#LeseLieblinge
Schreibe einen Kommentar

#LeseLieblinge Herbst 2017 – Unsere Buchempfehlungen für Kinderbuch, Kochbuch & mehr

Regelmäßig findet ihr auf Münstermama die aktuellsten Buchempfehlungen für ein schöneres Familienleben. Diese Bücher sind zumeist Neuerscheinungen, aber hin und wieder auch wertvolle Klassiker, die in keinem Bücherregal fehlen sollten. Die Links sind alle Affiliate Links und ändern nichts an den Preisen für euch. Mit eurer Bestellung unterstützt ihr unsere Arbeit für Münstermama.

Kinderbücher

Duden Minis für 5-7 Jährige

Die Duden Minis kann man sich mit den Kindern schon im Vorschulalter anschauen und je nach Interesse und Entwicklungsstand dann immer mehr Inhalte mit den Kindern auch bearbeiten. Aktuell sind für den kleinen Münsteraner (5 Jahre) noch die hasenstarken Abenteuer von Paul am interessantesten, aber ich bin sicher das wird sich im Laufe des nächsten Jahres noch wandeln und genau deswegen gefallen mir die Bücher. Er kann sich lange immer wieder neu mit ihnen beschäftigen. Wir haben immer mindestens eins im Auto liegen!

Das tapfere Schneiderlein

Wunderschöne Bilder und Zeichnungen von Anton Lomaev zum Original-Text der Gebrüder Grimm fanden wir beim ersten Lesen ein wenig ungewöhnlich. Der Text verlangt vom Vorleser ein wenig mehr Aufmerksamkeit, doch dem kleinen Münsteraner gefiel die alte Sprache sehr gut. Er fand auch einen besonderen Bezug zu den Zeichnungen und schaute sich das Buch häufig auch ohne uns an, weswegen wir es hier mit aufgenommen haben. Ich war überrascht davon wie sehr ihn die Geschichte beschäftigte und es bot uns viele Gelegenheiten über Themen zu sprechen, die im Kindergarten auch immer mal aufkommen. Wie gehe ich mit jemandem um, der prahlt? Prahle ich selber gerne mit neuen Dingen? Unter- oder überschätze ich meine Freunde manchmal und wie kann ich mit der Frustration in diesen Fällen umgehen?

Warum Kater Konrad ins Wasser sprang und eine Maus in die Luft ging

Eine Helikoptermom, ein Pubertier als Schwester und viele viele Vorurteile gegenüber den Hunden und Mäusen: Das ist das Leben von Kater Konrad. Nach vielen spannenden, lustigen und wirklich kreativen Abenteuern schöpft man Mut und Lust sich auf Neues einzulassen und ein eigenes Bild von den Menschen zu entwickeln. Ein einzigartiges Kinderbuch an dem wir Eltern genauso viel Spaß hatten, wie der kleine Münsteraner. Der Münsterpapa hat es sogar in der Schule vorgelesen und damit die älteren Kinder auch begeistern können. Gerade zum Thema Inklusion und Integration eine wunderbar unbeschwerte Geschichte!

Kochbücher

Klassiker: Gesünder – leichter – lecker!

Wir lieben Klassiker in der Küche! Käsespätzle, Schnitzel, Frikadellen und Kaiserschmarrn schmecken uns genauso gut, wie den Kindern. Inga Pfannebecker hat es geschafft unsere liebsten Klassiker noch gesünder und leichter zu machen ohne den geliebten Geschmack zu opfern. Ein wirklich empfehlenswertes Nachschlagewerk für die Liebhaber der bodenständig deutschen Küche und gut umzusetzender Rezepte.

Buchempfehlungen KochbuchGrundkochbuch Vegetarisch

Jeder hat doch mindestens ein Dr Oetker Kochbuch im Regal, oder? Ich habe ehrlich gesagt die meisten entsorgt, doch dieses absolute Basic Grundkochbuch mit rein vegetarischen Rezepten muss bleiben! Ich habe es so oft in der Hand, wenn ich unseren Wochenplan erstelle und lasse mich inspirieren. Einige Rezeptideen sind in unserem Familien-Speiseplan schon zu Dauerbrennern geworden. Wer also Lust hat auf mehr vegetarische Basic-Rezepte hat hier ein wunderbares Nachschlagewerk.

Buchempfehlungen vegetarischDie jüdische Küche

Dieses Buch ist voller Anekdoten und Geschichten, die mich entführt haben in ein Israel voller leckerer Liebeserklärungen an Familienessen. Brot, Gebäck, Herzhaftes und Süßes, die jüdische Küche ist ein Mix entstanden aus vielen Kulturen. Trendgerichte wie Shakshuka und Bagel finden sich in diesem Buch genauso wie neu entdeckte Leckereien wie Kugel oder Rugelach. Für mich war die jüdische Küche bisher viel zu sehr auf Hummus beschränkt, jetzt habe ich nicht nur ein neues Bild von den Gerichten, sondern auch das Gefühl einen Einblick in die jüdische Kultur gewonnen zu haben.

…mehr Buchempfehlungen

Mein kleines Ordnungsbuch

Vor einigen Jahren hat Denise von Fräulein Ordnung bereits mir und meinem Mann mit ihrem Buch 7 Tage für ein aufgeräumtes Leben den Anstoß gegeben, uns über die Ordnung in unserem Haus Gedanken zu machen. Wir waren noch nie große Sammler oder besonders unordentlich, aber besser geht ja immer. Wir haben neue Impulse bekommen, um uns ein paar neue und ordentlichere Verhaltensweisen anzugewöhnen. Jetzt kommt schon ihr drittes Buch heraus!

In diesem „Ordnungsbuch“ gibt sie dem Leser 30 Tage lang Inspirationen und Ideen für ein ordentlicheres Heim an die Hand. Es ist keine Anleitung zum Aufräumen und man wird anschließend auch nicht zu einem neuen Menschen, aber es bietet auf sehr angenehme und interessante Weise die Möglichkeit sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Also keine aufgezwungenen Ordnungs-Dogmen, sonder viel mehr die Möglichkeit zur Selbstoptimierung.

Kindergesundheit

Gerade im ersten Kita-Jahr haben beide Münsterjungs so ziemlich jede Krankheit mit nach Hause gebracht, die im Kindergarten zu Besuch war. Vom lästigen Schnupfen, zur ausgewachsenen Mittelohrentzündung war alles dabei. Mittlerweile sind wir schon deutlich entspannter, wenn Fieber und Co. bei uns vorbeischauen. Dennoch nutze ich dieses umfassende Nachschlagewerk um ein besseres Gefühl zu für den Ernst der Lage zu bekommen. Manchmal möchte ich aber auch die Diagnose des Arztes einfach besser verstehen. Zum Glück haben die Münsterjungs noch keine wirklich ernsten Erkrankungen erleiden müssen. Bei einigen Krankmeldungen am Schwarzen Brett im Kindergarten weiß ich aber gar nicht was das genau ist. Da hilft es zuhause schnell nachgucken zu können ohne den Grauen von Google und der panischen Google-itis ausgesetzt zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.