Münster4Kids
Kommentare 1

Sporteln

In der dunklen Jahreszeit ist es ja nicht immer so einfach mit den Kindern genügend Zeit außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen. Spazieren gehen und der Spielplatz sind nur bedingt spaßig, wenn es stürmt und regnet, da wäre selbst Schnee besser. Und so ein Sonntag kann verdammt lang werden für Mutti, wenn es keinen Plan gibt.

Besonders wenn die lieben Kleinen in ein Alter kommen in dem die Fortbewegung auf zwei Beinen ganz gut funktioniert, gibt es kein Halten mehr. Im Haus und in der Wohnung wird jede Ecke erklettert, bekrabbelt und kein Stein keine Blumenvase ist mehr sicher.

Das scheint auch jemandem im Sportamt der Stadt Münster aufgefallen zu sein und deswegen gibt es von November bis Anfang April in vielen städtischen Turnhallen das Sporteln. Immer wieder Sonntags von 10 bis 13 Uhr kann ganz nach Lust und Laune in den Hallen getobt und geturnt werden. Die fleißigen Helfer bauen meist einen tollen Parcour aus Matten, Trampolinen, Seilen und Kisten auf und jeder darf spielen und entdecken wie er will.

Manche gruppieren sich und spielen Ball, andere quatschen (nein, ich doch nicht!) und wieder andere hüpfen auf dem Trampolin bis ihnen schwindelig ist. Es wird gejauchzt und gejohlt. Natürlich gibt es auch mal ein Tränchen, denn das Angebot wird sehr gut genutzt und da muss man auch mal warten bis man wieder dran ist. Der Koten ist nach so einem Vormittag richtig schön platt und haut beim Mittagessen gut rein.

Die Vereine, die die Helfer stellen erheben meistens einen geringen Unkostenbeitrag für diese Aktion. Ich finde, dass ist eine wirklich tolle Initiative von den Vereinen und der Stadt. Gibt es sowas bei euch auch?

*Fotos gibt es zu diesem Beitrag ausnahmsweise keine, denn in der Halle ist es absolut unmöglich gute Fotos zu schießen…gefühlte 5 Trilliarden Kinder rennen um einen rum und das Licht dort hilft auch nicht unbedingt. Zumal ich ja zum Sporteln und nicht zum knipsen da bin, ne?!

Sportliche Grüße von deiner Münstermama

1 Kommentare

  1. Hallo (inzwischen ja) Münstermama!
    Danke für deine lieben Worte! Hat mich sehr gefreut! Dir und deiner Familie wünsche ich auch ein wunderbares und glückliches Jahr 2014!
    Der Umzug war einfach nur “Uff! Uff! Uff!” Vorallem weil ich sooo viele Sachen im Laufe der Jahre gesammelt habe! Aber die kann ich ja jetzt alle irgendwann einmal für den Blog brauchen! Herr Paulus und mein Bruder hatten da nicht wirklich ein Musikgehör dafür! Hi Hi!
    Aber seid ihr nicht auch (räumlich, nicht nur virtuell) umgezogen? Habe ich doch gelesen, oder?
    Liebe Grüße, Maria!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.