Alle Artikel in: Münster4Kids

Mit Kindern Münster entdecken – Schönwetter-Edition

Der letzte Beitrag zu Mein Münster ist schon viel zu lang her und immer öfter werde ich gefragt, was man denn in Münster so unternehmen kann mit Kindern. Natürlich habe ich schon über viele Ausflugsziele und Termintipps geschrieben, aber es gibt so viel für Besucher und Bewohner, dass ich es immer schwierig finde, die Frage in einer E-Mail zu beantworten. Zeit für eine Neuauflage der Reihe bzw. einen Versuch einer Übersicht. Dementsprechend wird es in diesen Beiträgen wenige Bilder und viel Text geben. Ich möchte außerdem jedem die Möglichkeit bieten diese Liste zu erweitern und freue mich über eure Tipps in den Kommentaren, die ich dann gerne weiter einpflege! Den Anfang machen heute unsere Schönwetter-Tipps für eine tolle Zeit mit Kindern in Münster. Damit der Spaß auch das Familienbudget nicht überstrapaziert, sammel ich hier bevorzugt Tipps, die keine oder nur wenige Kosten verursachen. Ein von Münstermama (@muenstermama) gepostetes Foto am 13. Mai 2016 um 9:25 Uhr Mit Kindern Münster entdecken Stadtspiel Das Stadtspiel wurde von Münster Marketing eigentlich für Schulklassen oder Kindergruppen entwickelt. Man kann …

Sommer in Münster – Ideen und Ausflugstipps Teil 2

Herrlich dieses Wetterchen, oder?! Ich genieße es sehr meinem kleinen Münsteraner beim planschen zuzugucken. Das Münsterbaby hat auch sichtlich Freude die nackten Beinchen in die frische Luft zu strampeln. Das lässt mir jetzt auch wieder mehr Zeit hier zu schreiben und nachdem ich euch in der letzten Woche bereits drei schöne Münster- Ausflüge vorgestellt habe, gibt es heute die nächsten drei Ausflugstipps. Jede Tour ist ausreichend für einen Vor- oder Nachmittag, kann aber auch auf einen ganzen Tag gedehnt werden. Marktbummel und Maxi Sand Jeden Mittwoch und Samstag gibt es auf dem Domplatz einen der wundervollsten Wochenmärkte Deutschlands. Neben den üblichen Gemüse, Obst, Fisch, Käse und Fleisch Ständen findet man hier auch Felle, Pflanzen, Kunst etc und eine große Auswahl an Essensständen. Streetfood at its best! Während der Markt natürlich das ganze Jahr über eine Freude ist, gibt es jetzt aktuell auch ein paar Besonderheiten. Die gigantische Auswahl an Tomaten z.B., aber man muss es schon selbst erlebt haben dieses Markttreiben. Für uns gehören der Röstbar Kaffee von Dieks, eine Waffel vom Plätzchenbäcker und das …

Nikolaus in Münster – Termine und Bräuche

Wir rasen mit großen Schritten auf die Adventszeit zu und viele Eltern stecken schon in den Vorbereitungen für diese schöne Zeit. Adventskalender, Nikolausfeiern und am Ende dann das große Weihnachtsfest. Es ist besonders für die ganz Kleinen eine sehr aufregende Zeit mit schönen Traditionen und viel Gemütlichkeit in der Familie. Ich persönlich liebe diese Zeit. Wenn es draußen schon ab vier Uhr nachmittags anfängt zu dämmern, freue ich mich über Kerzenschein, den Duft von Mandarinen, Wärme und heißen Kakao. Wir basteln, backen und lesen viel in diesen Wochen. Vor allem wenn man von einem schönen Spaziergang oder einer Fahrradtour in der Kälte heim kommt, ist es ein großes Vergnügen sich auf der Couch zusammen zu kuscheln und die Geschichten über St. Nikolaus, die heilige Lucia und das Christkind zu lesen. Der kleine Münsteraner hat eine Freundin mit der wir jedes Jahr zusammen Kekse backen. Das ist zwar eine große Sauerei, aber auch ein riesiger Spaß! Und mit zwei Müttern kriegt man so ein Backchaos auch schnell wieder in den Griff. Und der leckere Keksduft gehört …

