Münster4Kids
Schreibe einen Kommentar

Sommer in Münster – Ideen und Ausflugstipps Teil 2

Herrlich dieses Wetterchen, oder?! Ich genieße es sehr meinem kleinen Münsteraner beim planschen zuzugucken. Das Münsterbaby hat auch sichtlich Freude die nackten Beinchen in die frische Luft zu strampeln. Das lässt mir jetzt auch wieder mehr Zeit hier zu schreiben und nachdem ich euch in der letzten Woche bereits drei schöne Münster- Ausflüge vorgestellt habe, gibt es heute die nächsten drei Ausflugstipps. Jede Tour ist ausreichend für einen Vor- oder Nachmittag, kann aber auch auf einen ganzen Tag gedehnt werden.

Marktbummel und Maxi Sand
Jeden Mittwoch und Samstag gibt es auf dem Domplatz einen der wundervollsten Wochenmärkte Deutschlands. Neben den üblichen Gemüse, Obst, Fisch, Käse und Fleisch Ständen findet man hier auch Felle, Pflanzen, Kunst etc und eine große Auswahl an Essensständen. Streetfood at its best! Während der Markt natürlich das ganze Jahr über eine Freude ist, gibt es jetzt aktuell auch ein paar Besonderheiten. Die gigantische Auswahl an Tomaten z.B., aber man muss es schon selbst erlebt haben dieses Markttreiben. Für uns gehören der Röstbar Kaffee von Dieks, eine Waffel vom Plätzchenbäcker und das Mittagessen bei Helmut einfach dazu. Gekauft werden Eier aus dem Kofferraum, eine Käsetüte, Kartoffeln vom absoluten Profi-Kartoffel-Bauern und der frischste Fisch! Und dann wird gebummelt, genascht, geschnackt und genossen. Anschließend geht es mit dem erbeuteten Proviant zum Maxi Sand wo die Kinder sich austoben können, während die Eltern sich eine Auszeit gönnen. Da man auf dem Markt sowohl Frühstücken als auch zu Mittag essen kann, kriegt man so ganz wunderbar die Zeit rum. Und wer dann noch Lust hast sollte unbedingt einmal vom Kiepenkerl aus auf den Prinzipalmarkt bis runter zur Rothenburg laufen. Und vielleicht wird man dort dann genau rechtzeitig mit dem Glockenspiel begrüßt.

(Wer übrigens immer noch nicht genug Markt erlebt hat, kann am Freitagmittag/nachmittag auch noch auf dem Domplatz den Bio-Markt besuchen. Klein aber fein und unfassbar leckere Mittagessen-Optionen!)

Canelo und Matschspielplatz
Was macht der Münsteraner wenn es ihm zu heiß wird in der Innenstadt? Natürlich zum Kanal fahren! Damit ist der Dortmund-Ems-Kanal gemeint der sich einmal quer durch den östlichen Stadtbereich zieht. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, kann man am besten irgendwo rund um das Hafenbecken parken und von dort aus Richtung Norden spazieren. Die Münsteraner sitzen bei gutem Wetter auf beiden Seiten des Wassers auf mitgebrachten Decken und spielen, grillen oder schwimmen im kühlen Nass. Mit kleinen Kindern ist zum Baden eines der Freibäder (Hiltrup oder Stapelskotten!) sicher empfehlenswerter, aber dafür hat man hier den Charme der Stadt. Ein Spaziergang runter bis zum Ruderclub (max 10 Minuten) lohnt sich auf jeden Fall, denn direkt hinter dem Bennohaus gibt es einen tollen Matschspielplatz! Nach ausgiebigem Toben kann man dann auf dem Weg zurück zum Auto auch in einer der zahlreichen Lokale am Hafen einkehren. Für Pizza geht man ins Café Med, für Pasta und Fisch ins Pasta e Basta… oder man lässt sich einfach einen Cocktail am Beach mixen.

Fahrradtour und Strand
Wer sich nicht scheut des Münsteraner Lieblingstransportmittel zu nutzen, sollte unbedingt eine idyllische Fahrradtour an der Werse entlang machen! Wenn kleine Kinder selber fahren wollen oder im Fahrradanhänger mitkommen, sollte die Strecke ja nicht zu lang sein und Abwechslung bieten. Hier findet man die genaue Strecke des Werseradweges. Wir empfehlen – gerade für die erste Fahrradtour mit Kind – den Teilabschnitt, der in Angelmodde startet. Bereits nach ca 10 bis 20 Minuten kann man den ersten Stopp am Strandhof einlegen und den Flüssigkeitshaushalt auffüllen. Nach weiteren 10 Minuten ist man schon in Wolbeck und kann dort Schafe und Ziegen beobachten und manchmal sogar füttern. Danach ist es auch schon nicht mehr lang bis man in Albersloh angekommen ist und ein leckeres Eis direkt auf der schönen Terasse an der Werse genießen kann. Insgesamt kann man natürlich je nach Möglichkeiten diese Strecke beliebig erweitern, aber gerade hier ist es schön ganz oft auch einfach mal stehen zu bleiben und die Natur wirken zu lassen.

Ich hoffe, es war wieder etwas dabei für euch! Diese Woche werden wir gleich zwei dieser Ausflüge selber machen…welche, verrate ich euch dann vielleicht am Ende der Woche.

Genießt die Sonne und lasst es euch gut gehen!

Eure Münstermama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.