Neueste Artikel

Bremen Bremerhaven und Dangast Münstermama Citytripp Tipps Familienurlaub mit Kindern in Niedersachsen und Bremen

Städtetripp mit Kindern – Bremen, Bremerhaven und Dangast

Städtereisen mit Kindern kann man nicht nur nach Hamburg, München oder Berlin unternehmen. Rund um den Jadebusen, an der deutschen Nordseeküste finden sich ein paar Perlen des Nordens, die man sich nicht entgehen lassen darf! In Bremen, Bremerhaven und Dangast kann man jeden Tag ein neues Abenteuer erleben, egal bei welchem Wetter.

Das nächste lange Wochenende kommt bestimmt und wenn euch unsere Tipps gefallen, teilt ihn gerne auf Facebook oder Pinterest!

Unsere Tipps für Bremen, Bremerhaven und Dangast
Bremen – Show und Shopping

Bremer_Stadtmusikanten-Citytripp-Kleinkind-Familienurlaub-Bremen

Wenn ihr könnt, dann müsst ihr unbedingt mal in Bremen ins Musical Theater. Ein tolles Haus mit wirklich interessantem Programm. Wir durften im Rahmen des Russian Circus on Ice einen Nachmittag lang das Musical Theater auf den Kopf stellen und sind begeistert von der Familienfreundlichkeit!

Sitzauflage-Bremen-Musical-Theater-Russian-Circus-Familienurlaub-Citytripp

Die Größe ist ideal für den Besuch mit kleinen Kindern. Die Anordnung der Sitze (plus die zur Verfügung stehenden Sitzauflagen) sorgen dafür, dass auch wirklich jeder alles sieht!

Sitzauflage-Bremen-Musical-Theater-Russian-Circus

Nach einer Nachmittagsvorstellung kann man hervorragend Essen gehen in Bremen. Uns hat der Fisch und das Bier im Schnoor Bräu sehr gut geschmeckt und die Kinder hat den größten Spaß mit der leckeren Pizza im Loui & Jules. Im Schnoor Viertel findet man viele traditionelle und touristisch interessante Cafés und Restaurants. Entlang der Straße „Vor dem Steintor“ findet man internationale Küche, Bars, Take-away Restaurants und die hipperen Läden.

Zum Shoppen gibt es interessante Möbel-Geschäfte wie Hay, Popo und Treibholz in der Straße „Auf den Häfen“ und für Klamotten und Co. findet jeder im Weserpark seine Lieblingsmarke.

Citytripp ins Schnoor Viertel in Bremen mit Kind Kleinkind Familienurlaub

Wir selbst waren das letzte Mal im Sommer 2014 in Bremen und haben die Stadt mit unserem ersten Kleinkind erkundet. Daran erinnere ich mich immer gern!

Mehr tolle Tipps rund um Bremen findet ihr bei Sandra von wortkonfetti, der bezauberndsten aller Bremen-Insider!

Dangast – Mehr als Meer

Bremen Bremerhaven und Dangast Münstermama Citytripp Tipps Familienurlaub mit Kindern in Niedersachsen und Bremen

Dangast liegt am südlichen Punkt des Jadebusen. Ganz in der Nähe gibt es sogar einen Centerparc und man kann sogar direkt am Strand des Campingplatzes in extra dafür gebauten Strandkörben und Häuschen übernachten!! Doch auch in Dangast selbst gibt es viel zu entdecken! Rund um das Alte Kurhaus zum Beispiel findet man spannende, lustige und auch etwas zweideutige Skulpturen. Das ganz frisch sanierte Quellbad bietet auch in der kalten Jahreszeit die Möglichkeit in salzigen Wellen zu baden und auf rasanten Rutschen den Meerblick zu genießen.

Wer ein Wochenende in Dangast mit typisch nordischem Schietwetter erlebt hat vielleicht das Gefühl, schon alles gesehen zu haben. Nicht weit in Großenmeer wartet aber noch die Modelleisenbahn von Dr. Cornelius. Immer sonntags von 16-18 Uhr öffnen die vielen Ehrenämtler ihre Türen für kleine und große Liebhaber von Miniaturwelten.

Außerdem gibt es im Vareler Hafen gleich zwei Highlights für kleine und große Feinschmecker. Auf der einen Seite des Hafenbeckens findet man ein großes Outlet der Firma Bahlsen und auf der anderen Seite das Vareler Brauhaus mit köstlichem Bier und einem fantastischen Fisch-Buffet! Das Beste: Hier findet jeder in der Familie sein kulinarisches Glück, egal ob Fisch, Fleisch, vegetarisch oder süß!

Bremerhaven

Rund um den Hafen von Bremerhaven finden sich so viele touristische Ziele, dass wir uns dieses Mal auf den Zoo am Meer beschränkt haben. Daneben findet sich auch das Klimahaus, das Auswandererhaus und das Schifffahrtsmuseum. Alles mit verschiedenen Altersgruppen von Kindern einen Besuch wert!

ZooAmMeer-Bremerhaven-Bremen-Dangast-Varel-mit-Kindern-Familie-Ausflug-Urlaub-Winter-Sommer-Ferien-Freizeit

Der Zoo hat uns trotz eisiger Brise sehr positiv überrascht. Die Bewertungen im Netz waren sehr unterschiedlich und wir konnten uns kaum vorstellen dort den ganzen Vormittag zu verbringen. Aber jede Minute hat sich voll gelohnt und wir sind am Ende sogar noch eine zweite Runde gegangen! Viele Tiere, die man dort in den schön angelegten Gehegen mit Meerblick sehen kann, kannten wir noch gar nicht! Einen Polarfuchs zum Beispiel und auch die lustigen Basstölpel. Im Aquarium mit riesigen Becken voller Nordsee-Bewohner haben wir eindeutig die meiste Zeit verbracht.

Besonders bei Regen ist Bremerhaven also einen Ausflug wert. Die vielen spannenden Ausstellungen bieten für Kinder und Eltern abwechslungsreiche Stunden.