Münster4Kids – Mit Kind ins Museum

Wir sind zwei kunstliebende Menschen, die sich gesucht und gefunden haben. Wir gehen nämlich unheimlich gerne ins Museum! Hab ich euch ja schonmal erzählt. Naja, nicht in jedes. Wir haben da schon eindeutige Vorlieben, aber wir nutzen jede Gelegenheit und genießen diese ruhigen Stunden sehr. Seitdem das Kind da ist, ist die Zeit für solche Unternehmungen ein wenig knapper geworden. Aber wir haben Glück und können oft auch unseren kleinen Münsteraner für Museumsbesuche begeistern. Bereits als Baby haben wir ihn in Telgte durch das Religio getragen. Damals hat er nicht viel davon mitbekommen und hat die Zeit in der Trage genossen. Letztes Jahr auf Lanzarote haben wir dann durch Zufall ein klitzekleines „Heimatmuseum“ gefunden. Der kleine Münsteraner ist zwischen den Mühlen, Figuren und Wagen hin und her gekrabbelt, während wir Schilder lasen und über Darstellungen diskutierten. Dieses Jahr haben wir in Bremen die Gelegenheit genutzt und sind dank der Breminale ohne Eintritt zu zahlen in die Kunsthalle gekommen. Dort stellte man uns unentgeltlich einen Buggy für den kleinsten Besucher zur Verfügung. Das machen übrigens die …

Münstermamas Ausflugstipps für’s Wochenende

Die Wochen fliegen im Augenblick nur so vorbei und sind prall gefüllt mit schönen Entdeckungen. Wir müssen am Wochenende dringend unsere Garage aufräumen, denn das Chaos hat schon dazu beigetragen, dass ich eine fette Schramme in mein schönes Auto gefahren habe. Peinlich, peinlich. Aber ihr habt sicherlich alle ganz wunderbar ordentliche Garagen und könnt die schöne regenfreie Zeit für ein paar Ausflüge nutzen, oder?! Ich habe jedenfalls wieder einige tolle Ausflugstipps für Münster, die vielleicht auch uns aus der Garagen locken… Samstag Am Samstag findet auf dem Platz des Westfälischen Friedens (Rathaus Innenhof) der Christopher Street Day statt! Die Demo startet um 12 Uhr am Hauptbahnhof mit anschließendem Straßenfest im Rathaus Innenhof mit viel Musik und Lebensfreude. Ebenfalls findet am Samstag das jährliche Entenrennen des Round Table statt. Das Kinderfest startet um 13.30 Uhr auf der Wiese am Juridicum. Dort ist auch um ca. 15 Uhr der Zieleinlauf der Entchen geplant. Die ca. 3.600 Entchen starten um 14.30 Uhr an der Westerholt’schen Wiese. Nach der Siegerehrung gibt es noch ein schönes Fest. Habt ihr schon …

[on tour] Ausflugstipps für das Münsterland – Sommeredition

Das Wochenende steht an und es sind auch noch Sommerferien! Wer nicht mehr im Urlaub ist, freut sich hier über das angenehme Sommerwetter und möchte vielleicht noch etwas unternehmen…doch was?! Hier ein paar Ausflugstipps für das Münsterland für Groß & Klein… Nordwestlich von Münster, auf halber Strecke nach Nottuln befindet sich das Stift Tilbeck. Dort gibt es für die ganze Familie einen ausgiebigen Barfußpfad. Wenn man den kompletten Barfußpfad geht ist man bei 2,5 km schon fast eine Stunde unterwegs durch Wald und Feld. Es gibt Lavasteine und Scherben, Moos, Wasser und Sand. Viel zu entdecken für die nackten Fußsohlen. Wer die Kinder mal richtig austoben lassen will, findet im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde einen großen tollen Spielplatz und ein  Freibad. Zudem gibt es auch ein Kindermuseum in dem Anfassen ausdrücklich erlaubt ist! Der Vier-Jahreszeiten-Park entstand aus einer Landesgartenschau heraus und so ist das auch mit dem Maximilianpark in Hamm. Dort gibt es neben tollen Wasserspielplätzen auch einen riesigen gläsernen Elefanten und ein Schmetterlingshaus. Ein weiteres tolles Naturerlebnisgelände findet man direkt im Wald am Wasserschloss Raesfeld. …

