Mamas Stories
Kommentare 3

Meine Bevor-das-zweite-Kind-kommt-brauch-ich-Zeit-für-mich-Liste oder Ideen für eine „Baby bucket list“

Die Geburt eine Kindes ist ein durch und durch erfreuliches Ereignis für uns. Wir können es kaum erwarten das neue Wunder kennenzulernen und freuen uns unbändig darauf.

Drei_Haende_Münstermama

Wir haben noch eine ganze Liste von To-Do’s, die wir noch vor der Geburt des Neuen erledigen wollen. Es macht total Spaß sich auf ein Baby vorzubereiten, wenn man bereits einmal alles durchgemacht hat und viel entspannter an die Sachen dran geht. Wir wissen jetzt einfach besser, was Sinn macht jetzt zu erledigen und was wir auch gut noch mit Säugling auf dem Arm besorgen können.

Aber neben all den Plänen, die ich mit Mann und Kind noch habe, gibt es auch eine ganze Reihe von Sachen, die ich einfach nochmal gerne für mich persönlich machen möchte. Ganz allein für mich.

Jetzt versteht mich bloß nicht falsch. Ich habe nicht das Gefühl dem Kind irgendetwas zu opfern, ich verzichte höchstens mit Freude zugunsten von Mutterglück auf ein paar Ich-momente.

Aber da ich jetzt noch ein paar Wochen lang die Gelegenheit habe die Babysitterin einzuspannen und mir Auszeiten zu nehmen, kann ich es mir doch auch nochmal gut gehen lassen, oder?!

Deswegen habe ich für mich eine kleine „Baby bucket list“ angelegt, für all das, was ich gerne noch vor der Geburt machen möchte…

  • Einen Beauty-Mädels-Tag mit der Besten bei Nasila di Piazza
  • Dinner Dates mit dem Liebsten
  • Freundinnen in der Stadt treffen
  • Bloggertreffen
  • Ein ausgedehnter Friseurbesuch
  • Mit der Kamera durch die Stadt streifen
  • Neue Restaurants ausprobieren
  • Tanzen gehen
  • Life Comedy Abend
  • Einen halben Tag im LWL Museum
  • Fotos mit Baby-Bauch knipsen (lassen)

Gleich den ersten Punkt werde ich am kommenden Wochenende abhaken können, das ist schon länger geplant und ich freu mich richtig drauf. Endlich lerne ich mal, wie man sich schminkt…als Vorbereitung auf die schlaflose Zeit schon fast eine Notwendigkeit. *hihi*

Habt ihr vor der Geburt eurer Kinder auch ähnliche Pläne geschmiedet? Was würdet ihr vor einer Geburt unbedingt noch für euch einplanen?

Eure Münstermama

 

3 Kommentare

  1. Das ist wirklich eine schöne Idee mit der Bucket-List.
    So eine sollte wohl jede Schwangere haben. Nicht weil mit der Geburt des Kindes alles vorbei ist (wie du ja richtig klargestellt hast) sondern weil „Frau“ sich nochmal bewusst auf sich konzentriert.
    Daumen hoch! Viel Spaß bei der Umsetzung.
    Viele Grüße Sabrina

  2. Ach, Du Gute,
    wenn ich nochmal in der Situation wäre, ich würde mir vor allem nichts vornehmen, sondern stolz vor mich hin glühen. Was aber sicher daran liegt, dass man als alte Schachtel total melancholisch bei dem Thema wird. Außerdem weiß ich, dass Du zumindest das Bloggertreffen schaffen wirst und das ist großartig.
    Sei feste umarmt. Ganz bald in echt.
    Nina

  3. Also das ist ja irgendwie voll an mir vorbeigegangen. Du bist also auch schwanger?! Ist das schön! Wirklich ganz wunderbar! Herzlichen Glückwunsch. Wann ist es denn so weit? Ach wat freue ich mich! Liebste Grüße, Dajana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.