Alle Artikel mit dem Schlagwort: DIY

[gekocht] Müde Mama Muntermacher – Iced Coffee

Ein Kaffee am Morgen reicht vollkommen um mir den Schlaf aus dem Kopf zu pusten und meine Geschmacksnerven zu wecken. Doch gerade wenn es so warm und schön sommerlich ist, bin ich eigentlich kein großer Fan von Heißgetränken. Außerdem kommt man als Mama von Kleinkindern eh selten dazu sein Heißgetränk auch so zu genießen wie es gedacht ist – nämlich heiß. Immer wenn der dampfende Becher endlich vor einem steht muss eine Windel gewechselt oder ein Lego Männchen gerettet werden. Dramen des Alltags und lauwarme Plörre, statt heißem Kaffee. Immer. Das Problem also: Heißer Kaffee an heißen Tagen, der aber dann nicht mal heiß getrunken wird, sondern erst zu einer lauwarmen bitteren Plörre verkommt, bevor ich ihn trinken kann. Schmeckt euch das? Mir nicht! Aber in der Heimat der Coffee-Junkies, den USA, habe ich einen richtig kalten Kaffee getrunken, der süchtig macht! Im Ernst, ich würde nichts anderes mehr trinken, wenn ich könnte! Im Gegensatz zum Standard-Eiskaffee aus der italienischen Eisdiele im Dorf, wird dieser Iced Coffee nicht mit Vanilleeis oder Sahne zugebombt. Es ist …

[gewerkelt] Spielküche – Ideen

Bald ist es soweit und wir können hier den zweiten Geburtstag unseres Sohnes feiern. Komisch, irgendwie habe ich das Gefühl, gerade eben erst den ersten Geburtstag gefeiert zu haben. Naja, an die Geschwindigkeit mit der er wächst, werde ich mich wohl nie richtig gewöhnen. Sein Geschenk von uns besteht dieses Jahr aus zwei Teilen. Wir haben günstig ein gebrauchtes Laufrad für ihn bekommen, das ist der erste Teil. Aber es wird noch bis zum Sommer dauern, bis wir ihn damit fahren lassen können, denn noch ist es ein wenig zu groß. Bis dahin (und hoffentlich noch viel länger) kann er sich aber an seinem zweiten Geschenk erfreuen…eine Spielküche! Wir haben uns auf dem Spielküchen-Markt lange umgesehen. Es gibt so viele zauberhafte Exemplare! Aber noch beeindruckender finde ich die von Eltern selbstgemachten Spielküchen. Man sieht wie viel Liebe und Detailverliebtheit in diese kleinen Traumküchen gesteckt wurde. Hier zum Beispiel, Upcycling at it’s best, hat jemand zwei schwedische Nachttische zu einer Küche mit richtigen Fliesen, einem Backofen und einer Reling umgestylt. Chic! Bei Frau Liebe gibt es …

[gewerkelt] Kindergeschirr selbstgemacht

Wäre es nicht super, wenn der Teller vom Nachwuchs ein Gesicht hätte? Dann könnten die Erbsen, die Haare sein, die Wurst macht ein prima Lächeln und das Kartoffelpüree spielt Bart! Oder vielleicht hat der Teller ja auch rote Erbeer-Haare und lustige Kiwi-Augen und einen Hals aus Bananen? Ehrlich gesagt, ich hätte auch gerne für mich selbst so Teller! Der Teller des Koten hat jetzt so ein Gesicht. Er weiß auch schon genau was alles zu einem Gesicht gehört…Aouugen, Nassse und Munt! Na gut, er zählt Ohren, Haare, Stirn und Kinn(d) auch immer noch mit auf, aber die machen sich auch gut aus Lebensmitteln! Dank Porzellanstift und altem Geschirr ging das DIY Projekt ganz ruckzuck. Anmalen, Trocknen lassen und dann für 30 min bei 160° in den Ofen und anschließend kurz spülen. Für die Motive habe ich mir bei Pinterest meine Inspirationen gesucht. Natürlich ging es nach dem Gesicht-Teller noch weiter… Eine ganze Vogel-Familie wartet unter einer Hund-und-Katze-Tasse! Es macht so großen Spaß mit dem Stift und ich finde auch ohne großes Vorzeichnen entstehen schon tolle …

[gewerkelt] DIY Küchentafel

Dieses Projekt ist ehrlich gesagt aus der Not heraus entstanden. Aber es ist am Ende eines meiner absoluten Lieblinge im ganzen Haus geworden. Da sieht man mal was für kreative Energien freigesetzt werden, wenn es mal nicht passt und erst passend gemacht werden muss. Die Not Bei der Planung der Küche ist mir ein desaströser Fehler passiert. Ich habe mich mit der Position des Wanddurchbruchs für die Dunstabzugshaube vermessen. Wie das passiert ist, kann ich wirklich nicht mehr nachvollziehen. Aber es ist halt passiert. Leider ist uns der Fehler auch erst aufgefallen, als die Küchenzeile schon stand und die Echtholzarbeitsplatte eingepasst war. Der Herd musste bleiben wo das Loch in der Arbeitsplatte war und das Loch in der Wand war nunmal schon immer da wo es falsch vermessen wurde. Wir haben hin und her überlegt und lange Ausschau gehalten nach einer Dunstabzugshaube, die nicht nur ihren Job gut ausführt, sondern auch noch meine fehlerhaften Vermessungskünste verschleiert. Gibt es nicht. Einen Schrank über der Haube wollten wir nicht und das hätte auch nicht geholfen, da es …