Hoffest – Die Romantik der Münsterländer Bauernhöfe

Wir lieben Bauernhöfe. Und wir lieben Hoffeste. Mit Bowle, Musik und Landmaschinen wird im Sommer auf so manchem Bauernhof rund um Münster, im Rahmen eines Hoffest, gefeiert. Vom Frühling bis in den späten Herbst hinein gibt es neben Erdbeeren, Spargel etc immer wieder einen Grund auf den wunderbar hergerichteten Höfen mit ihren Hofläden und Großfamilien auf das Leben anzustoßen. Ich finde, auf diesen Bauernhöfen gibt es eine ganz besondere Romantik! Der kleine Münsteraner liebt die Trecker und Landmaschinen natürlich am Allermeisten, da ist ihm das restliche Hoffest relativ schnuppe. Ich dagegen möchte am Liebsten jeden Zentimeter der alten abgearbeiteten Ecken festhalten und wünschte, ich könnte in die verschlossenen alten Gebäude und Scheunen hinein. Da ereilt mich fast so eine Sehnsucht wie die Anhänger der Abandoned Places. Aber ich bleibe mit Kind natürlich brav auf den vorgegebenen Wegen, so wie hier auf dem Hof Schulze-Rötering, und nippe an meinem hochprozentigen Erdbeersekt während der kleine Münsteraner fremden Ommas erzählt, das Vögel auch Käfer essen. Der Liebste informiert sich in der Zwischenzeit über die zahlreichen Radwege und Tourenpläne, …

Mein Münster – Das Schloss im Herzen der Stadt

Es ist Zeit für einen Stadtrundgang, ihr Lieben! Ihr müsst wissen, in einem früheren Leben habe ich regelmäßig ausländische Studenten durch unsere schöne Stadt geführt und ihnen die besten Lokale und schönsten Ecken gezeigt. Das ist jetzt leider schon ein paar Jährchen her und wenn ich ehrlich bin, habe ich einiges was geschichtliche Daten und Fakten angeht mittlerweile vergessen. Aber ich kann mich auch an eine ganze Menge erinnern und vor allem weiß ich noch, wie viel Spaß mir das gemacht hat! Inspiriert von dem Interview bei Sonja, möchte ich Euch in den nächsten Wochen mein wunderschönes Münster zeigen und vielleicht kriegt ihr ja Lust und besucht unsere schöne Stadt mal. Es lohnt sich immer in die Westfalenmetropole zu kommen und sei es nur für ein paar Stunden! Diese Woche starten wir ganz klassisch am Schloss. Es liegt im Zentrum der Stadt und bietet. mit dem zweitgrößten innerstädtischen freien Platz Europas (direkt nach dem roten Platz in Moskau!) vor dem Schloss, viel Platz für Veranstaltungen im Zentrum. Und der Schlossgarten dahinter erweitert diese wunderbare Fläche …

Grünflächenunterhaltung in Münster

Jetzt ist es schon ein paar Tage her, aber da ich jetzt erst meine Kamera wiederhabe, kann ich euch auch Die Grünflächenunterhaltung in Münster war die Idee von Thomas Nufer, einem bekannten Künstler, der den Bäumen und Pflanzen auf unserer Promenade mit der Musik danken möchte. Eine wirklich großartige Idee gelungen umgesetzt, finden wir und bedanken uns bei Herrn Nufer! „Münster bekennt Farbe“ blüht jedes Jahr durch die vielen gepflanzten Eisbegonien! Unter den wunderschönen Bäumen der Promenade hatte sich dieser Chor ganz passend zurecht gemacht, findet ihr nicht auch? Das war eine tolle Einlage. Die vier haben den Rhythmus auf den Beinen geklopft und der kleine Münsteraner fand es so faszinierend, dass er es direkt versucht hat nachzumachen! Einige Gruppen hatten für ältere Zuschauer Sitzgelegenheiten mitgebracht. Das nennt man Service! Wie ihr seht kam unser Sohn aus dem Staunen nicht mehr raus. Andere Kinder waren da etwas hemmungsloser und tanzten zur lustigen Unplugged Musik. Bei der Trommelgruppe hätte der kleine Münsteraner am liebsten auch mitgemacht und wollte auch gar nicht mehr weitergehen. Seine Mama dagegen …