#MittagbeiMir, Ge...macht, Rezept
Kommentare 2

[gekocht] in der KW38 – #MittagbeiMir Schnelle Mittagessen Ideen für Kinder und Familien

Heute gibt es endlich das Mittagessen der letzten Woche für euch aufbereitet als Wochenrückblick. Wir hatten eine aufregende Woche voller schöner und einiger schwieriger Momente, aber das kennt ihr ja sicherlich auch! Bis heute Abend könnt ihr auf jeden Fall auch noch in den Lostopf um die beiden Bücher hüpfen, also klickt mal rüber!

Am Montag war remmidemmi angesagt. Morgens waren Freundinnen mit Babies bei uns und am Nachmittag war ich mit beiden Kindern zum Ehemaligen-Treffen der Tagesmutter des kleinen Münsteraners. Das war alles so schön, aber auch ganz schön anstrengend. Der kleine Münsteraner liebt seine alte Truppe und sie spielen so schön zusammen, dass wir Eltern in Ruhe mit dem Baby schmusen und Kuchen essen konnten. Und was hab ich gegessen! Aber der Streuselkuchen war auch zum niederknien. Sobald ich das Rezept habe, teile ich es mit euch, versprochen! Zum Mittagessen gab es jedenfalls nur eine kalte Tomatensoße zu Gemüsetortellini.

KW38_TortellinikalteTomatensoße_muenstermamaAm Dienstag hatte ich mit dem Münsterbaby einen wunderbaren Termin bei unserem Physiotherapeuten, der mich schon in der Schwangerschaft mit Cranio Sacraler Therapie behandelt hat. Ich habe Schwierigkeiten an das Konzept zu glauben, aber ich hatte in dieser Phase so wenige Rückenschmerzen wie noch nie zuvor in meinem Leben! Dieses Mal war aber das Baby dran und irgendwas scheint auch dabei passiert zu sein. Keine Ahnung wie und warum, aber er schläft einfach um einiges besser jetzt und somit auch seine Mami. Mittags gab es Nudeln mit TK Gemüse und ein wenig kräftiger Brühe als Soße. Nicht sehr einfallsreich aber lecker und kraftspendend.

KW48_NudelmitGulasch_muenstermamaAm Mittwoch durfte sich dann der kleine Münsteraner etwas wünschen und da fällt in letzter Zeit immer häufiger das Wort „Körnernudeln“. Eigentlich sind es gar keine Nudeln, aber wie ich bereits mal sagte, habe ich nicht vor diese Illusion zu zerstören. Er liebt die weichen Körner und ich freu mich, etwas Leckeres und Gesundes so einfach und schnell auf den Tisch zu kriegen. Hier in der One-Pot-Weizen Version. Ich hab die Weizenkörner in einer großen tiefen Pfanne mit 400 ml Gemüsesaft, 200 ml Wasser, ein wenig Brühpaste (mach ich immer selbst) und Paprikastücken gekocht bis die Flüssigkeit vollkommen von den Weizenkörnern aufgesogen wurde. Gewürzt wurde mit Paprika, Thymian und ein wenig Kreuzkümmel. Wirklich aromatisch und auch kalt noch ein tolles Gericht! Für den kleinen Mann gehört aber ganz fest auch der Halloumi dazu. Den liebt der sowieso.

KW38_GemüseWeizen_MuenstermamaDonnerstags gehen das Münsterbaby und ich ja immer zum Babykurs. Das ist total lustig, wenn die Babies sich gegenseitig wahrnehmen und so nackig durch die Gegend strampeln. Aber nach über einer Stunde in dem aufgeheizten Raum, mit einer vollgepinkelten Hose (ja er war halt nackt) und anschließender Fahrt durch den Regen mit zwei Kindern im Fahrradanhänger war ich verdammt froh über unser bereits vorbereitetes Essen. Ich musste nur noch die abends zuvor angemischte Mettmasse auf die Aufbackbrötchenhälften verteilen und Käse draufstreuen. Während ich mir frische Sachen anzog, backten die frisch fertig und so konnten wir auch schon losmampfen.

KW38_Brötchenpizza_muenstermamaFreitag war nicht so mein Tag. Wir hatten einige Gespräche mit Ärzten und mussten wieder einmal gut überlegen, was wir an Untersuchungen machen lassen wollen und welche nicht. Auch wenn es vermutlich einige Leser hier jetzt verschreckt, aber ich muss sagen, dass mir unser Vertrauen auf Gott dann doch manchmal weiterhilft als so ein Arzt mit seinen undurchsichtigen Aussagen. Versteht mich nicht falsch, wir sind sehr dankbar und froh über die moderne Medizin und jeden Mensch der seinen Beruf ernst nimmt. Aber im Moment kann es sich die Entwicklung der Gesundheit des kleinen Münsteraners in zwei Richtungen (positiv und negativ) bewegen und da wir nichts aber auch gar nichts machen können, bleibt mir nur zu beten und zu hoffen. Jedenfalls hab ich mich an dem Tag nicht um das Essen geschert und wir haben mittags einfach nur belegte Brötchen gegessen und abends Pizza bestellt. Muss auch mal sein, oder?!

Jetzt aber genug der Sorgen, ich freue mich diese Woche riiiieeesig auf den Samstag an dem ich bei einem großen Elternblogger-Treffen in Wuppertal teilnehmen werde. Davon berichte ich euch dann nächste Woche!

Alles Liebe, Eure Münstermama

Das schöne Bauernhof Geschirr und Besteck ist übrigens von Rosti Mepal! Eine tolle Marke, von der ich euch bald noch mehr zeigen werde!

2 Kommentare

  1. Liebe Münstermama,
    ich hoffe, bei euch ist alles in Ordnung und wendet sich zum Guten – ich denk an euch!

    Ansonsten hätte ich lediglich die Beschwerde, dass dein Post mir Hunger gemacht hat. 😉

    Liebe Grüße!
    Nele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.