Alle Artikel mit dem Schlagwort: Muttersein

Bastani Safran-Eis Rezept Persisch Iran Pistazien Rosenwasser Münster

Alltagsgeschichten – Safran-Eis Rezept, Beauty und spontanes Glück

Alltag ist seitdem ich Mama bin, ein sehr fließender Begriff. Doch weil Alltag nun mal unser Leben ist, möchte ich regelmäßig zurückblicken und das Glück in Wort und Bild festhalten. Diese Woche war unser Alltag sicherlich geprägt von den vielen Sonnenstunden und meinem super schnellen Safran-Eis Rezept… Persian Dinner Am vergangenen Wochenende haben wir es mal endlich wieder gewagt und Freunde zum Essen eingeladen. Dieses Mal wurde tatsächlich kein Kind krank und wir durften einen sehr entspannten und anregenden Abend mit Denise und Micha verbringen.  Zum Essen gab es persisch. Safran Reis mit Berberitzen und Hähnchen und zum Nachtisch Bastani! Weil ich keine Gelegenheit hatte es zu kaufen, hab ich spontan nachmittags versucht das typisch persische Eis (Bastani) selbst zu machen und war selbst überrascht wie einfach das ging und wie köstlich es schmeckte. Mein Rezept hab ich euch natürlich weiter unten aufgeschrieben! Von Kollegen zu Freunden Am Dienstag durfte ich dann wieder mit Lisa arbeiten. Über das Projekt darf ich euch erst im Herbst was erzählen, aber ich kann euch jetzt schon sagen: Es …

Muttersein Mama Liebe Kinder Sohn Tochter Baby Eltern Familie Blog Münstermama Hölle Trauer Tod

Trauer ist meine tägliche Hölle

Trauer ist die Hölle. In letzter Zeit ist sie wieder häufiger da, viel öfter als ich es zeige. Wenn ich mir im Garten von den Jungs ein Sand-Eis machen lassen, im Auto auf dem Weg zur Arbeit, spät nachts im Bett. Sie greift mich an, wenn ich meinen Kindern die mit Schokolade verschmierten Gesichter wasche. Sie stürzt über mich herein, wenn der Kleine wieder einen Trotzanfall durchlebt oder mein Großer mit mir über die Coolness seiner Hose diskutiert und mir einfällt, dass ich Mama noch was fragen wollte. Trauer schluckt mit ihrem dunklen Schlund alles um mich herum. Sie ist wie ein endloser Abfluss aus dem ich stoisch immer wieder hinausklettere, nur um dann wieder weiter runter zu rutschen. Im siebten Jahr fühlt sich Trauer so an wie ein Seil um meinen Rachen und eine spitze Scherbe in meiner Brust. Immer wieder höre ich den Satz „Es wird leichter“. Das ist totaler Kackscheiß. Nichts wird leichter! Eventuell gewöhnt man sich an diesen Würgereiz, an die dröhnende Stille. Es ist nicht leichter, es ist ein Stück …

Wie ein Tag Kita-Ferien mit Geschrei im Gottesdienst endete

Die Münsterjungs hatten heute Kita-Ferien. Im Kindergarten war eine Fortbildung der Erzieherinnen in Kooperation mit der Uni Münster. Tolle Sache, find ich! Da hab ich mir gern den Tag Urlaub genommen. Wie wir im Gottesdienst landeten, will ich euch nicht vorenthalten… Während der Große auf einem Kindergeburtstag war, ließen der Wolbecker und ich uns treiben. Als erstes hielten wir meine Kollegen von der Arbeit ab und spielten Bürostuhl-Karussell. Das lieben meine Söhne… mit Mama ins Büro! Da gibt’s Kakao, lustige Kollegen und sooo lange Flure zum Rennen. Nur dass wir kein Spielzeug in unserem „Gruppenraum“ haben, das findet der Zwerg komisch. Muss ich mal anregen. Nachdem wir sicher waren, dass keiner im Bürogebäude uns überhört hat, stiefelten wir weiter. Die sollen ja schließlich arbeiten und wir müssen urlauben! An der Aa entlang gab es viel zu entdecken. Mein Sohn hat da eindeutig den besseren Blick für hübsche Tierchen. Ich dagegen musste meine Konzetration anderweitig einsetzen. Wir liefen standhaft an etlichen schönen Schuhen vorbei, zielgerichtet Richtung alter Fischmarkt und ab ins Mukk. Dort war der Herr …

Muttersein Mama Liebe Kinder Sohn Tochter Baby Eltern Familie Blog Münstermama Hölle Trauer Tod

