Mamas Stories

Ich kenne eine gute Fee – Dank myDNA Slim ohne Verzicht?

Werbung – Lykon myDNA Slim

Dieses Jahr habe ich mich ja schon einige Male mit dem Thema Bodypositivity auseinandergesetzt. Um mich besser zu fühlen, muss ich definitiv zu meiner alten Form vor den OPs im Frühjahr zurück.

Glückliche Münstermama auf Reisen, sich im eigenen Körper fit und wohl fühlen ist wichtiger als Diäten
Eine glückliche Frau auf Reisen. Ich will mich in meinem Körper fit und wohl fühlen, Abnehmen steht da nicht an erster Stelle!

Wenn ich ehrlich bin, gibt es auch bei mir immer viele Ausreden. Diese findet man, egal ob gesund oder nicht, wirklich leicht. Ich bin zum Beispiel ein grandioser Sport und Diäten-Verweigerer. Beim Sport fehlt mir bisher der Ansatz, der mich packt. Ein Sport der mir Spaß macht und bei dem ich nicht alle drei Sekunden ans Aufhören denken kann. (Empfehlungen nehme ich gerne entgegen!) Und die Ernährung? Es ist kompliziert.

Wo ist meine Motivation?

Ich liebe Essen. Daran kann man nicht rütteln. Ich liebe es zu kochen, zu naschen, zu schlemmen. Ich gehe gerne auswärts essen und ich liebe es, wenn mein Haus nach gutem Essen duftet. Die Menge kann man natürlich reduzieren, doch so viel esse ich gar nicht. Und eigentlich will ich ja eine Veränderung, die ich dann auch auf Dauer beibehalten kann. Doch viel weniger essen halte ich maximal zwei Wochen durch. Vielleicht esse ich das Falsche?

Ernähre ich mich richtig?

Also habe ich es probiert und einige Wochen auf Kohlenhydrate weitestgehend verzichtet. Also, was wir festhalten können: Meine Laune sinkt rapide, wenn ich auf mein geliebtes Brot, auf Kartoffeln und Süßes komplett versuche zu verzichten. Und gebracht hat es auch sehr wenig!

Wie komme ich also zu meinem Wohlfühlgewicht zurück ohne ewig rumzuprobieren und meine Mitmenschen mit mieser Laune zu quälen? Wie wäre es, wenn mir jemand einfach sagt, wie mein Stoffwechsel tickt? Ich bräuchte eine gute Fee, die mich kurz anschaut und mir dann sagt:

„Liebe Leila, du kannst so viele Kohlenhydrate essen, wie du willst. Pass nur mit Fett und Proteinen ein wenig auf. Das mit den Süßigkeiten weißte ja eigentlich selbst. Außerdem hast du einen leichten Hang zu Übergewicht geerbt, aber nichts weiter Wildes. Das kannst du mit einer guten Mischung an Ausdauer- und Kraftübungen leicht wettmachen. Na los, dein Körper springt gut auf diese Veränderungen an, da braucht es nur ganz wenig Zeit, um dein Ziel zu erreichen!“

Das wäre toll, oder? Das motiviert mich, wenn ich weiß, die Fee hat voll den Durchblick und kennt meinen Körper ganz genau. Vielleicht kennt sie ihn sogar so gut wie ich ihn selbst nie kennen kann.

Lykon myDNA Bericht enthält auch Rezepte und Lebensmitteltabellen mit Kennzeichnungen welche für meinen Gentyp geeignet sind
Perfekt auf meinen optimalen Stoffwechsel abgestimmte Gerichte, die glücklich und satt machen, aber mir beim Abnehmen helfen? Alles mit drin im Abschlussbericht von Lykon myDNA Slim

Ich habe die Fee gefunden

Lykon bietet schon seit einiger Zeit DNA Tests an und jetzt eben auch den DNA-Test zum Abnehmen. Damit hat man die Möglichkeit mit einem Speicheltest für zuhause eine genetische Stoffwechselanalyse durchzuführen. Das Konzept ist auch unter dem Begriff DNA-Diät bekannt, wobei mir der Begriff Diät in diesem Zusammenhang nicht wirklich gefällt. Seitdem ich weiß, wie mein optimaler Stoffwechsel funktioniert, ist es kein Verzicht mehr.

