#LeseLieblinge, #MittagbeiMir, Rezept
Kommentare 13

#MittagbeiMir mit vielen frischen Inspirationen für ein gesundes Mittagessen in der Familie inkl. Buchverlosung!

Heute ist der Tag des Buches an dem Blogger Lesefreude verschenken und die Münstermama hat wieder zwei ganz wundervolle #LeseLieblinge für euch herausgesucht! Dazu aber mehr am Ende, jetzt geht’s erstmal um die Wurscht…äh Wurst gab’s in den letzten Wochen eher wenig, dafür aber viel frisches Gemüse und Obst und manchmal auch richtig tolles Fleisch.

Apropos Fleisch, ob Biofleisch oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden und ich kann verstehen, dass man erstmal einen Schock kriegt, wenn der Preis gleich fünfmal so hoch ist wie bei der „normalen“ Ware. Dennoch geht für uns die Rechnung ganz einfach: Wenn wir fünf Tage lang kein Fleisch essen haben wir fünf Mal gespart und stecken mit Genuss das Geld in eine gesunde Tierhaltung und richtig leckeres Fleisch! Dadurch versuchen wir auch unseren Kindern den Wert von Fleisch zu vermitteln, denn auch der kleine Münsteraner kann schon ganz gut verstehen warum er nicht jeden Tag zum Frühstück Fleischwurst vom Discounter essen sollte. Mich würde sehr interessieren, was ihr zu diesem Thema denkt?

Wenn der Mann kocht, muss Fleisch auf’s Feuer. Hier hat er was feines gezaubert mit den Bärlauchknöpfle und Medallions in Weißwein-Rosmarin Sud. Yumm!

Aber jetzt zu den tollen Kochbüchern, die mir die Wochenplanung in letzter Zeit sehr versüßt haben. Die Bücher, die ich euch heute zeige und aus der viele meiner Mittagsideen stammen, sind perfekt für alle, die sich nicht festlegen möchten auf eine rein vegetarische Ernährung. In Veggie for Family findet man viele tolle Rezepte und Ideen für ein leckeres fleischfreies Familienessen, worüber sich auch mäkelige Kinder freuen. Heute veggie, morgen Fleisch von Martin Kintrup dagegen will sich nicht für eine Variante festlegen und ist aktuell genau aus diesem Grund der absolute Renner bei uns. Bei den Rezepten kann man super gut vegetarische und fleischige Varianten ergänzen! Die Zutatenlisten sind direkt erweiterbar und super übersichtlich illustriert. Auch bei den Zubereitungsanweisungen hat man mitgedacht und es schön einfach gehalten. Wir sind große Fans von variablen Rezepten, denn das hilft auch bestehende Vorräte aufzubrauchen (und weniger davon in den Müll zu befördern!).

Ratatouille mach ich aktuell nur noch im Slowcooker. Das wird einfach perfekt aromatisch und zusammen mit dem Naturreis möchte selbst der Sohnemann immer einen Nachschub.

Ein echtes Frühlingsessen ist die schnelle Pfannkuchenrolle mit Salat. Einfach den Teig auf dem Backblech mit Kräutern und Käse ausbacken und anschließend mit einem Frischkäse-Tomaten-Gurken-Quark bestrichen aufrollen. Leicht und locker für ein Mittagessen in der Sonne.

Der Alltime-Favourite der Kinder ist natürlich weiterhin ein Klassiker. Spinatnudeln mit Feta. Geht immer.

Im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude möchte ich eine Familie mit der freundlichen Unterstützung von GU mit diesen zwei wunderbaren Familien-Kochbüchern glücklich machen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist hier einen netten Kommentar hinterlassen und mir verraten, wobei eure Kinder im Haushalt gerne mithelfen! Der Lostopf ist bis Dienstag 26.4.2016 um 24h geöffnet.

Schaschlik gab’s bei uns zum ersten, aber bestimmt nicht letzten Mal!

Den Gewinner benachrichtige ich per E-Mail, achtet daher darauf eine gültige E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen, teilnehmen können alle über 18 mit Lieferadresse in Deutschland.

13 Kommentare

  1. Caroline sagt

    Bei uns zu Hause machen die Kinder auch gerne am Wochenende mal das Abendessen oder backen einen Kuchen, ansonsten aber auch mal schnell die Spülmaschine ausräumen 😉
    Liebe Grüße
    Caro

  2. 202snoopy sagt

    Hallo,

    erst einmal muss ich gestehen, dass wir noch keine Kinde haben. Das Thema ist aber auf jeden Fall demnächst in Planung. Da ich deine gezeigten Rezepte auch ohne Kidner sehr interessant finde und man nie genug Kochbücher haben kann, probiere ich hiermit trotzdem mein Glück bei deinem Gewinnspiel.

    Schönes Wochenende!