11 Gute Gründe das Muttersein zu Lieben

Ihr kennt das, alles scheint schief zu laufen und gegen einen zu sein. Nie hat man Zeit für sich und will doch nur mal kurz durchatmen… und gleichzeitig fühlt man diese warme, tiefe Liebe zu den Kindern und will keine Sekunde verpassen. Muttersein ist irre – aber es gibt viele Gründe es zu lieben! In Frage gestellt In den letzten Wochen war es nicht immer einfach mit den Jungs. Immer wieder ist einer krank oder hat miese Laune. Der Wolbecker trotzt und der große Bruder macht gerade eine Phase nach der anderen durch. Ich wiederum kann auch nicht gut mit der vielen Dunkelheit umgehen und werde dann ganz unsäglich. Ja, ich hab mich oft beschwert und viel gelitten. Doch sobald dann tatsächlich niemand mehr was von mir wollte, hab ich angefangen sie zu vermissen. Wie paradox! Ich hab dann fast das Gefühl, mir fehlt ein wichtiges Körperteil, wenn sie nicht da sind. Das Mamasein an sich ist nämlich ein wichtiger Teil von mir und meinem Leben. Ich kann gar nicht mehr anders sein! Muttersein, Liebe …

To-Do's für Smarte Eltern lustige Mama To Do Liste

Die Einzig Wahren TO-DOs

Na, schön im Stress? Ich habe da was Humoriges für meine Leidens-Genoss*innen an der Elternfront. Aber Vorsicht, ich bin ein Listen-Junkie und liebe To-Dos! *Achtung Ironie On* To-Do’s für Echte Eltern Tägliche To-Dos Pipi-Schnupper-Check in den Badezimmern. Spülbecken mit Wasser und viel Schaum volllaufen lassen und alles dreckige Geschirr darin verstecken einweichen. Riecht gut und es sieht so aus als ob du gerade vorhattest es zu spülen. Lass den Hund (oder die Katze) die Krümel und Essensreste unterm Esstisch beseitigen. Wenn du kein Haustier hast, ist es spätestens jetzt Zeit dafür! Sammel alle Papiere und Post in einem Korb und stell ihn ins Arbeitszimmer. Dein Partner kümmert sich bestimmt drum. Alles was auf dem Boden liegt aufheben und in nahestehenden Schränken verstecken. Animiere die Kinder ihren Krempel in ihre Zimmer zu bringen, indem du drohst sonst alles zu verschenken. Schließ die Türen der Kinderzimmer und ignoriere das Chaos dahinter Wöchentliche To-Dos Schau unter den Kissen und Sofa Ritzen nach gammelnden Essensresten. Verwesungs-Schnupper-Check im Auto. Irgendwelche schimmelnden Snackreste? Fange an die Bettwäsche zu waschen und vergesse sie …

DIY Kneipp Badeperlen Vasen Deko Badezimmer GästeWC Münster Münstermama

Anzeige* Unser Auszeit-Ritual mit Kneipp® Badeperlen inkl. Verlosung & DIY

Warum Werbung für Kneipp® Badeperlen? Vor kurzem saß ich einige Stunden mit Denise und Hanna im Auto von Berlin nach Münster und dank der vielen Staus hatten wir sehr viel Zeit uns zu unterhalten. Irgendwie kam das Gespräch auf die Renovierung unserer Badezimmer und warum wir uns für eine 1,80m Badewanne mit mittlerem Abfluss entschieden haben. Mich hat es erstaunt zu erfahren, dass das anscheinend nicht für alle Paare interessant ist und unsere Vorliebe für das gemeinsame Bade-Ritual eher auf Verwunderung stößt. Die Kooperation mit unserer langjährig bevorzugten Marke für Badezusätze Kneipp® ermöglicht es mir, dieses Thema nochmal aufzugreifen. Eine Date-Night in der Badewanne Als Eltern kleiner Kinder sind die Gelegenheiten für gemeinsame Unternehmungen rar und immer mit Kosten für Babysitter oder viel Organisation/Aufwand verbunden. Die meisten gemeinsamen Abende verbringt man dann doch vor dem Fernseher. Schade! Denn wenn die Kinder schlafen, gibt es im eigenen Haus mit Badewanne eine der schönsten Orte zum gemeinsamen Entspannen. Bei einem gemeinsamen Bad geht es uns nicht in erster Linie um Reinigung. Es geht um die gemeinsame Zeit. …

Liebesbrief-Münstermama-Vater-Kinder-münster-Familie-Sohn-Papa-Eltern-Münsterland-Liebe

Ein Brief an die Liebe meines Lebens

Ich sage so viele Dinge zu dir, doch ich spreche zu selten die Dinge an, die wirklich wichtig sind. Ich frage dich nach deiner Sitzung oder erzähle dir von meinem Bürotag. Ich bitte dich den Kleinen zu wickeln oder frage dich wann wir Abendbrot essen wollen. Ich ärgere mich über dreckiges Geschirr und diskutiere mit dir über Türstopper. Was ich nie sage: Ich kann nicht mehr ohne dich leben. Wenn das Leben uns einen Strich durch die Rechnung macht und dich mir wegnimmt, ist das mein Ende. Dann werde ich zu einem verkrüppelten und lebensunfähigen Wesen. Zumindest innerlich. You light our world Ich brauche dich, weil du immer wieder – auch in den absurdesten Momenten und schwierigsten Jahren – sagst: Wir gehören zusammen. Ich liebe es, wenn du mir einen Kuss gibst und mich an dich ran ziehst, auch wenn du merkst, dass ich mich sträube und auf was „praktisches“ konzentriere. Es ist ein Traum mit dir Kinder zu haben. Die Beiden haben so eine innige Beziehung zu dir, dass ich sicher bin, sie werden …

Mama Arbeitet Münstermama Blogger

Ich lerne so viel von euch. Ein Dankeschön an meine Blogger-Freunde!