In der letzten Woche konnte ich nach und nach die Dinge weggelassen, von denen mir der Lykon Analysebericht abrät und siehe da, mir geht es wirklich besser. Das waren alles keine Sachen, die ich vermisse. Im Gegenteil. Teilweise waren sie nur auf meinem Speiseplan, weil sie überall als gesund und sättigend etc. verkauft werden. Hülsenfrüchte zum Beispiel scheine ich überhaupt nicht verstoffwechseln zu können. Ist das nicht erstaunlich?

Meine DNA spricht Klartext

Den Bericht von Lykon lese ich jetzt schon zum wiederholten Mal und finde immer wieder neue Aspekte. Er ist wirklich umfangreich und ich nutze ihn auch, um zwischendurch nochmal nachzuschauen.  

Lykon myDNA Abschlussbericht mit Gentyp Analyse und den dazugehörigen Erklärungen
Jedes getestete Gen wird erläutert und so verstehe ich auch ohne medizinische Vorkenntnisse genau, was mein Körper eigentlich für eine Veranlagung hat.

Der Test selbst war easy zu machen. Alles geht von zuhause aus. Die Bestellung des Testsets über die Lykon Webseite ging total einfach. Man bekommt das Set dann mit den Wattestäbchen nach Hause geliefert. Die beiliegende Anleitung ist selbsterklärend und sehr übersichtlich. Den Test konnte ich bereits am gleichen Tag wieder zurückschicken und meine Registrierung bei Lykon online aktivieren.

So funktioniert myDNA Slim

Nach ein paar Wochen hatte ich das Ergebnis bereits in der Hand. Analysiert wird die DNA von Laboren, die auch von unseren Hausärzten etc. genutzt werden. Diese bearbeiten die Aufträge im Labor und Lykon wertet die Ergebnisse dann aus und stellt sie in einem für mich gut verständlichen Bericht zusammen.

Meine DNA gerät also nicht in unauthorisierte Hände und es werden auch nur die SNP’s (Genvarianten) untersucht, die für die von Lykon abgefragten Stoffwechsel-Funktionen Aussagen treffen können. Hier gibt es noch mehr Infos dazu.

DNA Test von Lykon myDNA Slim hilft den Stoffwechsel zu verstehen und gibt Empfehlungen zur Ernährung und Fitness

Fazit zu myDNA Slim von Lykon

Ich bin jedenfalls froh, dass ich den Test gewagt habe und konnte viel über meinen Körper lernen. Ob ich tatsächlich abnehme, liegt natürlich an mir. Mir ist es damit auch nicht eilig, ich will lieber eine positive Veränderung auf Dauer als in eine bestimmte Größe X passen. Es ist dafür super gut zu wissen, welche genetische Neigung man zu Hungergefühl, Jojo-Effekt und Übergewicht hat. Und es hilft natürlich auch zu wissen, ob man eher bei Ausdauer- oder bei Kraftsport Kalorien verbrennt. Das ist nämlich tatsächlich nicht für alle Menschen gleich.

Wenn ihr jetzt Lust habt das Lykon myDNA Slim auch auszuprobieren, mit diesem Code erhaltet ihr 10% Rabatt:

Lykon_Banner_myDNA-Slim_1000x400
Kategorie: Mamas Stories

von

Leila schreibt seit 2014 über Familie, Food und Reisen hier auf Münstermama, und als Kolumnistin der MZ. Als Gründerin des Münsteraner Bloggernetzwerks MünsterBLOGS vermittelt sie Kooperationen und organisiert regelmäßig Bloggerevents.