Mamas Stories, Rezept
Schreibe einen Kommentar

[gekocht] Unser Mittagessen in der KW39 – #MittagbeiMir

Wie fast jede Woche zeige ich euch heute wieder unsere Ideen fürs Mittagessen. Vielleicht inspirieren sie euch bei der Suche nach Kleinkind-gerechten Gerichten oder ersparen euch ein Desaster. In jedem Fall hilft es mir den Wochenplan nochmal zu überdenken und so meine Planungen für die kommenden Wochen zu verfeinern. Wenn ihr auch Lust habt, euer Mittagessen mit uns zu teilen, dann denkt auf Facebook oder Instagram bitte daran ein #MittagbeiMir und @muenstermama mit an das Bild zu hängen, damit ich euch auch finde!

Wieder eine Woche geschafft! Ich hatte richtig Freude und Lust am Kochen diese Woche und das sieht man auch an meinen #MittagbeiMir Fotos. Die sind wiedermal ungeschönt und mehr Schnappschuss als Foodfotografie, aber eben das echte Leben! Ein paar Experimente, die noch hier und da gepimpt werden müssen gab’s auch, aber schaut einfach selbst…

Montag gab’s für den kleinen Münsteraner einen Wrap und für uns eine Tortillas-Torte. Nicht, dass ich ihm nicht auch ein Stück gegönnt hätte…der Herr mag keinen geschmolzenen Käse…außer im Käse-Soja-Schnitzel. Mit diesem Gericht habe ich die Gemüsereste des Wochenendes aufgebraucht. Sehr praktisch diese Fladen! Wir mochten es alle sehr gerne und wenn ihr mögt, verrate ich euch demnächst mal das vegetarische Rezept.

Am Dienstag hab ich im Ofen zwei große Pfannkuchen mit Spinat gebacken. Also einfach den Pfannkuchenteig auf das mit Backpapier ausgelegte Blech und mit Spinat befleckt in den Ofen für ca 15 Minuten. Anschließend habe ich es einmal mit einer Mischung aus Kräuterfrischkäse und Schmand bestrichen und einmal mit Hüttenkäse und Kräutern, bevor ich die Pfannkuchen aufgerollt und aufgeschnitten habe. Es sollte eine Probe sein für ein kaltes Buffet, das ich gerade plane und leider habe ich bei beiden Rollen das Salz vergessen. Man konnte zwar nachsalzen, aber das nächste Mal muss ich unbedingt daran denken, die Füllungen zu würzen! Dazu gab es Tomatenviertel.

Für Mittwoch hatte ich Reibekuchen geplant, aber kurzfristig kam mir ein unsäglicher Pinterest Pin entgegen, der vorschlug den Teig im Waffeleisen auszubacken. Naja, es mag mit manchen Teigen funktionieren, mit meinem hat es leider nur eine an Gummi erinnernde Konsistenz hervorgebracht. Wenigstens fettärmer als in der Pfanne war es. Vielleicht sind Reibekuchen auch einfach eher was für Send und Weihnachtsmarkt. Das Apfel- und Pfirsichkompott der Nachbarin hat uns jedenfalls für dieses misslungene Experiment entschädigt. Ich musste schon ziemlich schmunzeln als der kleine Münsteraner, ganz Prince Charming, meinte er hätte sooo viel gefrühstückt, da würde nicht mehr als eine halbe Kartoffelwaffel in seinen Bauch passen. Aber das Kompott, dass rutscht noch durch!

Gestern war wieder Baby-Bespaßung angesagt. Das Münsterbaby ist jetzt schon ganz vorn mit dabei, wenn es darum geht rumzuturnen. Er hat auf jeden Fall immer leicht feuchte Fußspitzen und guckt ganz stolz wenn er es schafft sich zu drehen. Ich habe nach dem Mama-Baby-Treff aber auf jegliche Experimente verzichtet und die guten Lebensmittel vom Hofladen um die Ecke eingesetzt. Wurst, Spiegelei und frisch aufgebackene Laugenteilchen. Alle waren glücklich!

Heute gehen wir aus und das mit beiden Kindern. Zum Italiener! Ich freu mich schon riesig auf mein Vitello Tonato und einen leckeren Salat. Mein kleiner Münsteraner weiß schon genau wie er Pizza Prosciutto bestellt und darf dann auch gerne seine geliebte Apfelschorle trinken. Vielleicht teilen wir uns dann auch noch einen Nachtisch? Man muss die Feste schließlich feiern, wie sie fallen!

Noch mehr tolle Ideen hat übrigens regelmäßig die liebe Eva von Sockenbergen auf dem Blog und Instagram unter #mittagsaufmtisch! Da wo unser Essen oft sehr einfach gehalten ist, um dem kleinen Münsteraner auch gerecht zu werden, probiert sie ihre schon älteren Sprößlinge auch mal an exotischere Gerichte heranzuführen. Das finde ich prima, also klickt mal rüber!

Eure Münstermama

Das schöne Bauernhof Geschirr und Besteck ist aus Melamin und von rosti mepal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.