Mamas Stories
Schreibe einen Kommentar

Unser Wochenende in Bildern #WiB

Seit Wochen sammel ich jedes Wochenende fleißig die Bilder für euch und komme dann doch am Sonntag nicht dazu sie rechtzeitig zu verbloggen. Die letzten Wochen waren hart und haben ihre Spuren hinterlassen, aber dazu ein anderes Mal mehr (oder auch nicht). Uns geht’s gut und das ist das, was am Ende immer zählt!

Wir wollen nächstes Jahr so einige Renovierungsarbeiten am Haus vornehmen, die schon seit unserem Einzug auf ihr Schicksal warten. Ich bin ja immer ein wenig ängstlich was die Finanzen angeht und deswegen haben wir auch die letzte Elternzeit abgewartet, bevor wir diese Projekte angehen. Jetzt kann ich das Geld guten Gewissens investieren und freue mich auf das Neue! Allerdings fallen mir diese vielen Entscheidungen auch schwer…welcher Hahn, welche Oberfläche für die Schränke, welcher Spiegel??? Ich bin so froh, dass wir nicht das ganze Haus bauen mussten.

bad_muenstermamaAm Freitagabend wurde ich ein wenig verwöhnt. Seit ein paar Tagen klappt das ins Bett bringen des Münsterbabies immer besser. Aber Freitag war der Wurm drin und er brauchte viel Nähe und Begleitung, um zur Ruhe zu kommen. Als ich anschließend die Treppe runterging, konnte ich die Steinstufen schon nicht mehr scharf sehen, so müde war ich! Doch schon auf den letzten Treppenstufen kitzelte ein verführerischer Duft nach Weißwein und Knoblauch in meiner Nase. Auf meine Nase und den Liebsten ist Verlass! Er hatte uns ein sehr leckeres Pilz-Risotto gezaubert und mir meinen allerliebsten Lieblingswein (Tabernus Grauburgunder!) gekühlt. Das nenn ich mal „Soulfoud“! Und mit gutem Essen kriegt man mich immer wach 😉

pilzrisotto_muenstermamaSamstag ging es dann schon früh los und nachdem ich die bezaubernde Bea eingesammelt hatte, sausten wir zum Leonardo-Campus. Dort fand die erste Westfam Familienbloggerkonferenz statt. Der Sessionplan war toll und die Menschen an diesem Tag haben mich allesamt verzaubert. Eine der interessantesten für mich war die Session mit dem Oberarzt der Geburtsstation der Uni-Klinik und meiner Hebamme Raphaela Hoyer vom Geburtshaus Everswinkel. Der Tag hat aber einen eigenen Beitrag verdient, daher jetzt nicht mehr dazu.

kommunikation_muenstermamaAm Sonntag hatte der kleine Münsteraner urplötzlich Lust zu basteln und da das nicht so häufig vorkommt, habe ich die Gelegenheit genutzt und eine alte Idee mit ihm umgesetzt. Wir haben aus Karton einen Ring ausgeschnitten und diesen mit Papierblättern beklebt. Büroklammer hintendran und fertig ist der Herbstkranz aus Papier! Das geht natürlich noch aufwendiger und filigraner, aber ehrlich gesagt schöpfte dies die Bastelmotivation meines Großen schon völlig aus. Das schöne Motivpapier ist übrigens vom Lingen Verlag, von dem stelle ich euch bald ein paar tolle Bücher in den #LeseLieblingen vor.

herbstkranz_muenstermamaAm Nachmittag ging es bei strahlendem Sonnenschein nochmal auf den Spielplatz. Es ist doch immer wieder erstaunlich welch tolle Spiele sich aus der anfänglichen Unlust entwickeln. Die beiden Jungs haben trotz des Altersunterschieds am Ende über eine halbe Stunde gemeinsam an einem Gerät gespielt und getobt, während wir beide auf der Bank in der Sonne saßen und einfach mal durchatmen konnten. Ok, ich gebe zu, wir haben so einiges durchgesprochen in der Zeit und nicht nur entspannt, aber auch das hat gut getan und wird helfen die Woche für alle gut zu meistern. Die Mütze von me and i war übrigens genauso wie das schöne Papier ein Geschenk von der Westfam.

muetze_muenstermama

Die Mütze ist von me and i. Schön passend für ein Münsterkind, oder?!

Ich hoffe, ihr hattet ebenfalls ein buntes Wochenende und freue mich jetzt bei allen anderen mal nach dem #WiB zu schauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.