Rezept
Schreibe einen Kommentar

[gekocht] Nudelrisotto

Mein Sohn liebt Nudeln, so wie fast alle Kinder. Mein Sohn liebt Reis, auch das ist nicht selten. Mein Sohn liebt ganz besonders Nudelreis und dein Kind wird es auch, versprochen!

Kennst du Kritharaki? Das sind kleine griechische Nudeln, die aussehen wie überdimensionierte Reiskörner. Natürlich gibt es sie auch in der italienischen Küche und sogar die Türken kennen diese wunderbare Nudelform.

Nudel Risotto Khirtaraki

 

Für uns ist es ein großer Segen, dass unser Koten die kleinen Dinger so gerne mag. Wir lieben Nudelgerichte und vor allem lieben wir die Abwechslung. Da Tagliatelle, Spaghetti und Co noch schwierig sind für den kleinsten Esser im Haus, musste die Auswahl im Nudelregal neu überdacht werden. Der Nudelreis kommt da wie gerufen!

 

 

Nudelrisotto, Nudeln, Risotto

Dieses Nudelrisotto-Rezept ist der große Renner, denn es hat zwei ganz entscheidende Vorteile. Erstens: Man braucht hinterher nur eine Pfanne spülen. Also, One-Pot-Pasta sozusagen. Und Zweitens: Er lässt sich einfach löffeln und krümelt dabei nicht, wie Reis, alles im Umkreis von 10 Metern voll!

 

Mein Nudelrisotto Rezept

Zuerst brätst du ungefähr 300-500g Rinderhack oder auch gerne Soja-Hack (kommt drauf an wie viele mitessen, wir nehmen zu dritt meist 500g) mit etwas Olivenöl in der Pfanne an und schmeckst es mit Salz ab. Dann kommen 400 ml gehackte Tomaten dazu und du würzt das Ganze im Grunde wie Bolognese. Also geb ein Tee-Löffelchen selbstgemachte Brühe (du kannst aber natürlich auch einfach Brühpulver nehmen), italienische Kräuter, wenn Du magst ein wenig kleingehackte Zwiebel und vielleicht Knoblauch. Zum Schluss 200 ml Wasser (wenn keine Kinder mitessen geht auch gut 200ml Rotwein) und 250g Nudelreis in die Pfanne geben. Schön durchrühren und Deckel druff! Nach ca 10-12 Minuten mal probieren. Wenn die Nudeln gar sind und es schön schlonzig ist (wie Risotto eben, nicht mehr flüssig aber auch nicht trocken) kannst du servieren.

Guten Hunger!

Deine Münstermama