Wir nutzen fast immer einen Zwischenstopp in Bremen, Bremerhaven und Dangast auf dem Hin- oder Rückweg nach Cuxhaven. Da ist die Anreise in den Familienurlaub schon das erste Abenteuer. Macht ihr auch so gern Zwischenstopps auf einer Urlaubsfahrt?

Nächste Woche geht es weiter mit unseren Winter-Reiseberichten. Ein ganzer Beitrag zu Cuxhaven im Winter mit tollen neuen Tipps erwartet euch! Wenn euch der Beitrag gefallen hat, schaut euch gerne auch unsere anderen Reiseberichte an…

Erziehung Familie Eltern Kinder

Erziehung darf keine Glückssache sein

Von den vielen Lehrersprüchen, die ich selber im Laufe der Jahre als Schüler hörte, ist ein Spruch selbst nach über 20 Jahren besonders in Erinnerung geblieben:

“Gute Erziehung ist Glückssache.“

Ein Lehrer sprach ihn immer dann kopfschüttelnd aus, wenn wir Sechst- oder Siebtklässler uns nicht angemessen benahmen.

Ich gebe zu, ich erinnere mich vor allem dann an diesen oberschlauen Spruch, wenn sich Kinder – wohlgemerkt nicht die eigenen – in meinen Augen schlecht benehmen. Sind diese Kinder wirklich Opfer einer schlechten Erziehung? Erziehen diese Eltern ihre Kinder falsch, womöglich gar nicht? Oder störe ich mich daran, dass andere nicht meine eigenen Erziehungsvorstellungen umsetzen? Die Münstermama dachte hier schon mal über eine ähnliche Frage nach.

Giraffe oder Wolf?
Giraffe Erziehung Münsterpapa Eltern Kinder Familie

Die Giraffe als Bild in der Erziehung

Ein Blick in die pädagogische Fachliteratur zeigt, dass es eine Vielzahl von Erziehungsstilen gibt. Teilweise mit konkurrierenden Auffassungen und Idealen. Eine ganze Reihe an Tieren müssen mit ihren Eigenschaften als Leitbild für die richtige Erziehung herhalten. Zum Beispiel der Wolf und der Pinguin bei Jesper Juul oder die Giraffe und der Wolf bei Marshall B. Rosenberg. Juul sieht den Wolf deutlich positiver als Rosenberg. Mir geht es da ähnlich. Wenn es dem Wolf entspricht, eine deutliche Ansage zu machen, anstatt Fehlverhalten zu ignorieren oder ohne Ergebnis zu diskutieren, dann geht das für mich in Ordnung. Unter “eine deutliche Ansage machen” verstehe ich nicht, mein Kind runter zu machen oder seinen Willen zu brechen.

Ich versuche mich mal an einem Beispiel im Sinne der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Rosenberg. Der Wolf (Satz 1) hat hier wohlgemerkt die negativen Eigenschaften, im Gegensatz zur friedfertigen Giraffe (Satz 2).

“Kannst du mal endlich aufräumen? Dein Zimmer ist ein Saustall! Ich glaube, du bist gar nicht in der Lage richtig zu spielen.”

oder

“Name, dein Zimmer ist unordentlich. Räume es bitte auf. Sag mir Bescheid, wenn du dabei Hilfe brauchst.”

Bei Satz 1 wird dem Kind die Illusion der Wahlfreiheit gegeben. Gleichzeitig wird sein privater Lebensbereich abgewertet und es persönlich runter gemacht. Das Kind wird hier – womöglich unbeabsichtigt – in seiner Persönlichkeit verletzt.

Satz 2 lässt keine Wahlfreiheit. Er ist sachlich und die Aufforderung wird mit einer Bitte unterstützt. Damit zeige ich, dass ich mein Gegenüber achte. Der Aufforderungscharakter wird dadurch nicht abgeschwächt. Schließlich biete ich meine Hilfe bei Bedarf an, so dass ich meinem Kind nicht das Gefühl gebe, es mit der Aufgabe alleine zu lassen. Wenn das Kind schon älter ist, kann man das eigene Gefühl zu der Sache äußern („Ich bin frustriert, wenn ich deine Spielsachen aufräumen muss“). Der Clou bei Satz 2 ist, darauf zu achten, dass das Zimmer wirklich jetzt aufgeräumt wird. Mit aller Konsequenz. Das ist anstrengend.

Welche Idealvorstellung von Erziehung haben wir?

Bei der Entscheidung für einen Erziehungsstil spielen viele Faktoren eine Rolle: Die Erziehung, die man selbst genossen hat, eigene Moral- und Wertevorstellungen und die Einigung mit dem Partner. So verschieden die Menschen sind, so verschieden auch ihre Erziehungsstile. Es gibt nicht DIE richtige Erziehung, sondern viele Wege, die zielführend sind.

Grundlegende Erziehungsideale haben sich hier durchgesetzt. Diesen Werten sollten wir alle zustimmen: Wir…

  • wenden keine Gewalt an (weder körperlich, noch durch Worte),
  • bringen unseren Kindern bei, Grenzen zu akzeptieren,
  • ermöglichen unserem Kind ein selbstbestimmtes Leben.

Die Goldene Regel beinhaltet diese Werte. Sie findet religions- und kulturübergreifend Zustimmung.

Die Zeiten, in denen Erziehung per se kritisch gesehen wurde, sind vorbei. Das ist auch gut so. Es hat sich doch gezeigt, dass grenzenlose Freiheit Kindern nicht gut tut. Besonders wenn viele Kinder zusammen sind, benötigen sie klare Regeln (und Konsequenzen bei deren Nichtbeachtung). Erziehung geschieht nicht nebenbei. Sie ist kein Selbstläufer, sondern Arbeit. Teilweise sogar harte, Kräfte raubende Arbeit.