Wie viele meiner Blogger Kollegen bin auch ich durch das Lesen von anderen (damals zumeist amerikanischen) Blogs selbst zum Bloggen gekommen. Über die Jahre habe ich so viel gelernt, von den vielen Familienblogs, dass ich vielleicht sogar sagen kann: Ihr seid mein Dorf! Was ich von euch lernen durfte… Ich habe zum Beispiel gelernt wieso der Mutterschutz in kleinen Unternehmen eigentlich auch heute noch keinen Wert hat. Es hat mich erleichtert zu lesen, dass AP nicht Selbstaufgabe beinhaltet. Ich habe tiefe persönliche Einblicke in die Gefühlswelt von Pflege-Eltern bekommen. Auch andere Mamis sind mal genervt und ich habe erfahren, wie sie mit diesem Ärgern umgehen. Mich hat es sehr gefreut, dass Vereinbarkeit doch sehr gut möglich ist, wenn der Arbeitgeber sich darauf einlässt. Und ich habe angefangen den Münsterpapa wieder öfter vorlesen zu lassen, denn das kann er sehr gut. Ich habe herzlich gelacht und verstanden, dass ich nicht allein bin mit meiner Müdigkeit. Allein mit Kind verreisen konnte ich mir nicht vorstellen, bis ich diesen Artikel las und jetzt denke ich doch ernsthaft darüber …

Langeweile gelangweilte Kinder Lösung Beschäftigung Münster

Langeweile? Gibt’s bei uns nicht! Wie furchtbar…

Langeweile wohin das Auge blickt Ich wette darauf, dass neben vieler meiner Mami-Freundinnen heute mindestens ein maulendes Kind voller Langeweile steht: „Mama, mir ist soooo langweilig!“ „Mama, was soll ich tuuuuhuuun?“ „Mama, spielst du mit mir?“ „Mama, was machst du daaa?!“ Egal wie gern wir selbst mit unseren Kindern spielen und Zeit verbringen, jede von uns hat auch noch andere Aufgaben. Und wir sind uns wohl einig: Auf der Hitliste der nervigsten Kinderfragen steht die „Was soll ich bloß tun“-Frage ziemlich weit oben. Gelangweilte Kinder? Selbst Schuld! Im Alltag zwischen Wäsche, Arbeit, Einkauf und den Zeiten mit Kind ist es nicht gerade einfach alles unter einen Hut zu bringen. Wenn dann die lieben Kleinen sich nicht mal für 5 Minuten selber beschäftigen können, kann einen das schon tierisch nerven. Doch da haben die Kinder keine Schuld! Ganz richtig, wenn dein Kind sich langweilt bist DU dafür verantwortlich! Es ist deine Schuld, dass dein Kind motzend neben dir in der Küche steht und sich nicht zu beschäftigen weiß! Deinem Kind fehlt die Fähigkeit auch nur einen …

Mutterliebe Kinder Hände Münstermama Münster

Mutterliebe ist das Verrückteste am Elternsein

Meine Söhne sind mit dem Moment ihrer Geburt zu den wichtigsten Menschen in meinem Leben geworden. Meine Mutterliebe war vom ersten Moment an unendlich. Für diese Beiden würde ich alles tun, alles sagen, alles aufgeben – wenn es nötig sein sollte. Ich möchte sie ausrüsten mit den wichtigsten Fähigkeiten und Werten, damit sie ein gutes und gesundes Leben führen können. Wir versuchen unseren Kindern ein aktives, liebevolles, positives und wertvolles Miteinander vorzuleben. Unsere ganze Energie, Kraft und Liebe fließt in diese beiden Menschen. Wenn ich sie ansehe, wird mir bewusst wie klein sie noch sind. Sie haben so viele Erfahrungen noch nicht gemacht und so viel noch vor sich im Leben. Mein Mutterinstinkt möchte alles Böse weit wegschieben. Mein Herz kann es nicht ertragen, wenn sie traurig sind. Es raubt mir den Atem, wenn ich weiß, dass sie Sorgen haben. Natürlich ist mir klar, dass auch anstrengende und herausfordernde Momente zum Leben dazu gehören. Mein Kopf versteht das und sorgt für die Einhaltung des elterlichen Balanceakts. Ich versuche alles Menschenmögliche, damit meine Kinder lernen sich …