Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kochbuch

Buchempfehlung im Sommer 2016 – #LeseLieblinge

Hier kommen die Buchempfehlungen im Sommer 2016. Ich habe euch wieder ein zauberhaftes Kinderbuch, ein geniales Kochbuch für „Anfängerfamilien“ und einen schönen Roman für Mamas kleine Lesepausen herausgesucht! #Kinderbuch Das Geheimnis der Wichteltür ist ein zauberhaftes Kinderbuch. Der kleine Münsteraner glaubt mittlerweile fest an die Wichtel, die nachts durch diese Tür kommen und auf ihn und seinen Bruder aufpassen. Sie hinterlassen zauberhaften Staub und sorgen dafür, dass er keine Alpträume bekommt – da ist er sich ganz sicher. Die alte Vorstellung vom Sandmann ist hier besonders liebevoll in Buchform gebracht. Die Tür ist massiv und lässt sich einfach anbringen, ein Klebestreifen war direkt dabei. Wir haben die Tür im Flur zu den Kinderzimmern angebracht, schließlich müssen die Wichtel ja auf zwei Kinder achtgeben! Das Zauberstaub-Fläschchen (wird mitgeliefert!) haben die Wichtel bei ihrem letzten Ausflug mal vor der Tür stehen lassen. Das hat den kleinen Münsteraner endgültig verzaubert und ich finde es großartig, dass Kinder noch so ungehindert die Fantasiewelt genießen dürfen. #Kochbuch Yummy! Lieblingsrezepte für die ganze Familie ist ein tolles Buch für Familien, die …

Der Wochenplan – Wie ich es schaffe täglich frisch zu kochen

Wie ihr wisst, planen wir seit über einem Jahr unser Essen mit einem Wochenplan vor. Das heißt, ich überlege mir – mit Mann und Kindern zusammen – was wir in den kommenden Tagen essen bevor ich einkaufen gehe. Unser Frühstück und Abendbrot brauche ich nicht planen, das besteht in der Regel aus den gleichen oder ähnlichen Artikeln. Lediglich unser Mittagessen kochen wir täglich frisch. Ich plane meistens von Montag bis Freitag, da ich Montags einkaufen fahre. Fürs Wochenende planen wir in der Regel separat am Freitag und gehen dann nochmal frische Zutaten kaufen. Manchmal plane ich aber für 10 oder 14 Tage vor. Zum Beispiel, wenn Besuch übers Wochenende ansteht, ich Stress mit Terminen habe oder allein mit den Kindern bin. Das erspart mir in diesen zeitknappen Phasen die lästige “Was koche ich heute?”-Frage! Aber so habe ich nicht angefangen. Zu Beginn habe ich wirklich nur bis zum Wochenende geplant. Also, maximal fünf Gerichte, die ich mir zu Beginn überlegen musste. Nach Wochenplan zu kochen ist nicht für jeden das Richtige! Wenn es euch nichts …

Verpflegung beim Piratengeburtstag – Ein Schiff, Kanonenkugeln und Erdbeer-Sahne-Torte für die Erwachsenen

Letzte Woche habt ihr ja schon einen ersten Blick auf die Piratenschiff-Torte des kleinen Münsteraners geworfen. Heute habe ich für euch gleich drei leckere Ideen für die Verpflegung auf einem Piratengeburtstag! Das Schiff selbst ist aus einem Blech Muffinteig. Ja, ich hab einfach den Teig unserer Lieblingsmuffins in der einfachen Vanilleversion nicht in Muffinförmchen, sondern aufs Backblech gekippt und ausgebacken. Dann in der Mitte durchgeschnitten und auf die eine Hälfte Vanillepudding und Smarties verteilt. Die Hälfte einfach oben drauf gelegt und zum Kühlen in den Kühlschrank gestellt. Als der Pudding fest war hab ich das Schiff in Form geschnitten und an den Rändern mit Salzstangen fixiert. Dadurch, dass sie oben rausguckten ergab es auch direkt eine Art Reling. Danach hab ich einfach nur alles mit Schokoglasur zugepinselt und mit Toffifee und Mikado dekoriert. Siehe da, mit minimalem Aufwand war das Piratenschiff schon fertig. Natürlich fehlte noch ein Segel, aber auch da hab ich es mir sehr leichte gemacht dieses Jahr und habe einfach einen Wimpel der Girlande umfunktioniert. Aus den abgeschnittenen Kuchenresten habe ich mit …

#MittagbeiMir mit vielen frischen Inspirationen für ein gesundes Mittagessen in der Familie inkl. Buchverlosung!