Unterstützung im Alltag

Bei unserem zweiten Sohn merkten meine Frau und ich, dass dieser seine Grenzen offensiver und provokanter austestet, als unser Großer. Wir sagten häufiger laut “Nein” und mussten angedrohte Konsequenzen öfter umsetzen – Schreien und Weinen inklusive. Besonders beim Essen war das eine Herausforderung. Im Team sind solche Situationen deutlich besser zu bewältigen als alleine. Beobachte ich ein ähnliches Verhalten bei einem anderen Kind und sehe, dass dessen Eltern nicht reagieren, steigt in mir schnell Wut auf. Sind sie nicht bereit, die Erziehungsarbeit zu leisten? Ist das Nicht-Reagieren ein Zeichen von Überforderung oder von Desinteresse? Vielleicht hat das Kind in diesem Moment wirklich Pech gehabt.

Erziehungsratgeber oder ein moderiertes Elterntraining sind für überforderte Eltern eine Hilfe. Ratgeber, die in großer Zahl in öffentlichen Büchereien erhältlich sind, können Tipps und Anregungen für bestimmte Problemsituationen geben. Ein Elterntraining kann helfen, wenn zum Beispiel ein neuer Partner in die Familie kommt (Beratungsangebote der Stadt Münster). Auch Humor ist  für mich eine Hilfe, stressige oder nervige Situationen aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und mich selber in meiner Rolle nicht zu ernst zu nehmen. Um sich aufmuntern oder gar mitreißen zu lassen, empfehle ich Johann Königs neues Buch über das Elternsein (am besten in der Hörversion!) . Als Papa von drei kleinen Kindern weiß er, wovon er redet.

Erziehung mit dem Helikopter

Ein relativ neuer Erziehungsstil sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Die eigenen Kinder werden nicht ignoriert, sondern auf Schritt und Tritt verfolgt und rund um die Uhr beobachtet. Sie sollen ja keinen Fehltritt machen, sondern ein optimales Leben ohne Schwierigkeiten und Hindernisse haben. Es ist der Helikopter-Erziehungsstil. Dass die eigenen Kinder hierbei zu großen Teilen fremdbestimmt sind, wird schnell übersehen.

Wie ist es zu diesem fast schon lustigen Helikopter-Bild gekommen? Ich habe einmal überlegt, wann Helikopter im echten Leben eingesetzt werden. Wenn wir mal den Freizeitbereich außen vor lassen, dann doch wohl in sehr speziellen, dringenden und meist gefährlichen oder bedrohlichen Lebenslagen. Bezogen auf Erziehung bedeutet das:

→ Wenn ich den Verdacht habe, dass mein Kind gemobbt wird: ab in den Helikopter.

→ Wenn ich mitbekomme, dass der Lehrer sexistische Sprüche vor der Klasse zum Besten gibt: ab in den Helikopter.

Viel mehr Beispiele fallen mir gar nicht ein. Klar ist, dass in der Erziehung deutlich zu viel mit dem Helikopter geflogen wird!

Kommen wir zurück zu guter Erziehung. Ja, es gibt sie. Da, wo Eltern ihre Kinder von ganzem Herzen lieben. Diese Eltern wissen, dass diese Tatsache alleine nicht ausreicht. Erziehung ist ein richtiger Job … für viele ein Traumjob!

Erziehung-Papablogger-Münster-Familie-Eltern-Kinder-Familienleben

ergobag-pack-kinderzimmer-vorschule-einschulung-grundschule-münster-mama-weisheiten

*Werbung ergobag* 6 Sätze die dich in der Schulzeit begleiten sollen

Im kommenden Sommer gehört mein Münsteraner zu den i-Dötzchen, wie man hier in Münster sagt. Der Beginn der Schulzeit bedeutet für die ganze Familie einen neuen Lebensabschnitt. Für uns Eltern ist es mindestens so aufregend, wie für unseren Sohn.

Seit ein paar Tagen steht nun schon sein schöner grüner ergobag Pack am Fußende seines Bettes. Jedes Mal, wenn ich ihn sehe, wird mein Herz ganz voll. Ich bin so stolz auf diesen klugen, mutigen, geduldigen Jungen. Doch ich habe die gleichen Ängste wie viele andere Mütter.

Wird er gut mitkommen in der Schule?

Wird er auch Spaß haben und neue Freunde finden?

Wird er sich behaupten können und stark genug sein, dem Leistungsdruck stand zu halten?

Langsam wird mir immer bewusster, was ich ihm unbedingt mit auf den Weg geben möchte. Die richtige Schultasche, ein paar Hefte und eine gut gefüllte Brotbox sind wichtig, aber es gibt noch so viel mehr.

ergobag-pack-kinderzimmer-vorschule-einschulung-grundschule-münster-mama-weisheiten

6 Sätze, die dich in der Schulzeit begleiten sollen
  • Steh wieder auf.

Wir alle fallen von Zeit zu Zeit hin. Wir machen Fehler, haben Angst oder Ärgern uns. Doch es liegt an uns selbst, wie es danach weitergeht. Lass nicht den Frust oder die Angst dein Leben bestimmen. Steh wieder auf und mach weiter. Das ist nicht einfach und vielleicht auch mit Schmerzen verbunden, aber du schaffst das! Du hast genug Kraft, Talent und Mut, das weißt du. Und wenn du aufstehst, wirst du noch stärker und viel zufriedener sein.

  • Wissen ist Macht.

Das ist ein Satz, den Erwachsene gerne benutzen und wenn du ihn verstehst, wird dir jede Tür offen stehen. Wenn du lernst und nicht aufhörst zu lernen, dann bist du immer im Vorteil. Aber dabei geht es nicht nur um reine Fakten. Es ist viel wichtiger zu erfahren, was man wirklich wissen muss und wie man die Wahrheit herausfindet.

  • Vertraue aber nicht blind.

Sei offen gegenüber den Menschen und bereit jedem zu vertrauen. Aber schenke dein Vertrauen nicht zu unüberlegt. Es gibt Menschen, die vielleicht auf den ersten Blick wie die besten Freunde wirken und sich aber in einer schwierigen Situation gegen dich stellen. Lass die Menschen in dein Herz, die dich fliegen lassen und lerne die Menschen loszulassen, die dich runterziehen.

