Ge...macht, Rezept
Kommentare 6

[gekocht] Asiatischer Salat und Edamame mit Fisch

Japan2

Dieser Beitrag heute ist mal absolut kinderfrei. Muss ja auch mal sein, bin ja nicht nur Mama. Manchmal bin ich auch einfach nur die Frau des Liebsten und möchte ihm etwas Gutes servieren, wenn er heim kommt. So ganz Heimchen am Herd-Style 😉

Wenn er diesen Satz liest lacht er sich vermutlich kringelig, denn meistens sorgt er in der Woche für unser Abendmahl. Naja, heute widme ich das Rezept ganz dir, mein Liebling!

Mein Liebster isst alles was unter die Kategorie „asiatisch“ fällt ausgesprochen gern. Seinetwegen lasse ich mich hin und wieder darauf ein und mittlerweile mag ich Curries auch ganz gerne und hin und wieder kann ich mich mit einem Mongolischen Buffet arangieren. Glücklich werde ich da nicht. Aber wir haben bereits vor Jahren eine asiatische Küche gefunden, die uns beide gleichermaßen begeistert: Japanisch! Und japanisch ist soviel mehr als nur Sushi! Heute zeige ich euch ein Rezept, dass die Aromen der Japanischen Küche auf den Tisch zaubert, ohne das man unnötig viele Zutaten kaufen muss, die man sonst vielleicht nicht unbedingt verwendet. Es gibt Salat mit japanischem Dressing und Edamame und dazu – ganz simpel und unspektakulär – Fisch aus dem Ofen.

Japan5Es gibt Fisch, das kann von Lachs mit Scholle, jeder Fisch sein, den ihr habt. Ich habe es mir sogar besonders einfach gemacht und einen TK Fischburger genommen. Somit war der Fisch für 30 Minuten und außer nach 15 Minuten wenden, brauchte ich da gar nichts mehr machen. Gleichzeitig habe ich einen Topf mit bereits geschälten TK Edamame Bohnen in Salzwasser aufgesetzt und auf höchste Stufe aufgekocht. Das dauert ein wenig und in der Zwischenzeit habe ich die Zeit für den Salat genutzt. Salat portionieren, Pilze in Scheiben und das Grün der Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und dann kommt das sensationelle Dressing.

Japan3Für das Dressing habe ich einen halben Teelöffel Sesamöl mit 4 Teelöffeln Olivenöl verrührt, dann kam der Saft einer halben Zitrone dazu. Ein wenig Salz und ein paar Sesamkörner mit ins Glas und gut rühren bis sich alles verbindet.

Japan2Zwischendurch fangen die Bohnen vermutlich an zu kochen. Ich stelle dann erst meine Uhr und lasse sie ca 8 Minuten kochen. Wenn ihr mögt, könnt ihr aber nach 5 Minuten mal probieren, dann sind sie eigentlich schon fertig, aber wir mögen es lieber weicher.

Japan4Wenn die Edamame gut sind, dann gieße ich sie ab und kippe sie zurück in den Topf. Mit 2 EL Sojasoße werden die dann nochmal in der Nachhitze mariniert und schmecken selbst kalt noch super lecker! Am Ende kommt der Fisch aus dem Ofen und komplettiert das lecker-leichte Abendessen.

Japan1Edamame sind übrigens super gesund und günstig im Asialaden (z.B. an der Hammerstraße in Münster) zu bekommen. Ich mag die richtig gerne und bin begeistert, dass es die jetzt nicht mehr nur beim Sushi gibt. Habt ihr die auch schon probiert?

Eure Münstermama

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Edamame habe ich noch nie gehört! (Erst hab ich natürlich auch Edamer gelesen und dachte, na das ist ja SEHR asiatisch *g*) Klingt aber spannend!

    • Muenstermama sagt

      Nele, Edamame sind sooo toll! Wir sind ganz süchtig und probieren immer neue Würzmischungen zum snacken vorm Fernseher!

    • Muenstermama sagt

      Guck mal unter das letzte Bild 😉 In Münster bekommt man die leckeren Bohnen im Internationalen Supermarkt an der Hammer Straße zum Beispiel. Oder in fast jedem anderen Asialaden.

  2. Vanessa sagt

    Hallo, bei deinen Fotos läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Werde ich bei nächster Gelegenheit sofort nachkochen!

    Liebe Grüße

    Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.