Mamas Stories
Kommentare 1

25 Dinge, die ich meinen Söhnen sagen möchte

Bald, ganz bald, habe ich hier drei Männer im Haus!

Naja, erstmal nur einen Mann und zwei kleine Söhne, denen noch das „Mann werden“ bevorsteht. Und genau dieses „Mann werden“ bringt mich im Moment zum Grübeln.

Als einzige weibliche Person im Haus werde ich – bewusst oder unbewusst – das Weltbild und damit auch das Frauenbild meiner Söhne stark mitprägen. Diese Gedanken hören beim Rollenbild nicht auf, sie gehen viel weiter. Was habe ich in meinem Leben gelernt und welche Dinge möchte ich meinen Söhnen gerne sagen?

Was möchte ich, bzw. was möchten wir den Beiden für Ihr Leben mit auf den Weg geben? Welche Ratschläge sind wirklich gut und welche inneren Einstellungen wollen wir fördern? Alles keine einfachen Gedanken. Ich habe versucht einige dieser Wünsche und Gedanken an meine Jungs zu formulieren…

25 Dinge, die ich meinen Söhnen sagen möchte

Meine Jungs,

  • seid immer höflich, sagt „Bitte“ und „Danke“ und erinnert euch an eure Tischmanieren. Das wird euch ein Leben lang von anderen abheben und viele Menschen die euch begegnen, werden das zu schätzen wissen.
  • seid aufgeschlossen und unvoreingenommen gegenüber neuen Bekanntschaften und Situationen. Begegnet Neuem mit Freude und ohne Scheu.
  • stellt sicher, dass Menschen euer Vertrauen verdienen, bevor ihr euch richtig öffnet.
  • ihr seid für eure Zufriedenheit und euer Glück verantwortlich. Wenn ihr unzufrieden seid, müsst ihr selbst etwas verändern.
  • ihr seid nicht für das Glück anderer verantwortlich. Nicht für meines oder das eures Vaters und erst Recht nicht für das Glück von jemandem, der sein Gefühlsleben von eurem Verhalten abhängig macht.
  • aber passt auch auf, dass ihr niemanden verletzt oder kränkt. Ein unpassendes Wort zur falschen Zeit oder ein unbedachter Witz kann Freundschaften beenden und sehr viel Schmerz verursachen, also denkt nach bevor ihr redet.
  • redet über das, was euch durch den Kopf geht! Sagt es, wenn etwas Freude in euch hervorruft oder euch traurig macht. Zeigt Emotionen und redet darüber. Es ist nicht männlich zu schweigen!
  • Lügt nicht, um Konflikten aus dem Weg zu gehen. Solche Geheimnisse holen einen immer irgendwann ein und die Lüge macht es dann noch viel schlimmer.
  • eure Körper gehören nur euch und auch Jungs dürfen „Nein“ sagen. Genauso entscheiden alle anderen Menschen selbst was mit ihren Körpern passieren darf. Immer. Haltet euch daran!
  • Wenn ihr scheitert, gebt nicht auf! Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen bringen euch immer weiter als Talent und Begabung!
  • lernt euch selbst zu versorgen. Kochen, putzen und waschen können ist genauso wichtig wie der richtige Umgang mit Geld. Um selbstständig zu sein und euch nicht von anderen abhängig zu machen, müsst ihr immer wieder an diesen Skills arbeiten.
  • nehmt euch immer Zeit für die Menschen, die euch am Herzen liegen. Egal ob Familie oder Freunde. Am Ende werden es immer diese Menschen sein, die euch die schönsten Momente im Leben schenken.
  • Beziehungen – egal ob Freundschaften, Partnerschaften oder Familien – funktionieren immer nur durch gegenseitigen Respekt. Wenn euch jemand nicht respektiert, ist es Zeit die Beziehung in Frage zu stellen.
  • verreist so oft ihr könnt! Entdeckt die Welt und erweitert euren Horizont! Jede Reise ist es wert den Aufbruch zu wagen!
  • erwartet nicht zu viel. Weder von anderen noch von euch selbst. Wir sind alle Menschen mit Fehlern und Schwächen. Die guten Menschen versuchen besser zu werden.
  • in euch steckt die Liebe zum Lernen. Erhaltet euch diese Liebe. Das wird nicht immer einfach sein, denn im Leben müssen wir auch viel lernen, das uns langweilt oder sogar schmerzlich ist. Aber nur indem ihr immer weiter bereit seid zu lernen, könnt ihr euch weiterentwickeln und das Leben wird euch nie langweilig werden!
  • lernt die ruhigen und lauten Momente des Lebens zu schätzen. Es ist gut, wenn man Freude an Lebendigkeit und lauten Momenten hat. Party, Stadtlärm und Geselligkeit können euch Kraft und Lebensfreude schenken. Aber es ist auch wichtig zur Ruhe zu kommen, Stille zuzulassen und mit seinen eigenen Gedanken zufrieden sein zu können.
  • ergreift Gelegenheiten dann, wenn sie sich euch bieten. Verschiebt Erlebnisse und Erfahrungen nicht.
  • lasst euch Zeit mit wichtigen Entscheidungen. Lasst euch nicht drängen oder in etwas reinzwängen. Seid nicht voreilig mit der Umsetzung von Ideen. Bedenkt erst alle Aspekte und fragt Menschen um Rat, die mehr Erfahrung haben als ihr. Wenn es sich nicht richtig anfühlt, ist es nicht richtig.
  • Liebeskummer vergeht. Trauer wird schwächer. Lernt loszulassen und zu verzeihen.
  • findet euren Sport und nehmt euch immer Zeit dafür!
  • zögert keine Partnerschaft heraus, wenn ihr nicht liebt oder geliebt werdet! Beendet es.
  • gebt eine Partnerschaft nicht leichtsinnig auf, wenn ihr wirklich liebt! Arbeitet daran.
  • lernt eure Grenzen kennen und damit gesund umzugehen.
  • alles was ihr könnt, können Frauen auch und das gilt auch umgekehrt. Lasst euch von niemandem sagen, eine Tätigkeit wäre nicht männlich genug. Wenn ihr sie ausprobieren wollt, nur zu!
  • unterschätzt nie den Wert von Erfahrung. Ältere Menschen mögen nicht auf dem gleichen aktuellen Wissensstand sein, aber ihre Erfahrungen können euch einiges beibringen!

Euer Vater und ich werden immer eure Wurzeln sein. Ihr könnt nichts machen oder sein, dass diese Liebe und Bindung mindert. Wenn ihr uns braucht, sind wir da.

Eure Münstermama

Kategorie: Mamas Stories

von

Leila schreibt als Münstermama seit 2014 über Familie, Food und Reisen. Als Gründerin des Münsteraner Bloggernetzwerks MünsterBLOGS vermittelt sie Kooperationen und organisiert regelmäßig Bloggerevents.

1 Kommentare

  1. Das hast du wunderschön geschrieben! Viele wichtige Punkte, die wir unseren Kindern mit auf den Weg geben können. Wenn ich über solche Punkte nachdenke, werde ich so richtig neugierig darauf, wie meine Mädels später sein werden, wie sie leben, was ihnen wichtig ist…
    Liebe Grüße,
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.