  • Bescheidenheit vs Anspruchslosigkeit

Mit Fähigkeiten oder Besitz zu protzen ist nicht nett. Keiner freut sich, wenn er einen Mangel unter die Nase gerieben bekommt. Doch es gibt Momente im Leben und vor allem in der Schulzeit, da ist es nicht angebracht sein Licht unter einen Scheffel zu stellen. Wenn du dich in den entscheidenden Momenten mit wenig zufrieden gibst, wirst du nicht glücklich. Lerne zu unterscheiden, wann Bescheidenheit angebracht ist und wann sie deinem Glück im Weg steht.

  • Hab Spaß in der Schule!

Jeder Tag ist wichtig und will gelebt werden. Warte nicht mit dem Spaß und den Abenteuern bis die „richtige“ Zeit dafür gekommen ist oder die Schulglocke ertönt. Du kannst aus jeder Situation eine gute machen und an jeder Herausforderung Spaß haben!

Das Wichtigste aber, das ich meinem Sohn mit auf den Schulweg geben möchte:

  • Ich bin da.

Hab nie Angst mir von deinen Schwierigkeiten, Ängsten oder Fehlern zu erzählen. Wenn du möchtest, werde ich dir meinen Rat geben. Und wenn nicht, bin ich einfach nur da. Du musst es mir nur sagen. Ich fange dich auf. Ich halte dich, und wenn du keine Kraft mehr hast, werde ich dich auch tragen. Egal wie alt du bist und an welchem Ort der Erde. Selbst wenn wir uns mal streiten oder verschiedener Meinung sind, bin ich da. Ich werde dich nie allein lassen, wenn du mich brauchst. Das ist die Magie einer Mutter. Wenn ein Kind eine Mutter braucht, ist aller Ärger vergessen und die Super-Mama-Kraft da. Diese Magie hört nie auf. Mütter fühlen immer, wenn mit ihren Kindern etwas nicht ganz im Reinen ist. Meistens schon bevor es den Kindern selbst klar ist. Also, zögere nie deinen Ballast mit mir zu teilen. Ich bin für dich da.

ergobag-pack-Schultasche-Ranzen-Rucksack-Einschulung-Schulstart-Sohn

Warum wir Werbung für ergobag auf Münstermama machen?

Wie ihr auf Facebook sehen konntet haben wir uns im Fachhandel ausführlich beraten lassen. Die Entscheidung fiel dabei ganz klar auf ergobag Pack. Er ist die perfekte Kombination aus Trekkingrucksack und Schultasche. Außerdem ist er nicht so steif, wie ein gewöhlicher Schulranzen und deswegen deutlich „cooler“ findet unser Sohn. Neben vielen weiteren tollen Features bietet der Schulrucksack für Grundschüler in der Lumi Edition das fluoreszierende Design zusammen mit den vielen Reflektorflächen. Noch mehr Sicherheit auf dem Schulweg! Wir sind von der Verarbeitung, den hochwertigen Materialien und der Nachhaltigkeit überzeugt. Diese Tasche wird uns die gesamte Schulzeit über begleiten und daher arbeiten wir gerne mit ergobag zusammen.

ergobag-muenstermama-Schulzeit-Schulleben-Tasche-Schulkind

Unsere Vorsätze für Reisen, Zuhause, Interior, Leben, Zeitmanagement und Blog

Unsere Vorsätze für 2018 – Familie, Prioritäten und Reisen

Mein 2017 war aufregend, spannend und herausfordernd. So viele tolle neue Menschen, Events und vor allem auch neue Aufgaben. Ich hab ehrlich gesagt ein wenig Bammel vor 2018. Was hält es für uns bereit? Werde ich dem gewachsen sein? Traue ich mir und uns vielleicht zuviel zu?

Da wir 2019 eine für uns große Reise und Auszeit planen, wird dieses Jahr nochmal mehr auf’s Geld geachtet und auch weniger Urlaub genommen. Werden wir am Ende des Jahres dennoch zufrieden sein mit dem was wir daraus gemacht haben?

Ich möchte auf jeden Fall die große Lehre aus 2017 für mich mitnehmen:

„Mach das bestmögliche aus deiner Lebenszeit. Vor allem aus der Zeit mit den Kindern.“

Was das konkret für mich bedeutet, hab ich hier schon mal aufgeschrieben. Jetzt aber zu unseren – hoffentlich realistischen – Vorsätzen.

Pläne für 2018
Zuhause
  • Die kaputten Küchengeräte zu ersetzen. Und zwar ohne schlechtes Gewissen „so viel“ Geld dafür auszugeben.
  • Alle aussortierten Babysachen verkaufen/verschenken.
  • Den Kellerraum so umgestalten, dass wir ihn endlich als Sport- und Spielzimmer nutzen können.
  • Wieder mehr Zeit im Garten verbringen. Dazu gehört auch wieder mehr im Hochbeet mit den Kindern anzupflanzen.
  • Unser Schlafzimmer endlich fertig einrichten.
Reisen 2018
Familie und Freunde
  • Einen Weg finden die Uroma dauerhaft nach Deutschland zu holen
  • Öfter unsere Babysitterin einspannen und mit dem Münsterpapa ausgehen
  • Wieder mehr Postkarten und Briefe schreiben
  • Die Geburtstage und die Einschulung des Münsteraners feiern
  • Nach einem Jahr Pause, soll die Halloween Party auf jeden Fall wieder stattfinden
Herz- und Brot-Arbeit
  • Weiterhin den Fokus auf den Spaß beim Schreiben lassen und keine Aufträge annehmen, bei denen ich Frust kriege.
  • Meiner Schreibzeit mehr Priorität geben und in dieser Zeit keine anderen Sachen erledigen. Auch keine Mails!
  • Die Eventreihe für Münsterblogs starten (und keine Lungenentzündung kriegen!)
  • Im Büro mehr Struktur in meinen Bereich bringen
  • Wieder ein paar Überstunden für die Kindkranktage sammeln

Ich bin gespannt, ob ich das alles hinkriege. Habt ihr Vorsätze – oder besser – Pläne für 2018? 

