Ge...macht, Mamas Stories
Kommentare 1

[gastbeitrag] Ein Geschenk für die Mama – Entspannungsöl DIY – von Kreativfieber

Jippie, wir Kreativfiebermädels freuen uns über einen neuen kleinen Münsteraner auf dieser Welt. Damit unsere Münstermama die ersten Wochen mit ihren Jungs entspannt angehen lassen kann, springen wir hier gerne mit einer DIY Idee als Wochenbettvertretung ein.

Massage- und Entspannungsöl

Passend zum Thema Wochenbettvertretung hab ich mir ein Mitbringsel zum Besuch bei einer (Neu)Mama ausgedacht. Auf der Suche nach einer kleinen DIY Idee sind mir natürlich als erstes wieder 1000 süße kleine Nähprojekte fürs Baby eingefallen – aber Spielsachen und Klamotten werden zur Geburt ja eigentlich schon genug verschenkt. Wenn ich den Mamas in meinem Freundeskreis zuhöre dann wünschen sie sich eigentlich am meisten ein bisschen Entspannung und Zeit für sich. Deswegen hab ich ein ganz einfaches DIY Entspannungsöl zusammengerührt, in schönes Fläschchen geschüttet und süß verpackt – verschenkt wird es dann natürlich mit Babysitterzeit fürs Home Spa!

Das Öl habe ich mit Mandarinenöl angerührt – das wirkt gleichzeitig belebend aber auch stressreduzierend und entspannend als gute Launemacher. Zusätzlich soll es einen hautstraffenden Effekt haben und gegen Dehnungsstreifen helfen. Wenn ihr etwas Zucker zufügt kann man es unter der Dusche als Peeling benutzen, die Version ohne Zucker dient als Ersatz für die Bodylotion.

So wird’s gemacht

Die Herstellung ist ganz simple mischt einfach folgende Dinge:

100 Milliliter Mandelöl

2 – 3 Tropfen Mandarinenöl

Eventuell etwas Zucker für einen leichten Peelingeffekt

Wichtig /ein kurzer Warnhinweis: Das Öl sollte wirklich nur für die Mama sein, nicht fürs Baby. Da Menschen unterschiedlich auf ätherische Öle reagieren und einige da empfindlicher sind, habe ich eine recht niedrige Dosis Mandarinenöl gewählt, der Duft ist so nicht so aufdringlich. Trotzdem sollte man einmal kurz mit einem kleinen Klecks Öl auf dem Unterarm testen ob man allergisch reagiert bevor man das Öl großflächig benutzt. Da Kinder auf die Öle noch stärker reagieren als Erwachsene sollte man sie für Kinder und gerade Babys nicht benutzen. Man sollte das Öl also auch vor dem Stillen von der Brustregion entfernen.

Die kleinen Flaschen habe ich übrigens bei Butlers entdeckt und die Tüten und Kärtchen stammen von Hema.

Eure Jutta von kreativfieber.de

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.