up Artist)

Die Interviewreihe Münsters Mamas stellt euch Münsteraner Frauen vor, die viel mehr als nur Mama sind. Sie arbeiten, haushalten, studieren und forschen. Münsters Mamas singen, tanzen und nähen. Sie sind selbstständig, sie sind alleinerziehend oder Hausfrau. Sie sind kreativ in ihrer Art mit den Herausforderungen des Familienalltags umzugehen und sie sind genauso verschieden, wie ihre Lebensumstände. Diese Interviewreihe bietet uns die Chance aus den Einblicken, die diese Frauen uns gewähren, neue Einsichten und Inspirationen für unser eigenes Leben mitzunehmen. Nasila – Hair & Make-up Artist, Stylistin, Sängerin und Mama Mein heutiger Gast hat schon viele Münsteraner Paare in ihr Eheglück begleitet, denn sie stylt die Bräute und wenn die Paare schlau sind, buchen sie Nasi gleich noch als Sängerin für die Feier. Nasila ist Mitte Dreißig und hat eine fast zehnjährige Tochter. Sie betreibt ein zuckersüßes Studio in der Buddenstr. 6, im Herzen der Münsteraner Altstadt. Sie selbst bezeichnet sich als Hair and Make-up Artist, Stylistin und Beautycoach. Aber sie ist auch noch Sängerin und hat in den letzten Jahren 2 erfolgreiche Singles veröffentlicht und …

Die Revolution der Kindergartenfotografie ( mit Tipps für schönste Kinderbilder!)

Kommen zu euch Fotografen in den Kindergarten? Seid ihr zufrieden mit den Fotos? Was haltet ihr von Kindergartenfotografie im Allgemeinen? Bei uns gab es letztes Jahr eine tolle neue Fotografin und wir sind so verliebt in die Bilder, dass ich euch gerne von ihr erzählen möchte! Darauf konnten wir verzichten. Im ersten Kindergartenjahr des kleinen Münsteraners überraschte mich die Tatsache, dass es noch so etwas wie Kindergartenfotografen überhaupt gibt. Ich war auch sehr erstaunt über die Preise und die in keinem Verhältnis zu den Preisen stehende miese Qualität der Bilder. So ging es auch den meisten anderen Eltern bei uns. Man entschied, dass 2016 komplett auf Kindergartenfotos verzichtet wird. Schließlich machen die Erzieher ja auch zwischendurch Fotos mit der Digicam und jeder hat in Zeiten des Smartphones tausende Fotos von seinen Kindern in jeglichen Lebenslagen. Zufall oder Facebooks Magie? Und dann spülte mir Facebook über tausend Umwegen die Seite von kleine pünktchen Kindergartenfotografie auf den Bildschirm und die Fotos waren so wunderbar ungestellt, so kindlich und doch stylish. Ich konnte kaum glauben, dass diese Bilder …

#Mamafastet – Wie ich mich eine Woche lang selbst überliste

Fasten? Während man arbeitet, Kinder zu versorgen hat und der Haushalt laut ruft?! Das ist Fasten zugegebenermaßen eine Herausforderung. Zu Recht fühlen sich viele Eltern allein schon mit dem Gedanken ans Fasten überfordert. Doch ich faste Schlaf so wie alle Eltern! — Dani (@GluckeundSo) 1. März 2017 Ich werde es trotzdem wagen und lasse euch dieses Mal bei meiner Selbstgeißelung zusehen. Auf Instagram könnt ihr mitverfolgen wie es mir dabei geht. Warum ich faste, nach welcher Methode ich faste und mit welche Hilfsmitteln mir dabei zur Verfügung stehen, erzähle ich euch heute. Warum nur? Wir leben in einer Zeit in der alles immer und überall verfügbar ist, wir haben uns angewöhnt ständig etwas zu konsumieren und unsere Sinne sind oft überreizt. Ich merke immer deutlicher, dass ich mich damit nicht wohlfühle. Meine Schilddrüsenwerte sind noch nie so schlecht gewesen wie nach der letzten Stillzeit (Hashimoto) und ich lechze ständig nach dem nächsten Kau- und Geschmackserlebnis. Es ist höchste Zeit das wieder gerade zu rücken! Vor einigen Jahren – noch vor den Kindern – habe ich …