2017 Jahresrückblick Münstermama Blogger Mamablog Münster mit Kindern Familie Rezepte Familienessen

Unser 2017 – Das Jahr mit den besten Stories der Münstermama

In 2017 konnte ich endlich wieder mehr Energie und Zeit in die Schreiberei investieren und auch der Münsterpapa hat seine Themen hier gefunden. So viele Artikel gab es noch nie in einem Jahr von uns! Deswegen zeige ich euch heute nochmal die beliebtesten und interessantesten Artikel aus jedem Monat!

#1 Januar 2017

Die Kinder sind mir zuviel! 

Die Kinder tanzen dir auf der Nase rum und du hast gefühlt die letzten Jahre kein Auge zugemacht? Wenn dir das Gefühl für dich selbst abhanden gekommen ist, kannst du dann überhaupt noch die Kinder wahrnehmen? Sag  es ruhig, die Kinder sind dir zuviel, oder?!

#2 Februar 2017

Hilfe! Ich hab ein Baby!

Was hätte ich als Baby Mama dafür gegeben eine Notruf-Hotline zu haben! Jemand, der mir zuhört, wenn die ganze Welt plötzlich Kopf steht und mein schlafloses Hirn nicht mehr weiß wie die Dusche funktioniert…die Hotline gibt es leider immer noch nicht, aber die Vorstellung ist zumindest sehr unterhaltsam.

#3 März 2017

Ganz große Bagel-Liebe 

Die Kinder lieben meine Bagel. Manchmal knusprig wie Brötchen und manchmal fluffig weich wie in Amerikanischen Delis. Immer frisch gebacken und unfassbar lecker!

#4 April 2017

Mama als Mensch

Es ist Zeit wieder loszulegen. Als Frau. Als Mensch und nicht nur als Mama. Ich bin nicht die Summe meiner Kinder. „Ich bin ich“ das lernen die Kindern schon im Kindergarten und das muss ich Ihnen vorleben.

#5 Mai 2017

Die gute Mutter ist nicht perfekt

„Iss deinen Teller auf! Ich muss nochmal wischen und saugen und die Kinder müssen auch noch gebadet werden!“ Diese und andere Sätze machen uns ganz viel Druck und der muss jetzt mal raus.

Wäsche Haushalt Mama perfekt Mutter Zeit Alltag Familien Haushalt Münster Leben Kinderzimmer

#6 Juni 2017

Ehe als Traum oder Alptraum? 

Wie läuft eine Ehe eigentlich so im Alltag? Welche Diskussionen führen wir und worüber streiten wir? Besteht sie nur noch aus Gewohnheit?

#7 Juli 2017

Summer in the city

Alle ziehen mit den Kindern auf’s Land. Wir haben es anders herum probiert. Das Leben mit Kindern im Zentrum von Münster.

#8 August 2017

Erziehungs-Prioritäten

Wir alle wollen unseren Kindern so viele und so sinnvolle Fähigkeiten mit auf den Lebensweg geben, wie nur möglich. Doch was ist die wohl wichtigste von all den Kompetenzen?

Mama Liebe Erinnerung Freude Kinder Familie Münster Memories Family

#9 September 2017

Mittagessen Quick & Yummy

Oft braucht man kein Rezept, sondern nur eine Idee. Mittagessen-Ideen für Familien bei denen es öfter man schnell gehen muss, sind besonders praktisch. Diese 5 Ideen schmecken garantiert jedem in der Familie!

#10 Oktober 2017

Mutterliebe

Welch verrückte Gefühlswelt, welch paradoxe Gedanken man als Mutter doch so erfährt. Ich liebe meine Kinder auf so eine besondere Art und Weise und nur Eltern werden dieses Gefühl begreifen können, denn mit Logik hat es nichts zu tun.

#11 November 2017

Die Liebe des Lebens

Ich hab ein großes Glück. Das größte Glück, das man als Mensch erfahren kann. Ich habe jemanden an meiner Seite, den ich wirklich liebe und der mich so liebt wie ich bin. Ohne Zweifel, ohne Fragen.

#12 Dezember 2017

To Do or Not To Do 

Zum Jahresabschluss nochmal was zum Lachen. Für alle fleißigen Lieschen und die, die es gerne wären. Vielleicht auch für die, die einfach lieber leben!

Noch nicht genug Lesestoff? Schaut doch auch mal bei unserem Baby www.muensterblogs.de vorbei, da findet ihr sicher noch mehr!

Pin Münstermama 2017 Blog Mutter Lifestyle Funny Lustig Lecker Rezept Einfach Haushalt Tipps Münster

To-Do's für Smarte Eltern lustige Mama To Do Liste

Die Einzig Wahren TO-DOs

Na, schön im Stress? Ich habe da was Humoriges für meine Leidens-Genoss*innen an der Elternfront. Aber Vorsicht, ich bin ein Listen-Junkie und liebe To-Dos!