Heute ist der Tag des Buches an dem Blogger Lesefreude verschenken und die Münstermama hat wieder zwei ganz wundervolle #LeseLieblinge für euch herausgesucht! Dazu aber mehr am Ende, jetzt geht’s erstmal um die Wurscht…äh Wurst gab’s in den letzten Wochen eher wenig, dafür aber viel frisches Gemüse und Obst und manchmal auch richtig tolles Fleisch. Apropos Fleisch, ob Biofleisch oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden und ich kann verstehen, dass man erstmal einen Schock kriegt, wenn der Preis gleich fünfmal so hoch ist wie bei der „normalen“ Ware. Dennoch geht für uns die Rechnung ganz einfach: Wenn wir fünf Tage lang kein Fleisch essen haben wir fünf Mal gespart und stecken mit Genuss das Geld in eine gesunde Tierhaltung und richtig leckeres Fleisch! Dadurch versuchen wir auch unseren Kindern den Wert von Fleisch zu vermitteln, denn auch der kleine Münsteraner kann schon ganz gut verstehen warum er nicht jeden Tag zum Frühstück Fleischwurst vom Discounter essen sollte. Mich würde sehr interessieren, was ihr zu diesem Thema denkt? Aber jetzt zu den tollen Kochbüchern, …

Zitronen-Joghurt-Gugelhupf mit Holunder-Pistazien

Stehen bei euch jetzt auch einige Geburtstage an? Ich bin immer froh, wenn auch ein Kuchen auf dem Tisch steht, der nicht nur für die Kinder ein Fest ist! Dieser Gugelhupf schmeckt besonders gut und macht viel her ohne viel Arbeit zu verursachen. Um unseren geliebten Zitronen-Joghurt-Gugelhupf noch ein wenig interessanter zu machen und auch die Holundersirup-Reste vom letzten Jahr endgültig aufzubrauchen, habe ich ihn ein wenig gepimpt. Was haltet ihr von der Aromen-Kombination? Zutaten Für den Teig 180g Zucker 3 Eier 150 g Joghurt 50 g Holunderblütensirup 150 g weiche Butter 300 g Mehl 1 Päckchen Backpulver Saft und Abrieb von einer Zitrone  Für das Topping 100g Puderzucker 1 TL Schmand eine Handvoll geschälter Pistazien 1 EL Holunderblütensirup Zubereitung Zucker mit zimmerwarmer weicher Butter schlagen bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben, dann die Eier untermischen und anschließend Joghurt und Zitronensaft + Zitronenabrieb hinzufügen. Wenn alles gut gerührt ist, das Backpulver und Mehl hinzufügen und nur solange schlagen bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig in eine gebutterte und bemehlte Gugelhupf-Form geben und bei …

#MittagbeiMir mit Gabi Frankemölle und den Vorteilen eines Slowcooker inkl. Rezept für unschlagbar leckere Gemüse-Bolognese!

Jeden Monat zeige ich euch hier auf dem Blog unser Mittagessen und wöchentlich auch unseren Wochenplan auf Instagram unter #MittagbeiMir. Seit geraumer Zeit mache ich mir an vielen Tagen in der Woche das Leben leichter und nutze die einfache Technologie eines Crockpots. Crock-WAS?!?!! Das erklärt euch am besten Deutschlands bekannteste Slowcooker-Köchin, denn die habe ich mir heute eingeladen und weil sie einfach eine fantastische Köchin ist, hat sie euch auch noch gleich eines meiner Lieblingsrezepte für den Slowcooker mitgebracht! Gabi hat bereits vier geniale Kochbücher über das Slowcooken geschrieben und postet regelmäßig sowohl unter crockpot-rezepte.de als auch unter usa-kulinarisch.de unfassbar leckere Rezepte. Ich freu mich sehr, dass sie hier bei mir zu Gast ist und gebe euch jetzt in die besten Hände… #Mittagbeimir sieht (naja, in meinem Fall sah) vermutlich aus wie in vielen anderen Familien auch: Schulkind [] / Kleinkind [] / Baby [] ist hungrig [] / nicht hungrig [] / müde [] / aufgedreht [] / gerade extrem mitteilungsfreudig [] (Zutreffendes ankreuzen). Da kommt man dann von Schule [] / Kindergarten [] …

#LeseLieblinge im Februar 2016 – Kochbuch, Kinder-Hörbuch, Roman

Es ist wieder Zeit für meine #LeseLieblinge! Diesen Monat fiel es mir schwer mich zu entscheiden, denn sowohl bei den Kinder-Hörbüchern als auch bei den Romanen haben wir viel gelesen und es war viel Gutes dabei, was allerdings nicht immer für jeden funktioniert. In letzter Zeit kommen aber auch soviele gute Bücher auf den Markt, dass ich mich gar nicht nur auf nur ein Kinder-Hörbuch oder einen Roman beschränken möchte. Ich hoffe, ihr freut euch mit mir über diese Fülle an Buchempfehlungen! #Kochbuch Wenn ihr das Magazin „Einfach Hausgemacht“ kennt, werdet ihr viele Ähnlichkeiten bei Rezepte für Feste finden. Es bietet für viele Gelegenheiten schöne Deko-Ideen und Rezepte. Dank der tollen Gestaltung und vor allem der praktischen Tipps (Maße für Kuchen in verschiedenen Größen, Eindeckanleitung etc.) kann man das Buch auch gut als kleines „Nachschlagewerk“ nutzen. Es eignet sich somit nicht nur für große Feste, sondern auch wenn man einfach mal ein paar Nachbarn zum Grillen (Raclette im Winter) eingeladen hat! Ich mag es sehr, wenn Kochbücher nicht nur Inspirationen, sondern auch ganz handfeste Hilfen …

#MittagbeiMir im Januar 2016 – Mittagessen Inspirationen aus dem wahren Leben mit einem leckeren Zimtstrudel-Guglhupf Rezept!

