Münsters Mamas
Schreibe einen Kommentar

Münster Mamas – Nadja (Illustratorin)

Münster Mamas hat euch ja letzte Woche schon eine tolle Frauen nähergebracht! Soweit es mir möglich ist, stelle euch immer ein paar Wochen lang verschiedene Frauen in ähnlichen Berufen vor. Dadurch wird vielleicht deutlich wie unterschiedlich jeder seinen Weg geht und wie wunderbar bunt das Leben mit Kindern ist!

Heute stelle ich euch Nadja vor, denn ich fahre jeden Morgen an ihrem Atelier Blechbüchse vorbei und freue mich an der Kunst im Fenster.

Nadja ist selbstständige Illustratorin und hat einen Sohn – Joscha. Joscha ist genauso wie der kleine Münsteraner großer Feuerwehrmann Sam Fan und auch er hat ein kleines Fellmonster zuhause. Sein Kater Vico benimmt sich wie ein zweites Kind, also hat Nadja alle Hände voll zu tun mit den beiden. Zusammen verreisen Nadja und ihr Sohn sehr gerne. Oft fliegen sie nach Gomera, aber wie viele Münsteraner lieben die beiden auch unsere Nordsee und verbringen gerne Zeit auf Borkum. Demnächst wagt Nadja eine Fernreise mit Kind, das wir sicherlich spannend! Man kann ihre Illustrationen übrigens in ihrem Shop kaufen!

AtelierBlechbuechse_muenstermama

Liebe Nadja, dein Atelier an der Wolbecker Straße ist recht klein. Entwickelst du auch dort deine neuen Arbeiten oder entstehen die woanders? Brauchst du zum kreativen Arbeiten Trubel um dich rum, oder musst du dich aus dem Familienalltag rausziehen um produktiv zu sein?    

Hallo! Ja, das stimmt. Das Atelier ist klein, doch dort entstehen alle kreativen neuen Arbeiten und der Bürokram, sowie der Versand von Bildern erledige ich von zuhause aus. Zum Zeichnen brauche ich meine Ruhe, doch beim Versand turnt auch schon mein Sohn dazwischen, der jetzt bald 4 Jahre alt wird.

NadjaJoscha_muenstermamaWo wohnt ihr in Münster und ist der Arbeitsweg eher eine Belastung oder ganz angenehm?

Mein Sohn Joscha und ich wohnen in der Nähe vom Bahnhof, von daher ist der Arbeitsweg ein Katzensprung. Ich fahre mit dem Fahrrad meist erst zur Post, bringe Päckchen weg und danach besorge ich mir einen Kaffee auf der Wolbeckerstrasse und bin dann auch schon da. Von daher würde ich sagen, mein Arbeitsweg ist ganz angenehm und kurz.

Wie stellst du die Betreuung von Joscha sicher, wenn du arbeitest oder für irgendwelche Projekte unterwegs bist? Bist du zufrieden mit diesen Lösungen?

Joschi ist in der Kita von 9.00-14.30 Uhr, danach holt ihn meistens sein Papa ab.  Meist höre ich dann um halb 4 mit der Arbeit im Atelier auf und mache zuhause weiter, wenn Joscha abends schläft.  Wenn ein Designmarkt ansteht, schläft er auch mal bei seiner Tante bzw. seiner Oma in Wettringen oder mein Bruder, der ebenfalls in der Nähe wohnt, passt auf ihn auf…oder eben meine Freundin. Ich habe zum Glück viele tolle Menschen um mich herum, die gerne auch mal auf Joschi aufpassen und Joscha findet es gut und freut sich, sonst würde ich es nicht machen..oder es würde mir schwer fallen, sagen wir es so!

Wolkenforscher_muenstermama_NadjaWas unternimmst du mit Joscha am allerliebsten in Münster und dem Umland?

Meistens sind meine Freundin Rakhee mit ihren beiden Kindern und ich mit Joscha nachmittags unterwegs. Jetzt ist es ja schön draußen und so sind wir oft im Schrebergarten, bis die Kinder völlig verdreckt sind und keine Lust mehr haben. Oder wir sind auf Spielplätzen, Eis essen, in der Stadt…letzten Sonntag paddelten wir zusammen mit seinem Papa Frank und Onkel Rene den Kanal entlang. Joschi natürlich mit Schwimmweste und Trillerpfeife, was zwischendurch ein wenig nervte..jeder konnte uns auf jeden Fall hören 😀 Toll sind auch Fahrradtouren in der Umgebung!

Und wo trifft man dich ohne Kind mit Partner oder Freunden?

Ich bin ja Single-Mama, doch verstehen uns Joschas Papa und ich sehr gut weiterterhin. Vielleicht klappt das in der Zukunft ja auch noch so, wäre natürlich super für alle.  Allein ohne Kind trifft man mich eher mit Freunden oder meinem Bruder. Ich geh gern Essen, ins Kino oder auf Party ins Hot Jazz….und 2 x in der Woche beim Sport!

NadjaKater_muenstermamaHat eine so vielbeschäftigte Frau auch Zeit für sich und wo findet diese Me-Time statt, was unternimmst du ganz allein?

Diese Me-Time findet definitiv beim Shoppen statt! Ohne Kind in der Stadt, da fühl ich mich fast wieder wie 20…Klamotten, Pizza und durch-die-Gegend-trödeln!…nur halt jetzt mit Playmobilfiguren in der Tasche….

Liebe Nadja, das mit den Playmobilfiguren kommt mir bekannt vor! Vielen Dank für das nette Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.