*Achtung Ironie On*
To-Do’s für Echte Eltern
Tägliche To-Dos
  • Pipi-Schnupper-Check in den Badezimmern.
  • Spülbecken mit Wasser und viel Schaum volllaufen lassen und alles dreckige Geschirr darin verstecken einweichen. Riecht gut und es sieht so aus als ob du gerade vorhattest es zu spülen.
  • Lass den Hund (oder die Katze) die Krümel und Essensreste unterm Esstisch beseitigen. Wenn du kein Haustier hast, ist es spätestens jetzt Zeit dafür!
  • Sammel alle Papiere und Post in einem Korb und stell ihn ins Arbeitszimmer. Dein Partner kümmert sich bestimmt drum.
  • Alles was auf dem Boden liegt aufheben und in nahestehenden Schränken verstecken.
  • Animiere die Kinder ihren Krempel in ihre Zimmer zu bringen, indem du drohst sonst alles zu verschenken.
  • Schließ die Türen der Kinderzimmer und ignoriere das Chaos dahinter
Wöchentliche To-Dos
  • Schau unter den Kissen und Sofa Ritzen nach gammelnden Essensresten.
  • Verwesungs-Schnupper-Check im Auto. Irgendwelche schimmelnden Snackreste?
  • Fange an die Bettwäsche zu waschen und vergesse sie dann im Trockner
  • Wenn die Mülleimer voll sind, hast du noch nicht genug gestopft!
  • Kannst du dich selbst noch in den Spiegeln erkennen? Wenn ja, reicht das. Fenster müssen nur bei schöner Aussicht geputzt werden.
  • Feuchttücher eignen sich hervorragend, um im Bad und in der Küche den Anschein der sauberen Flächen eine weitere Woche aufrecht zu erhalten.
  • Denk über das Staubwischen nach, um dann in herzhaftes Gelächter auszubrechen!
  • Weißt du noch, wo Wischmob und Co. stehen? Das reicht.
Monatliche To-Dos oder wenn die Schwiegermutter sich angekündigt hat
  • Schmiede Pläne das Haus abzubrennen, weil du den Rückstand an versäumten Haushaltsaufgaben eh nie wieder aufholen wirst.
  • Heul ne Runde.
  • Putze einen ganzen Tag lang, an dem du die Kinder wegorganisierst und ihnen verbietest irgendetwas anzufassen.
  • Heul noch eine Runde, wenn die Kinder wieder zum Essen und Schlafen heimkehren.
  • Wiederhole alle Schritte bis zu deinem seeligen Ende.
*Ironie Off*

Wer jetzt wirklich ernst gemeinte Tipps zum Thema Haushalt und Essensplanung sucht, findet vielleicht hier etwas. Aber ich hoffe sehr, diese Liste hat euch ein wenig zum Schmunzeln gebracht und ihr lasst hin und wieder auch mal fünf gerade sein. Entspannt euch ein wenig! Gesunder Egoismus und so…ihr wisst schon 😉

In diesem Sinne…hier sind 31 Ideen für Mama Pausen! Und…noch ein Plädoyer für’s faule Elternsein!

Buchungsportal BestFewo Ferien Urlaub Familie Strand Berge Wohnung Haus Miete

*Anzeige* Checkliste für die Buchung einer Ferienunterkunft mit BestFewo

Warum Werbung für BestFewo? Findet ihr es auch so frustrierend auf Reiseportalen immer wieder die gleichen nervigen Fragen beantworten zu müssen und dann doch nur Unterkünfte angezeigt zu bekommen, die schon ausgebucht oder zu teuer sind? Ich zeige euch, wie ich seit Jahren bei BestFewo schnell und einfach unsere Ferienunterkunft finde. Der Sommerurlaub 2018 kann kommen! 

Jetzt Zeit zu buchen!

Jetzt im Winter ist die perfekte Zeit um die Ferienunterkunft für den Sommerurlaub zu buchen. Ab Mitte Januar/Februar sind die meisten beliebten Ziele oft schon ausgebucht. Doch wer hat im Weihnachtsstress schon Zeit um stundenlang nach einer Ferienunterkunft zu suchen?
Dies ist wohl der Hauptgrund, warum ich so gut mit BestFewo klar komme. Ich finde die Plattform einfach übersichtlich und gut strukturiert. Die Suche funktioniert, im Gegensatz zu anderen Suchportalen, verlässlich. Wenn ich den Filter „2 Schlafzimmer“ eingebe, dann versteht das System, dass Mama und Papa auch Privatsphäre wünschen und nicht auf einer ollen Schlafcouch im Wohnzimmer zu schlafen möchten.

Buchungsportal BestFewo Ferien Urlaub Familie Strand Berge Wohnung Haus MieteEffiziente Suche

Für unsere Buchung habe ich mir daher eine Checkliste angelegt, die ihr euch natürlich gerne abspeichern könnt. Und wenn Sie euch gefällt, freue ich mich, wenn ihr die Liste teilt!

Mit meiner Checkliste gelingt mir die Buchung immer schnell und unkompliziert und ich vergesse keine Absprachen oder Bedürfnisse der Familie. So können sich alle auf einen schönen und erholsamen Sommerurlaub freuen können!

Checkliste für die Ferienunterkunft

Man gibt als Reiseziel den ersten Ort oder eine Region oben in der Suche ein und legt die Anzahl der Reisenden fest. Bevor ich einen Blick auf die Suchergebnisse werfe, widme ich mich erstmal und einmalig den Filtern…

Art der Unterkunft

Diese Optionen schränken die Suchergebnisse sehr stark ein und womöglich braucht es gar kein Haus, denn es gibt auch Wohnungen die einen Garten bieten. Ich belasse den Filter hier daher auf beliebig.

Ferienwohnung Ferienhaus BestFewo Checkliste Urlaub Familie Kind MünsterAusstattung

Natürlich wollt ihr einen Kühlschrank und einen Fernseher. Aber diese Haken könnt ihr euch sparen, denn das bieten die meisten Anbieter sowieso an. Genauso verhält es sich mit dem Internet/WLAN. Mir ist allerdings eine Spülmaschine wichtig und wenn wir länger als eine Woche verreisen, wünsche ich mir auch eine Waschmaschine.

Außenbereich

Wir brauchen auf jeden Fall immer einen Parkplatz. Nichts ist nerviger als mit müden und hungrigen Kindern von einem Ausflug zurück zu kommen und keinen Parkplatz zu finden oder die Einkäufe quer durch den Ort schleppen zu müssen.

Eine Grillmöglichkeit gehört für uns zum Sommerurlaub auch immer dazu. Gerade wenn wir frischen Fisch essen, möchte ich den Geruch nicht so gern in der Wohnung haben und freu mich, wenn der Mann ihn grillt und wir gemeinsam auf der Terrasse essen können. Und wenn die Kinder schlafen sitzen wir auch noch gern draußen mit Wein, Käse und einem guten Buch. Mit dem Klick auf Grillmöglichkeit bekommt man somit meist auch Garten oder Terasse.