Der Januar ist hier aus diversen Gründen ein sehr ruhiger Monat. Wir nehmen uns wenig vor und ich versuche jeglichen Stress zu vermeiden. Wir machen viele schöne Dinge zusammen mit den Kindern und vor allem sorgen wir gut für unsere Seele, die es in diesem Monat immer recht schwer hat. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass der Monat rum ist. Was gibt es besseres gegen eine trübe Stimmung als Sonnenschein auf dem Teller?! Von meinem neuen Lieblingskochbuch hatte ich euch ja bereits berichtet. Es macht soviel Spaß daraus zu kochen! Mit dem Lieblings-Internetradio im Hintergrund wird aus Topinambur, Pastinake, Rote Beete und Möhre ein echtes Happening! Ich bin in einer Facebook-Gruppe in der es ums Backen geht und in den letzten Wochen haben gefühlt hunderte dieses wunderbare Rezept nachgebacken. Da der Schwager uns Schokolade aus Guatemala mitgebracht hatte, wurden daraus kurzerhand gefüllte Brioche. Lecker! „Rosenkohl ist nicht so meins“ sagt der kleine Münsteraner und ich kann es ihm ehrlich gesagt nicht verübeln. Als Kind musste ich dieses ungeliebte Gemüse in Ketchup ertränken, aber heute …

#LeseLieblinge im Januar 2016 – Meine Buchtipps in der Mama Edition ♥

Weil ich diesen Monat besonders häufig an meine Mama denke und vor allem, weil sie Bücher auch so sehr geliebt hat, gibt es heute eine very special Mama Edition der #LeseLieblinge! Meine drei aktuellen Buchtipps sind bestimmt nicht nur für Mütter und Töchter interessant, sondern auch für alle, die noch eine kleine Aufmerksamkeit für den Valentinstag suchen… Für Mamas, die wie ich daran arbeiten die Babypfunde wieder loszuwerden. Schlank mit Darm von Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann erläutert ein wirklich spannendes Konzept! Wir alle haben schon erlebt, dass es Menschen gibt die „alles essen können“ und Menschen denen der Blick auf eine Sahnetorte schon reicht, um 2 Kilo zuzulegen. Tatsächlich liegt es wohl eher an unserer unterschiedlichen Art Lebensmittel zu verdauen. Für mich war da natürlich besonders interessant zu erfahren, wie ich meinen Darm umtrainieren kann. Umtrainieren heißt hier soviel wie, meinem Körper beizubringen nicht ständig Fettreserven für mögliche Hungerszeiten anzulegen. Ich hab da schon einige gute Ideen für mich mitgenommen und versuche jetzt beim Kochen und dem Planen unseres täglichen Essens stärker auch auf diese …

New York ich komme!!! – New York Christmas ein #LeseLieblinge Special

Dieses Jahr verbringe ich die Weihnachtszeit und vielleicht sogar Silvester im Big Apple!!! Die Kinder nehmen wir natürlich mit und auch mein Liebster freut sich schon sehr. Und das allerbeste an dieser tollen Reise? Es passt hervorragend ins Elterngeld-Budget und findet in meiner eigenen Küche statt! HoHoHo! Das letzte Mal als wir in dieser unglaublichen Stadt verweilten, waren wir noch kinderlos und frisch getraut. Wir haben damals ganze 10 Tage lang den Trubel genossen, bevor wir weiter die Ostküste entlang fuhren. Hach war das herrlich! So viele tolle Restaurants und Delis gibt es in Manhattan, unendlich viele kulinarische Neuentdeckungen und abends immer einen leckeren Drink in einer Jazzbar. Ich kann mich noch sooo gut erinnern! Nicht. Denn in Wahrheit war ich schon ein paar Wochen schwanger, als wir ins Flugzeug stiegen und es war Hochsommer! Die „Düfte“ der Stadt gepaart mit meiner Schwangerschaftsübelkeit hielten mich fern von jeglichen kulinarischen Experimenten und bescherten mir stattdessen jede Menge Wo-kann-ich-jetzt-unauffällig-meinen-Mageninhalt-entleeren-Abenteuer. Ginger Ale statt leckerer Jazzbar-Drinks. Also habe ich mir immer geschworen, möglichst bald nochmal nach New York zu …