Alle Artikel mit dem Schlagwort: Interview

Münsters Mamas – Nasila (Hair & Make-up Artist)

Die Interviewreihe Münsters Mamas stellt euch Münsteraner Frauen vor, die viel mehr als nur Mama sind. Sie arbeiten, haushalten, studieren und forschen. Münsters Mamas singen, tanzen und nähen. Sie sind selbstständig, sie sind alleinerziehend oder Hausfrau. Sie sind kreativ in ihrer Art mit den Herausforderungen des Familienalltags umzugehen und sie sind genauso verschieden, wie ihre Lebensumstände. Diese Interviewreihe bietet uns die Chance aus den Einblicken, die diese Frauen uns gewähren, neue Einsichten und Inspirationen für unser eigenes Leben mitzunehmen. Nasila – Hair & Make-up Artist, Stylistin, Sängerin und Mama Mein heutiger Gast hat schon viele Münsteraner Paare in ihr Eheglück begleitet, denn sie stylt die Bräute und wenn die Paare schlau sind, buchen sie Nasi gleich noch als Sängerin für die Feier. Nasila ist Mitte Dreißig und hat eine fast zehnjährige Tochter. Sie betreibt ein zuckersüßes Studio in der Buddenstr. 6, im Herzen der Münsteraner Altstadt. Sie selbst bezeichnet sich als Hair and Make-up Artist, Stylistin und Beautycoach. Aber sie ist auch noch Sängerin und hat in den letzten Jahren 2 erfolgreiche Singles veröffentlicht und …

Münsters Mamas – Theresa (Social Media Marketing)

Gleich in der ersten Woche des neuen Jahres geht es weiter mit den wunderbaren Münstermamas und ich bin so froh, all diese unglaublichen Frauen kennenlernen zu können. Sie öffnen mir und euch einen ganz privaten Einblick in ihr Familienleben. Letztes Jahr durften wir schon viel über Beata, Lisa, Nadja, Martje und Christine erfahren. So unterschiedlich die Frauen, so unterschiedlich ihre Lösungen für die Herausforderungen mit der Vereinbarkeit. Für mich immer wieder total interessant! Heute darf ich euch Theresa vorstellen. Sie ist Mitte 40 und lebt mit ihrem Mann, ihrer Tochter Antonia (16 Jahre) und der Labradorhündin Paula im Kreuzviertel. Theresa hat das geschafft, von dem viele träumen. Sie hat nach einer schweren Erkrankung mit Mitte 30 einen kompletten beruflichen Neuanfang gewagt und an unserer WWU Kommunikationswissenschaft studiert. Jetzt arbeitet sie freiberuflich im Bereich Social Media Marketing. Aktuell betreut sie Königskinder & Rebellen und ich durfte bereits mit ihr zusammenarbeiten. Blogger und Marketingmenschen von Firmen sind nicht immer die besten Freunde, aber Theresa ist super gut in dem, was sie tut und die Zusammenarbeit macht einfach …

Münsters Mamas – Beata (Organisatorin „Tag der Muttersprache“)

Endlich geht es wieder weiter mit den Interviews mit Münsters Mamas! In der letzten Reihe ging es um Mütter in kreativen Berufen. Jetzt bin ich bei den Müttern zu Gast, die sich in der freien Wirtschaft bewegen. Beata ist eine faszinierende Frau voller Engagement und Idealismus. Sie ist Mama von den dreijährigen Zwillingen Levin und Arnel und kommt ursprünglich aus Polen. Hier in Münster hat sie, in einem Sprachkurs, ihren Mann kennengelernt und lebt aktuell mit ihrer Familie mitten im Herzen der Stadt! Beata arbeitet hauptberuflich in der Auftragsbearbeitung und nebenbei als freie Mitarbeiterin für ein Dienstleistungsunternehmen, das Content-Lösungen für Unternehmen anbietet. Als wenn zwei Jobs mit Haushalt und Familie nicht genug wären, engagiert sie sich noch als Organisatorin zusammen mit einem Team für den Tag der Muttersprache und ist aktives ordentliches Mitglied im Integrationsrat der Stadt Münster! Ich glaube, Beatas Tage können gar nicht genug Stunden haben und bin ehrlich beeindruckt von der Fülle der Aufgaben, die Sie ganz mühelos zu meistern scheint. Und wenn ich schon dabei bin…liebe Beata, dein Deutsch ist hervorragend! …

Münsters Mamas – Martje (Städtische Türmerin)