„Geeignet für“

Da klicken wir natürlich immer familienfreundlich an. Mit Kindern ab 10 Jahren muss man das aber meiner Meinung nach nicht mehr unbedingt auswählen.

„Service“

Da wir einen Allergiker in der Familie haben ist es uns wichtig nur Unterkünfte angezeigt zu bekommen, in denen keine Tiere gewohnt haben. Und hin und wieder nutzen wir auch gerne einen Brötchenservice, der es morgens einfach entspannter macht. Ist ja schließlich Urlaub!

„Urlaub mit Kind“

Wichtig für den Urlaub mit kleinen Kindern ist, dass die Wohnung für Sie alle notwendigen Möbel bereithält. Und für mich ist es wichtig nicht für jedes Teil nochmal extra zahlen zu müssen wie es in manchen Ferienparks üblich ist. Hier kann ich einfach anklicken was meine Kinder brauchen.

„Schlafzimmer“

Wir reisen immer mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern. Zuhause hat jedes Kind ein eigenes Zimmer, doch im Urlaub haben die Beiden großen Spaß daran, sich das Zimmer zu teilen. Wegen meinem Rücken brauche ich auch immer ein richtiges Bett. Wenn es euch nichts ausmacht auf einer Schlafcouch im Wohnzimmer zu schlafen, reicht vielleicht auch eine Wohnung mit einem Schlafzimmer.

Ich lasse mir diesen Komfort aber nicht nehmen und möchte auch mit dem Liebsten ein wenig Privatsphäre im Urlaub genießen können ohne jeden Morgen erstmal das Schlaflager wieder aufräumen zu müssen.

Jetzt werden mir nur noch die Suchergebnisse angezeigt, die für mich wirklich relevant sind und das spart unheimlich Nerven. Vor allem weil die Unterkünfte in unserem angegebenen Reise-Zeitraum auch tatsächlich frei und direkt buchbar sind!

Berg-Wanderung_Urlaub-BestFewo-Kinder-Familienurlaub-Reise

Lage

Für uns ist die Lage immer wichtig und daher schaue ich mir vor der endgültigen Buchung auch nochmal die Lage genau auf der Karte an. Gibt es dort Ausflugsziele die für uns interessant sind? Gibt es z.B. ein Schwimmbad mit schöner Kinderbadelandschaft, einen Indoor-Spielplatz, Zoo oder Bauernhof, Museum oder Hafen, Outlets oder eine pitoreske Altstadt? Oder liegt gar eine Autobahn in Hörweite? Urlauben wir möglichst zentral oder lieber abgeschieden? Möchten wir den Berg/das Meer sehen können oder lieber direkt vor der Tür einkaufen?

Merkliste

Wenn ich etwas finde, das zu unseren Wünschen passt, dann speichere ich das direkt auf der Merkliste. Den Link zur Merkliste bekomme ich per E-Mail zugeschickt und kann ihn dann auf allen Geräten anklicken oder an meinen Mann oder eine Freundin weiterleiten. Ich versuche immer zwei bis drei mögliche Unterkünfte zu finden. Die endgültige Entscheidung treffen wir dann als Familie gemeinsam. So haben auch die Kinder das Gefühl in die Urlaubsplanung mit einbezogen zu sein und freuen sich noch mehr auf den nächsten Urlaub.

Bestfewo Checkliste Ferienunterkunft

Für welche Ferienunterkunft entscheidet ihr euch in 2018? Wohnt ihr im Urlaub mit Kind auch so gern in Ferienwohnung/Ferienhaus oder bevorzugt ihr Hotels?

Checkliste perfekte Unterkunft für den Familienurlaub BestFewo

Lecker Pfannkuchen Rezept einfach Familienessen Küche Basis Studenten

Basis Rezept aus der Familienküche – Gelingsichere Pfannkuchen

Es gibt so Rezepte, ohne die funktioniert eine Familie nicht. Wenn man meine Kinder fragen würde, was sie sich zu Essen wünschen, dann wäre die Antwort immer gleich: Pfannkuchen!

Lecker Pfannkuchen Rezept einfach Familienessen Küche Basis Studenten

Kindeinheit und Familienessen

Komisch. Ich habe bis ins Erwachsenenalter kaum Pfannkuchen gegessen. Bei mir Zuhause war unser Wunschessen immer der Reis meiner Mutter. Es gab ihn oft und wir haben ihn alle gerne gegessen. Seinen Duft verbinde ich mit meiner Kindheit. Ganz ähnlich gab es in der Familie meines Mannes häufig Risotto. Liegt wohl an den Südtiroler Wurzeln. Das ist für ihn ein richtiges Soulfood.

Pfannkuchen werden nicht langweilig

Jedenfalls gibt es bei uns jetzt häufig Pfannkuchen und ein Rezept hat sich über die Jahre einfach etabliert. Die Menge passt perfekt für uns zwei Erwachsene und zwei Kinder im Vorschulalter. Dazu gibt es im Frühjahr Spargel und Schinken, im Herbst eine Pilzpfanne und immer Apfelmus und Zuckerrüben-Sirup.

Dieses Rezept ist so Basic, dass ich mir sicher bin, viele meiner LeserInnen schmunzeln darüber. Aber aus eigener Erfahrung und aufgrund der Nachfragen weiß ich, dass einem ein gutes Basis Rezept als „Pfannkuchen-Einsteiger“ sicher weiterhilft.

Eierkuchen Pfannkuchen Fladen Rezept lecker Familie Essen münster

Basics vorweg

Den Teig kann man übrigens gut in der Früh vorbereiten und kaltstellen. Vorm Mittagessen die Pfannkuchen ausbacken oder direkt am Tisch auf einem Pancake-Maker. Am schnellsten geht es für mich in der guten beschichteten Pfanne* mit einem etwas längeren Pfannenwender* zur Hand.

