Münster4Kids
Kommentare 1

Münster4Kids – Mit Kind ins Museum

Wir sind zwei kunstliebende Menschen, die sich gesucht und gefunden haben. Wir gehen nämlich unheimlich gerne ins Museum! Hab ich euch ja schonmal erzählt. Naja, nicht in jedes. Wir haben da schon eindeutige Vorlieben, aber wir nutzen jede Gelegenheit und genießen diese ruhigen Stunden sehr.

Seitdem das Kind da ist, ist die Zeit für solche Unternehmungen ein wenig knapper geworden. Aber wir haben Glück und können oft auch unseren kleinen Münsteraner für Museumsbesuche begeistern.

Bereits als Baby haben wir ihn in Telgte durch das Religio getragen. Damals hat er nicht viel davon mitbekommen und hat die Zeit in der Trage genossen.

SAMSUNG

„Stairway to heaven“ im Religio

Letztes Jahr auf Lanzarote haben wir dann durch Zufall ein klitzekleines „Heimatmuseum“ gefunden. Der kleine Münsteraner ist zwischen den Mühlen, Figuren und Wagen hin und her gekrabbelt, während wir Schilder lasen und über Darstellungen diskutierten.

Dieses Jahr haben wir in Bremen die Gelegenheit genutzt und sind dank der Breminale ohne Eintritt zu zahlen in die Kunsthalle gekommen. Dort stellte man uns unentgeltlich einen Buggy für den kleinsten Besucher zur Verfügung. Das machen übrigens die meisten Museen. Besonders so Aktionstage ohne Eintritt sind für einen Besuch mit Kinder geeignet, da man ja nie so genau weiß, wie lange die Kinder durchhalten und ob man nicht schon nach 30 Minuten fluchtartig das Gebäude verlassen muss. In der Kunsthalle Bremen gab es einige Installationen, die besonders den kleinen Münsteraner in ihren Bann gezogen haben. Räume mit Lichtinstallationen oder Glasböden sind unfassbar aufregend und spannend für kleine Menschen.

Dieses Wochenende ist in Münster das große Schauraum Spezial. Eine unserer Jahres-Highlights. Schon heute geht es ganz offiziell los und Samstagabend ist dann die Nacht der Galerien und Museen. Wir werden dieses Wochenende den freien Eintritt im neueröffneten LWL-Museum nutzen. Mit dem kleinen Münsteraner. Ich bin gespannt was er von dem neuen Gebäude hält! Und ich glaube, die Veranstaltung ist eine tolle Sache für Menschen, die bisher keinen Zugang zu Kunst und Museen haben. Man hat nichts zu verlieren und kann sich immer noch an den Musikern erfreuen, wenn einem die Ausstellung nichts sagt.

Seid ihr mit euren Kindern schonmal in einem Museum gewesen? Habt ihr Erfahrungen mit ausgewiesenen Kindermuseen?

Eure Münstermama

Kategorie: Münster4Kids

von

Leila schreibt als Münstermama seit 2014 über Familie, Food und Reisen. Als Gründerin des Münsteraner Bloggernetzwerks MünsterBLOGS vermittelt sie Kooperationen und organisiert regelmäßig Bloggerevents.

1 Kommentare

  1. Vor allem unsere Große (9) geht gerne in Museen, auch ohne Probleme ohne etwas anzufassen. Die Kleine (5) macht schon eher schlapp oder braucht „Mitmachsachen“, daher gehen wir hier in Münster gerne ins Stadtmuseum in der Salzstraße.
    (Zugegebenermaßen auch, weil der Eintritt kostenlos ist und, wie Du schon sagst, man ja nie weiß, wie lange die Kinder durchhalten.)

    Vor allem „Münster im Modell“ hat es unseren Mädels angetan, aber auch die Gemälde und der alte Kaufmannsladen. Für einen regnerischen Sonntag, an dem sonst nicht viel geht, ist es perfekt!

    Euch viel Spaß beim Beschnuppern des neuen LWL! Für uns wäre das dieses Wochenende wegen des sicherlich bombastischen Andrangs nichts, aber Deine Eindrücke würde ich gerne lesen : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.