Heute ist die Türmerin bei Münsters Mamas – eine Interviewreihe mit Müttern aus Münster. Bevor aber jetzt morgen eine Skandalmeldung durch die Stadt geht – nein, Martje hat keine geheimen Kinder! Und trotzdem ist sie für mich ein Teil der Münsteraner Frauen, die ich in dieser Reihe vorstellen möchte und deswegen gibt es jetzt eine Ausnahme und Münsters Mamas wird kurz zu Münsters Frauen. Warum werdet ihr gleich sehen… Liebe Martje, vielen Dank, dass du dir in deinem wohlverdienten Urlaub etwas Zeit für dieses Interview nimmst. Was machst du genau? Ich bin seit 2014 die Städtische Türmerin von Münster, mein Arbeitsplatz ist der Kirchturm von St. Lamberti. Dort haben schon im 14. Jahrhundert meine Vorgänger nach Feuern und Feinden Ausschau gehalten und rechtzeitig vor Gefahr gewarnt. Noch heute begeht man in Münster jährlich die Große Prozession. Diese Buß- und Bittprozession geht auf zwei Unglücke zurück: Die Pest 1382 und die Brandkatastrophe 1383. Seit dieser Zeit sind Türmer von Münster schriftlich bekannt, die haben damals die Brandglocke geläutet, als fast die ganze Stadt abgebrannt ist. Auch …

Münsters Mamas – Lisa (Designerin)

In dieser Woche geht die Reihe der kreativen Mamas in Münster mit Lisa zuende. Bisher habe ich euch schon Christine und Nadja vorgestellt und wie ihr seht gibt es viele verschiedene Wege auch mit Kindern kreativ zu sein. Lisa ist Designerin mit einer eigenen Agentur  „Nieschlag + Wentrup“ , die sie seit 15 Jahren gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Lars Wentrup führt. Die Agentur befindet sich im Herzen von Münster und ich durfte sie dort schon einmal besuchen. Ein toller Arbeitsplatz, der sicher sehr inspirierend ist! Aber Lisa ist nicht nur  Designerin, sie ist außerdem sehr erfolgreiche Kochbuch-Autorin*, Food-Fotografin und eine der bekanntesten Food-Bloggerinnen Deutschlands. Ich habe euch schon einige ihrer Bücher vorgestellt und der Bestseller „New York Christmas“ ist auch bald wieder verfügbar! Sie weiß genau, dass es ein großes Glück ist beruflich all das tun zu dürfen, was ihr große Freude bereitet. Ich bin immer wieder erstaunt und begeistert, wie sie es hinkriegt alles unter einen Hut zu bekommen und dabei eine so tolle Mutter einer wunderbaren Sechs-einhalb-jähringen zu sein!  Liebe Lisa, wie ich …

Münsters Mamas – Nadja (Illustratorin)

Münsters Mamas hat euch ja letzte Woche schon eine tolle Frauen nähergebracht! Soweit es mir möglich ist, stelle euch immer ein paar Wochen lang verschiedene Frauen in ähnlichen Berufen vor. Dadurch wird vielleicht deutlich wie unterschiedlich jeder seinen Weg geht und wie wunderbar bunt das Leben mit Kindern ist! Heute stelle ich euch Nadja vor, denn ich fahre jeden Morgen an ihrem Atelier Blechbüchse vorbei und freue mich an der Kunst im Fenster. Nadja ist selbstständige Illustratorin und hat einen Sohn – Joscha. Joscha ist genauso wie der kleine Münsteraner großer Feuerwehrmann Sam Fan und auch er hat ein kleines Fellmonster zuhause. Sein Kater Vico benimmt sich wie ein zweites Kind, also hat Nadja alle Hände voll zu tun mit den beiden. Zusammen verreisen Nadja und ihr Sohn sehr gerne. Oft fliegen sie nach Gomera, aber wie viele Münsteraner lieben die beiden auch unsere Nordsee und verbringen gerne Zeit auf Borkum. Demnächst wagt Nadja eine Fernreise mit Kind, das wir sicherlich spannend! Man kann ihre Illustrationen übrigens in ihrem Shop kaufen! Liebe Nadja, dein Atelier …

Münsters Mamas – Lilli L’Arronge oder Christine (Illustratorin)