Unser Rezept
  • 400 g Weizenmehl
  • 3 Eier
  • 750 ml Milch
  • 1 Prise Salz

Eier und Milch in einer großen Schüssel* mit einem Schneebesen verrühren. Mehl und Salz nach und nach dazugeben und den Teig ein wenig bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Wer welches da hat kann vor dem Backen noch einen Schluck Sprudelwasser unter den Teig mischen, das macht ihn noch lockerer. Vor dem Ausbacken sollte er auf jeden Fall nochmal gut durchgerührt werden.

Bevor ich den Teig ausbacke, fette ich die Pfanne* ganz leicht ein. Das geht am besten indem ich ein wenig Öl auf ein Küchenpapier gebe und damit die Pfanne ausstreiche. Das reicht in der Regel für bis zu 5 Pfannkuchen. Danach wiederhole ich das ausstreichen.

Zum Ausbacken stelle ich den Herd auf mittlere Temperatur und gebe eine Suppenkelle Teig in die Pfanne. Der Teig verteilt sich selbst indem ich die Pfanne schwenke. Erst dann setze ich die Pfanne zurück auf den Herd. Wenn sich der Teig am Rand der Pfanne löst, bewege ich die Pfanne ein wenig. Bewegt sich der Pfannkuchen mit, ist er bereit zum Wenden. Die zweite Seite braucht dann nur noch ganz kurz und schon ist der Pfannkuchen fertig.

Wir sind mittlerweile dazu übergegangen direkt am Tisch auszubacken. Das geht mit diesem Gerät ganz hervorragend!*

Pfannkuchen Eierkuchen Rezept Einfach schnell lecker münster münstermama

Hier findest Du weitere tolle Rezepte für ein leckeres und ausgewogenes Familienessen.

*Affiliate Links

Basis-Rezept Pfannkuchen Pin Zutaten Eierkuchen schnell einfach lecker

Alltagsgeschichten Homophon

Alltagsgeschichten – Das Homophon

Lang, viel zu lang schon, gab es keine Alltagsgeschichten mehr auf Münstermama. Heute erzähle ich von unserem ersten Homophon!

Als Mutter von zwei Kindern lernt man jeden Tag dazu, das kennt ihr sicherlich.

Die Beiden lernen gerne allerlei Unfug von älteren Kindern im Kindergarten und bringen dieses Wissen dann für mich mit nach Hause. Dabei sind die Namen von Star Wars Figuren und Schimpfwörter wie das Furzkaninchen hoch im Kurs.

Vor kurzem fing unser Großer an, bei jedem Missgeschick ein merkwürdiges Wort zu murmeln. Es klang nach einem englischen Ausspruch, oder doch nicht!? Vielleicht hatten wir uns verhört?

Nachdem er es bereits einige Male gekonnt eingesetzt hatte, fragte ich doch nach. Er wiederholte für mich das Wort deutlicher und als mein Groschen endlich fiel, musste ich mir mit aller Kraft das Lachen verkneifen.

Ich schickte ihn mit dem Wort natürlich direkt zu seinem Vater. Mein Mann, Grundschul-Lehrer und einiges gewohnt, schaute den Dreikäsehoch erstaunt an. Ich sah ihm an, dass auch er sein Lachen unterdrücken musste und nicht pädagogisch wertvoll reagieren konnte.

Das was unser Sohn da sagte, war nämlich gar kein „schlimmes“ Wort. Es klang nur wie ein bekannter Englischer Ausdruck. Für dieses Phänomen gibt es übrigens einen Fachbegriff: Homophon.

Homophone sind Wortpaare, die gleich klingen aber unterschiedliche Bedeutungen haben. Das weiß ich übrigens auch erst, seit dieses Phänomen mit den Kindern in unser Haus eingezogen ist.

Unser Sohn fand sogar ein sprachübergreifendes Homophon bzw. hatte er mit seiner eigenartigen Aussprache daraus erst eines werden lassen. Ich muss gestehen, wir fanden es so lustig, dass wir ihn nicht gestoppt haben.

Jetzt wollt ihr sicher wissen, was er gesagt hat? Ich verrate es euch:

„Wattepack!“

Haben eure Kinder auch schon ein Homophon erschaffen? Wir haben großen Spaß, welche zu finden und freuen uns sehr, wenn ihr eure mit uns teilt!

24 x Advent unsere Traditionen in der Vorweihnachtszeit mit Kindern

Wir lieben den Advent! Mein kleiner Münsteraner wird schon im November zum Weihnachtswichtel und kann es kaum erwarten, bis wir endlich mit der Dekoration des Hauses loslegen können. Nach Totensonntag geht es dann auch endlich in großen Schritten voran. Die Lichterketten werden aufgehangen, die Figuren verteilt und im Geheimen werkel ich schon an den Päckchen für den Adventskalender rum. Mit dem ersten Dezember geht für uns offiziell der Advent los und wir stürzen uns mit vollem Elan in die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Ich habe für euch unsere 24 liebsten Traditionen in der Vorweihnachtszeit aufgeschrieben…

24 x Advent

  • Mama-Sohn-Date auf dem Weihnachtsmarkt in Münster mit Punsch unter der großen Tanne.
  • Nikolaus-Umzug am 5.12. mit dem Kindernikolaus der Nikolaus Gemeinde Münster-Wolbeck und den traditionellen Wolbecker Vögelchen.

honigkuchenhaus2016 Advent Weihnachten Backen

 

  • Mindestens einen der schönen Weihnachtsmärkte im Münsterland besuchen. Welcher gefällt euch am besten?
  • Eislaufen am Germania Campus (bzw. bei ganz viel Glück vielleicht sogar mal wieder auf dem Aasee?!??)
  • Kasperletheater im Stadtmuseum. Ein echter Geheimtipp im Advent!
  • Karten schreiben und verschicken. Ich schreibe, die Jungs malen oder stempeln und alle unsere Lieben wissen, dass wir an sie denken.
  • Wunschzettel malen und ans Christkind schicken.
  • Einen ausgiebigen Spaziergang machen und dabei die geschmückten Häuser bestaunen
Und was unternehmt ihr im Advent?

Advent Tradition Kinder Weihnachten Weihnachtsmarkt Backen Honigkuchen Geschenkideen Astrid Lindgren Münster