Ge...macht, Kindergeburtstag, Rezept
Kommentare 1

[gebacken] Baustellen-Torte mit Baggern und Bauarbeitern für den Kindergeburtstag

Zum dritten Geburtstag hat sich der kleine Münsteraner für die Feier in der Tagesgruppe eine Baustellen-Torte gewünscht. Er hatte ganz genaue Vorstellungen und ich war ehrlich gesagt mit all diesen Wünschen leicht überfordert. Mir fehlt in diesen letzten Wochen der Schwangerschaft die Muße und Geduld für große Backereignisse und so habe ich mir genaue Gedanken dazu gemacht, wie ich ihm seinen Wunsch erfüllen kann, ohne lang in der Küche stehen zu müssen.

Sehr hilfreich war da natürlich wieder Pinterest. Wer sich meine gesammelten Pins zum Thema Kindergeburtstag ansehen möchte findet sie auf diesem Board!

Über mein Endergebnis bin ich sehr froh. Ich konnte den kleinen Münsteraner glücklich machen ohne mich tagelang in der Küche zu verschanzen und geschmeckt hat sie auch noch wunderbar!

Der Teig ist mittlerweile ein alter Bekannter. Letztes Jahr zum zweiten Geburtstag gab es ja die Surprise Inside Smarties Torte und da der Teig damals so gut ankam, habe ich ihn jetzt einfach wieder genommen. Ich habe insgesamt zwei Ladungen gebacken. Eine helle und eine dunkle mit Schokopuddingpulver. Beide habe ich als Blechkuchen gebacken. Vor dem Zusammenbau habe ich die helle Schicht ein wenig gekürzt, um verschiedene Ebenen zu erhalten. Beide Bleche habe ich übrigens schon zwei Tage vorher gebacken und dann in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank aufbewahrt. Er schmeckt dann auch am dritten Tag noch ganz frisch und lässt sich wunderbar schneiden!

Zwischen den Kuchenschichten ist eine Schicht Frischkäse-Frosting. Dieses kann man ganz schnell aus 50g wirklich weicher Butter, 200g Frischkäse und zwei Esslöffeln Puderzucker zusammenrühren. Als Geschmack habe ich diesmal einen großen Esslöffel Schokoladenaufstrich mit untergemischt. Mit diesem Frosting habe ich am Abend vor dem Geburtstag die untere Kuchenplatte bestrichen und dann die zweite kleinere Platte aufgesetzt.

Damit das Frosting fest wird, muss das Gebilde dann für mindestens eine halbe Stunde gekühlt werden. In der Zeit kann man gut die Deko vorbereiten. Als Gras habe ich einfach klein geschnibbelte Weingummifäden* genommen. Die Straße zeichnet man schnell mit Zuckerschrift und ein paar Schokodrops machen sich gut als Geröll am Straßenrand und in der Baggerschaufel.

Dank Kuchenglasur hatte ich das Ganze auch schnell einheitlich überzogen und konnte mit der Deko anfangen. Ich habe übrigens diese Torte weder aprikotiert noch sonst wie auf die Glasur vorbereitet. Einfach druff. Die Kinder achten auf ganz andere Sachen als die backtechnisch saubersten Arbeiten und schließlich ist das eine Baustelle, da sind Unebenheiten ja Pflicht. 😉

Die kleinen Baumaschinen habe ich hierher* und auch Bauarbeiter- und Sternkerzen gibt es hier*. Damit erzielt man schnell einen tollen Effekt!

Mit wenigen Mitteln gab es dieses Jahr ein glückliches Geburtstagskind und viele schöne Fotos. Die kleinen Deko Baumaschinen sind auch richtig bespielbar, so dass der kleine Münsteraner jetzt täglich Spaß daran hat…dank der Größe auch im Auto! Der Kuchen und das Frosting haben auch den Geschmack der kleinen und großen Leute getroffen und ich hatte noch genug Energie, um das alles zu genießen.

Wie ihr seht, erzielt man bei Kindertorten durch die richtige Deko einen viel größeren Spaßfaktor und dafür muss niemand großartige Backkünste vorweisen. Das hat mir selbst in der aktuellen Situation großen Spaß gemacht!

Eure Münstermama

1 Kommentare

  1. Wow! Der sieht richtig cool aus!

    Man muss auch nicht alles können, nur die richtigen Ideen haben. Auf jedenfall finde ich den Kuchen großartig… und sollte unser Sohn irgendwann mal so krass auf Bagger und Co abfahren, dann werde ich bestimmt auf diesen Kuchen zurück kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.