[on tour] Mallorca als ideales Ziel für einen easypeasy Familienurlaub

Übermannt euch am Ende des Winters auch so das Fernweh? Ich erzähl euch gerne von unseren Reisen im letzten Jahr und schwelge so ein wenig auch selbst in den Erinnerungen… Über die spanische Sonneninsel Mallorca muss ich euch nichts erzählen. Ihr kennt die Insel alle und die Meisten werden auch schon selbst dort gewesen sein. Wir waren letztes Jahr tatsächlich zum allerersten Mal auf Mallorca. Und das auch noch zum ersten Mal mit beiden Kindern. Im für uns alle ersten All-Inklusiv-Urlaub. Ich gestehe, ich hatte Vorurteile. Es ist jetzt zwar nicht so, dass wir sonst nur Backpacker-Urlaub mit Zelt und ohne Plan machen. Ganz im Gegenteil, denn auf meine eigene Toilette werde ich nie verzichten. Wir sind eher die Stadthotels/Ferienwohnung-Liebhaber und Mietwagen-Road-Trip-Planer. Ich bereite mich gerne vorher gründlich vor, studiere monatelang Reiseführer und mache mir Listen von Sehenswürdigkeiten und Restaurants. Wir mögen es jeden Tag woanders zu essen, selber frisch auf Märkten einzukaufen und das lokale Leben zu entdecken. Normalerweise. Warum und wo Doch letzets Jahr hatten wir gerade das erste Jahr mit dem zweiten …

Quality Time ist für alle da! #bicqualitytime – Werbung

Wir alle haben Zeiten und Tätigkeiten in unserem Leben, die machen wir nicht unbedingt immer mit Genuss. Putzen zum Beispiel, oder auch ein krankes, quakiges Kind bespaßen. Es muss gemacht werden und wir geben unser Bestes, aber qualitativ würde ich das nicht zu den wertvollsten Zeiten in meinem Leben zählen. Dann gibt es da noch die absolut einmaligen Highlights. Die ersten Schritte oder das erste Wort der Kinder. Die super Konferenz oder auch der schöne Urlaubstag. Viele Dinge kann man nur ein einziges Mal erleben und sie hinterlassen tiefe, berührende Spuren in unserem Herzen. Einiges – wie einen netten Grillabend mit Freunden oder einen schönen Ausflug zum Zoo – kann man wiederholen. Vieles ist aber einmalig und lässt sich mit der Intensität der Gefühle kein zweites Mal reproduzieren. Wenn es also bei der qualitativ wertvollen Zeit, um die besonderen Momente geht, müsste ich versuchen so viele besondere Momente wie möglich zu erleben. Und bedeutet das automatisch, dass ich um die tollen Momente der Kinder nicht zu verpassen, all meine Zeit mit ihnen verbringen muss? Was …

Ich hab ein Baby

113 Mütternotruf: „Mütternotrufzentrale, bitte legen Sie nicht auf…Hallo?“ Junge Mutter im folgenden Anna: „Hallo, Ich …eh…ich hab ein Baby.“ Notruf: „OK, ist da noch eine Person bei Ihnen?“ Anna: „Nein, ich bin allein. Äh, wir. Meine Tochter schläft.“ Notruf: „Und wann haben sie zum letzten Mal eine andere Person gesehen? War das heute?“ Anna: „Oh, mein Mann…ich glaub, heute Morgen?“ Notruf: „Noch irgendeine Person?“ Anna: „Ich glaub nicht. Naja, vielleicht den Briefträger? Aber durch die Rollladen. Zählt das?“ Notruf: „Ich befürchte nicht. (Pause) Ich werde sie jetzt bitten die Rollladen hoch zu machen, ok? Lassen sie uns versuchen etwas Licht hinein zu lassen.“ Anna: „Wieviel Licht? Meine Tochter ist gerade erst eingeschlafen!“ Notruf: „Wo genau befindet sich ihre Tochter gerade?“ Anna: „In ihrem Stubenwagen. Sie schläft zum ersten Mal im Stubenwagen.“ Notruf: „Nur ein klein wenig Licht reicht schon. Versuchen sie jetzt die Rollladen hoch zu ziehen. Nur ein Stückchen.“ Anna: „Ok. (Pause) Ich hab’s. (Pause) Es ist hell. Es fühlt sich so hell an!“ Notruf: „Das ist gut! So soll es sich anfühlen! (Pause) …

