Ge...macht
Kommentare 3

[gewerkelt] Herzchen aus Stärketeig + Ideen und Links zum Valentinstag

Einen wundervollen Valentinstag, Ihr Lieben! Egal ob ihr ihn feiert oder für ausgemachten Unfug haltet…wir wünschen euch heute, wie auch an jedem anderen Tag im Jahr, alles Liebe der Welt!

Wir feiern den Valentinstag hier zwar nicht so wie in den USA, aber wie es der Zufall will haben mein Mann und ich am letzten Samstag unseren ganz persönlichen Valentinstag ein wenig vorgezogen. Als ein guter Freund uns anbot mit seiner Freundin auf unseren Sohn aufzupassen, haben wir nicht gezögert und das Angebot angenommen.

Einige haben es ja auf Instagram gesehen…wir waren im Kino! In einem ganz alten Kino sogar. So mit Mini-Saal und alten Sitzen. Das Schlosstheater gehört in Münster zwar jetzt auch schon zu einer Kino-Kette, aber der Charme ist größtenteils erhalten geblieben und die Auswahl an Arthouse-Filmen glücklicherweise auch! Außerdem war es das einzige Kino in dem auch nach 19.30 Uhr und vor 23.10 Uhr ein Film läuft (was denken die sich eigentlich bei diesen Zeiten?!). Wir haben uns „Le Weekend“ angeschaut. Ein herrlicher Film über eine alte Liebe. Absolut empfehlenswert!

Jetzt bin ich doch tatsächlich abgeschweift…was ich eigentlich zeigen wollte: Der Koten und ich haben mal wieder gewerkelt. Der kleine Mann hat ausgestochen, Teig probiert, gestempelt und Teigweitwurf geübt. Dann hat er Herzchen rosa angemalt, Farbe auf dem Tisch verteilt, Pinselweitwurf geübt, die Unterlage (alte Zeitung) rosa angemalt und seine eigenen Arme gleich mit. Ich habe, immer parallell, den Teig angerührt (1 Tasse Maisstärke, 2 Tassen Salz und 1 1/3 Tassen kaltes Wasser), ausgestochene Herzchen gerettet und zum trocknen gelegt, den Stempel zusammen gefriemelt, Teig aufgesammelt, Farbe aufgewischt, motiviert, Tränen gelacht und am Ende das Kind mit mir zusammen in die Badewanne gesetzt.

Wir haben ganze 5 (in Worten: fünf!!!) brauchbare rosa Stärkeherzchen zum Aufhängen produziert. Jetzt denkt ihr sicher: Na, das hat sich ja nicht gerade gelohnt. Aaaber, da muss ich euch widersprechen. Wir hatten richtig Spaß, waren beschäftigt und kreativ und der Papa hat geholfen, das Chaos wieder aufzuräumen. Also, alles halb so wild. Und wenn man einen wunderbaren Nachmittag erlebt hat, kann man sich auch anschließend riesig über fünf rosa Herzchen freuen!

Wenn Du jetzt selber Lust bekommen hast zu werkeln, dann hab ich noch ein paar schöne (und weitaus weniger chaotische!) Ideen für dich gesammelt:

Komm gut ins Wochenende! Deine Münstermama

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.