Münsters Mamas sind bunt und vielfältig! Münsters Mamas sind schön, witzig, klug, kreativ, mutig, faszinierend und interessant! Jawohl, wir Frauen schaffen nicht nur Haushalt, Kinder und Beruf, wir können auch noch inspirierend sein. Und das macht jede von uns auf Ihre ganz eigene Art! Ein Interview in Münster In den nächsten Monaten werde ich euch einige Frauen zeigen können, die bereit sind uns einen ganz privaten Einblick in ihr Leben zu gewähren. Heute fange ich mit Christine an. Ich habe sie unter dem Künstlernamen Lilli L’Arronge kennengelernt als sie bei der Buchparty zu „Leise pieselt das Reh“ die Kinder mit ihren wahnsinnig schnellen und mitreißenden Live Zeichnungen zum Staunen gebracht hat. Lili L’Arange heißt eigentlich Christine Liebe Christine, eigentlich kannst du doch mit Stift und Zettel oder einem Notebook überall und zu jeder Zeit arbeiten, oder? Gibt es für dich dennoch einen festen Arbeitsplatz und eine geregelte Arbeitszeit? Ja der Kopf, der arbeitet tatsächlich oft in unerwarteten Momenten, zum Beispiel ist mir der Untertitel zu „Leise pieselt das Reh“ unter der Dusche eingefallen. Viele Ideen stammen aus …

Münsters Mamas – eine Interviewreihe

Münsters Mamas ist ein absolutes Herzensprojekt von mir. Ich habe in den letzten Jahren so viele tolle Mütter kennengelernt und bin fasziniert, wie es jede Frau geschafft hat aus den Begebenheiten das Beste herauszuholen. Und genau das möchte ich euch in dieser Interviewreihe zeigen! Wir wissen alle, wie herausfordernd das Leben manchmal sein kann. Vieles kommt anders als geplant und oft ergeben sich dann Lösungen an die man vorher vielleicht nicht gedacht hat. Einige der Frauen sind selbstständig, manche wahre Lebenskünstlerinnen und wieder andere arbeiten in ganz normalen Berufen. Alle lieben unsere wunderschöne Stadt und nutzen die vielen Möglichkeiten, die sich uns hier bieten. Sie haben sich alle Zeit genommen meine Fragen zu beantworten und als Teil von Münsters Mamas meinen Leserinnen private Einblicke zu gewähren! Für mich ergeben sich durch die Einblicke in die verschiedenen Lebenskonzepte immer wieder auch neue Anregungen für unser eigenes Familienleben. Besonders spannend finde ich den Vergleich von äußerlich ähnlichen Konstellationen, die sich dann aber in einigen wesentlichen Punkten unterscheiden. Diese Unterschiede zeigen wie vielfältig und kreativ Eltern sind, wenn …

Zu Besuch bei Wert-Voll – Ein Interview

Gestern gab es ein Interview mit mir bei der wundervollen Sonja von wert-voll! Eine große Ehre für mich und meinen noch jungen Blog hier. Und das Interview hat mich auch inspiriert…ab nächster Woche gibt es eine neue Themenreihe hier bei Münstermama. Worum es da gehen wird, könnt ihr jetzt schon bei Sonja nachlesen. Vielen Dank, liebe Sonja und vielen Dank, den neuen Besuchern hier, die durch das Interview auf uns aufmerksam geworden sind. Ich freu mich über jeden Einzelnen und hoffe, ihr bleibt ein wenig und fühlt euch wohl! Eure Münstermama

Die 11 schönsten Fragen an Kinder – KinderGeburtstagsInterview

Habt ihr noch Tonaufnahmen von eurer Kindheit? Wir hatten als Kinder so einen Rekorder mit Mikro dran. Unfassbar robustes Gerät damals. Meine Mutter hat regelmäßig mit uns Kassetten aufgenommen. Sie hat uns Fragen gestellt, oder uns einfach erzählen lassen. Wir Mädchen haben natürlich auch immer gerne alle Lieder aus dem Kindergarten und der Schule aufgenommen, oder Reporter gespielt! Wundervolle Erinnerungen! Leider gibt es kaum noch Kassettenrekorder und die Technik hat die Jahre über auch ziemlich gelitten, so dass die elektronische Sicherung selbst auch keine besonders gute Qualität mehr hat. Das geht heute ja viel einfacher! Ich habe auf dem Handy eine App mit der ich schnell zwischendurch etwas aufnehmen kann, so wie mit einem Diktiergerät. Am Rechner sichere sie regelmäßig, denn so ein Handy gibt ja auch mal den Geist auf. Bei dem anstehenden Geburtstag werden sicherlich wieder viele Fotos geschossen und aus den digitalen Bildern möchte ich anschließend einen Film zusammenschneiden und ihn mit einer besonderen Tonaufnahme hinterlegen. Ich habe mich also auf die Suche gemacht, nach einer guten Idee und bin auf zahlreichen …