Trauer um die eigenen Eltern – Auch nach 6 Jahren noch aktuell

Vor etwas weniger als 5 Jahren schrieb ich diesen Text auf dem alten Blog. Die Veränderungen von denen ich damals schrieb, nahmen kein gutes Ende. Der Kontakt zu meinen Vater starb im Grunde mit ihr und noch heute trauere ich um meine Mutter genauso, wie um das verlorene Bild von meiner heilen Welt in unserer Kindheit. Die Erinnerungen und Gefühle sind jedes Jahr, jeden Tag noch genauso intensiv wie damals. Wann diese heilende Zeit kommt, weiß ich noch nicht. Aber ich bete, dass es meinen Jungs  eines Tages leichter fällt ohne mich zu leben. Weil es noch genauso schmerzt ohne Dich zu sein… Ob es der Herbst ist? Die dunkleren Tage und die langsam hineinkriechende Kälte haben mir immer schon zugesetzt. Es wird in dieser Jahreshälfte viel intensiver gefühlt, meine ich. Die Leichtigkeit des Sommer’s schwindet langsam und an die Kälte muss ich mich gewöhnen. Dieses Jahr wartet meine Familie zudem auf zukünftige Veränderungen. Veränderungen für die ich nicht bereit zu sein scheine obwohl es mich nur sekundär betrifft. Die letzten Monate haben für mich …

[gebacken] Unser liebstes Rezept für Waffeln!

Waffelrezepte gibt es viele, aber es gab auch immer etwas, dass uns störte. Entweder waren sie zu süß oder zu fettig oder enthielten Buttermilch und die hab ich so gut wie nie zuhause. Waffeln backen wir aber meist spontan und da brauch ich ein Rezept, dass man schnell zusammengerührt hat und für das ich nicht noch einkaufen muss. Und was ich ganz wichtig finde…der Teig darf auf gar keinen Fall eiig schmecken! Wenn die Waffeln nach Ei riechen, kräuseln sich mir die Nackenhaare und das passiert einem mit diesem Rezept garantiert nicht. Die ganze Münsterfamilie ist begeistert von diesen leckeren Kinderwaffeln und isst die auch gerne noch am nächsten Tag kalt…wenn tatsächlich welche übrig bleiben. Genug geschwärmt, hier nun endlich das Rezept: 80g Butter in der Mikro schmelzen und abkühlen lassen 2 Eier (M) mit 100g Zucker mit dem Schneebesen hell schlagen 200ml Milch mit der geschmolzenen Butter zur Zucker-Ei-Mischung geben und gut weiterrühren 250g Mehl, 1 TL Backpulver und 2 TL Vanillezucker vermischen und zur Ei-Butter-Masse geben. Im Waffeleisen ausbacken. Wirklich einfach oder? Das …

Die Kinder sind mir zuviel! 5 Ideen gegen den Stress, die genau JETZT helfen

Erstmal: Wir sollten keine Angst haben das auch mal zuzugeben. „Ich kann nicht mehr.“ „Die Kinder sind mir gerade einfach zuviel.“ „Ich will nicht mehr, ich brauch eine Pause.“ Ich bin weder eine schlechte Mutter, noch liebe ich meine Kinder weniger, wenn ich diesen Satz ausspreche. Im Gegenteil, ich stelle fest, dass auch meine Kräfte ein Ende haben. Und diese Einsicht ist gesund und wichtig, das müssen auch die Kinder erfahren! Ihr seid mir zuviel. Kinder = Stress? Es gibt so Momente, da sehe ich es kommen. Ich kann es es förmlich sehen, wie meine Geduld und Kraft aus mir herausgesaugt wird. Meine Jungs fordern beide Aufmerksamkeit und ich bin einfach nicht in der Lage zu liefern. Ich will einfach mal allein sein. Oder zumindest sollen sie ohne mich spielen. Ich muss atmen und kriege keine Luft. Ich bin müde und werde dann selbst ganz unangenehm. So wie die Diva in der Schokoriegelwerbung, die einfach mal Schokolade braucht, um sich wieder in einen normalen Menschen verwandeln zu können. Ich brauch dann einfach mal Pause (oder …