    Viele Grüße

  3. Hey!
    Am Gewinnspiel teilnehmen kann ich nicht, da ich keine Kinder habe, die also auch nicht im Haushalt helfen 😉
    ich wollte aber trotzdem kurz einen Kommentar da lassen, da ich es super finde, wie ihr das macht. 5 Tage kein Fleisch und dann welches aus artgerechter Haltung. Das wäre auch etwas für mich. Ich habe aus dem tierschutzaspekt 1 1/2 Jahre vegan gegessen, konnte das aber nicht durchhalten, da es für mich einen deutlichen Verzicht darstellte.
    LG
    Yvonne

  4. Meine Kleine ist noch recht klein, deswegen kann sie noch nicht sehr viel helfen, aber sie bingt gern Besteck zum Essen und liebt es beispielsweise Zwiebeln und Knoblauch zu schälen. Ich finde es toll, sie mit in die Küche zu nehmen, sodass sie von klein auf lernt, wie man kocht und dass das Spaß macht. 🙂 Über einen Gewinn würde ich mich sehr freuen! Vor allem „Veggie for family“ steht schon länger auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße, Becky

    P.S. Bei mir gibt es heute auch etwas zu gewinnen, schau doch mal vorbei. Ich freue mich über jeden Teilnehmer mehr. 🙂

  5. Katja Ecker sagt

    Hallo,
    mein jüngster Sohn (2 Jahre) liebt die Küche 🙂 Er hilft total gerne beim Ausräumen der Geschirrspülmaschine, beim rühren von Teig und schlecken natürlich 🙂
    LG Katja

  6. Andrea sagt

    Eure Essensfotos sehen köstlich aus. Wir essen auch relativ wenig Fleisch, aber ganz ohne Wollen wir nicht. Würde eines der Kochbücher gerne testen. Euer Weg ist vorbildlich. Mithilfe im Haushaltcist bei uns nicht gerade ein Lieblingsthema, aber Backen mag es Kind sehr.
    Viele Grüsse, Andrea

  7. Martina sagt

    Hallo,

    die Fotos machen Appetit. Vor allem das Ratatouille sieht lecker aus.

    Unsere Kinder helfen – so gut es geht – beim Spülmaschine ausräumen oder Tisch decken. Aber auch das Gemüse wird gern geschnitten.

    Die Bücher hören sich richtig interessant an, daher hüpfe ich auch ganz schnell in den Lostopf 🙂

    Viele Grüße
    Martina

  8. Simone Brauer sagt

    Genauso handhaben wir das auch, Fleisch (gekocht) gibt es höchstens einmal die Woche, meist eher weniger. Dann darf es aber auch mal das teure Maishähnchen vom Schlachter sein. Wurst allerdings muss immer im Kühlschrank sein meint der Mann, allerdings gilt auch hier Qualität statt Masse.
    Bei uns zuhause wird recht viel in der Küche mitgeholfen, ob es nun ums kochen und backen geht, das ausräumen des Geschirrspülers oder gelegentlich auch das putzen von Spiegeln, Balkontüren usw.
    Liebe Grüße Simone

  9. Katja sagt

    Hallo und vielen Dank für dieses tolle Gewinnspiel! Unsere Kinder helfen gerne beim Tisch decken, beim Plätzchen backen, im Garten und beim Geschenke einpacken.

    Einen schönen Sonntagabend und viele liebe Grüße
    Katja

  10. Meine Tochter ist 2,5Jahre alt und die zweite befindet sich im Bauch und kommt im September auf die Welt. Leider ist das Kind sehr mäkelig, obwohl wir hier echt versuchen, ihr ein gutes Vorbild zu sein. Über die Bücher mit Anregungen würde ich mich also sehr freuen. Sie hilft bereits gut mit, hat großes Interesse an der Zubereitung, besonders Schneiden und Umrühren haben es ihr angetan. Und natürlich Tisch decken.
    viele Grüße

  11. Barbara sagt

    Liebe Münstermama,

    meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und hilft besonders gerne dabei die Spülmaschine auszuräumen! Teig kneten und Töpfe umrühren ist auch sehr hoch im Kurs – ebenso wie probieren 🙂
    Sie ist aber auch ansonsten sehr hilfsbereit und saugt oder deckt mit uns den Tisch.
    Fleisch gibt es bei uns auch eher selten, aber wenn, dann Biofleisch.

    Liebe Grüße
    Barbara

  12. jasmin Kramer sagt

    Am liebsten helfen die beiden natürlich beim Plätzchen backen 🙂 aber allgemein übernehmen sie gerne die Schnibbelarbeit oder helfen beim Verzieren von Muffins o.Ä. 🙂
    Und wenns ums Teigschüssel ausschlecken geht sind sie natürlich auch ganz vorne mit dabei 😛
    Für die Bücher hüpfe ich gerne in den Lostopf :))

    lg, Jasmin (mine.kramer@gmx.de)

  13. Meine Kinder sind zur Zeit noch in Planung, daher würde bei mir wohl erstmal nur Milch und Babybrei auf den Tisch kommen 😀
    Aber ich finde die GU-Bücher sehr toll damit kann ich trotzdem sehr viel anfangen.
    Ich selbst habe als Kind so oft abwaschen müssen dass ich es heutzutage wirklich hasse 😀

    Liebe Grüße
    Mary

    PS: Auf meinem Blog findet zum Tag des Buches auch ein Gewinspiel statt. Es gibt noch sehr wenige Teilnehmer, von daher ist die Gewinnchance noch sehr hoch. Würde mich freuen wenn du Lust hättest mal vorbei zu schauen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.