Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kinderessen

Kindkrankchaos und Adventsgemütlichkeit mit Rezept für das einfachste Honigkuchenhaus der Welt

Erstmal…Happy Nikolaus! Kinder versorgt? Alle zufrieden? Super, dann weiter im Text… Der erste Winter im Kindergarten ist hart. Wer euch etwas Gegenteiliges erzählt, der lügt. Die Kinder müssen sich nicht nur an den täglichen Rummel, die vielen Menschen und neuen Bezugspersonen gewöhnen. Ganz besonders anstrengend für die kleinen Körper sind die vielen neuen Bakterien- und Virenkulturen, die so ein Kindergarten trotz aller Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregelungen nun mal zu verteilen hat. Der kleine Münsteraner und wir Eltern sind schon immun gegen die meisten dieser lustigen Biester, aber das Münsterbaby nimmt dieses Jahr wirklich alles mit, was es zu verteilen gibt. In den letzten Wochen hatten wir neben sämtlichen Backen- und Eckzähnchen und den damit einhergehenden Wehwehchen (wunder Po, Sabberflüsse und Triefnase) auch noch eine fette Bindehautentzündung, eine Mandelentzündung, die sich auch noch zu einer fiebrigen Mittelohrentzündung ausweitete. Ein Antibiotikum und etliche schlaflose Nächte später kündigt sich die erste Magen-Darm-Welle an und ich bereite schon den Urlaubsantrag für den Fall der Fälle vor. In solchen Wochen bin ich wiedermal unendlich dankbar, dass ich nicht alleinerziehend bin und …

Brownie Cheesecake Käsekuchen Lecker Rezept Familie Backen

[gebacken] Brownie – ein Rezept für’s Zuhause-Gefühl

Brownie hin oder her: Warum ist es hier in letzter Zeit so still? Kann ich euch sagen: Ich komm zu nix!!! Kennt ihr. Geht doch allen so. Ja, aber mimimimimi (bitte hier gedanklich ein Schmollgesicht einfügen). Ganz ehrlich, seitdem ich wieder angefangen habe zu arbeiten, kriege ich das Bloggen nicht mehr richtig organisiert und das fehlt mir sehr. Den besten Zeitpunkt dafür hab ich einfach noch nicht gefunden. Ich arbeite daran und dann geht’s hier richtig rund! Damit ihr aber nicht noch länger leer ausgeht, zeige ich euch jetzt direkt unser liebstes Brownie-Rezept für das schnelle Zuhause-Gefühl mit vielen Möglichkeiten zum Pimpen! Ihr kennt doch das wohlige Gefühl, wenn es im Haus nach lecker süßem Gebäck duftet und eine schöne Wärme euer Herz umschließt? Ein großes Glas kalte Milch dazu und das Wetter draußen ist dann auch nur noch Nebensache. Versprochen! Für den Brownie Grundteig 250g Butter 300g Zartbitter Schoki 4 Eier 250g braunen Zucker 200g Mehl eine Prise Salz 50g Backkakao 1 TL Backpulver Die Butter wird mit der Schoki im Topf geschmolzen. Parallel …

Der Wochenplan – Wie ich es schaffe täglich frisch zu kochen

Wie ihr wisst, planen wir seit über einem Jahr unser Essen mit einem Wochenplan vor. Das heißt, ich überlege mir – mit Mann und Kindern zusammen – was wir in den kommenden Tagen essen bevor ich einkaufen gehe. Unser Frühstück und Abendbrot brauche ich nicht planen, das besteht in der Regel aus den gleichen oder ähnlichen Artikeln. Lediglich unser Mittagessen kochen wir täglich frisch. Ich plane meistens von Montag bis Freitag, da ich Montags einkaufen fahre. Fürs Wochenende planen wir in der Regel separat am Freitag und gehen dann nochmal frische Zutaten kaufen. Manchmal plane ich aber für 10 oder 14 Tage vor. Zum Beispiel, wenn Besuch übers Wochenende ansteht, ich Stress mit Terminen habe oder allein mit den Kindern bin. Das erspart mir in diesen zeitknappen Phasen die lästige “Was koche ich heute?”-Frage! Aber so habe ich nicht angefangen. Zu Beginn habe ich wirklich nur bis zum Wochenende geplant. Also, maximal fünf Gerichte, die ich mir zu Beginn überlegen musste. Nach Wochenplan zu kochen ist nicht für jeden das Richtige! Wenn es euch nichts …

PiratenschiffTorte_muenstermama

Verpflegung beim Piratengeburtstag – Ein Schiff, Kanonenkugeln und Erdbeer-Sahne-Torte für die Erwachsenen

Letzte Woche habt ihr ja schon einen ersten Blick auf die Piratenschiff-Torte des kleinen Münsteraners geworfen. Heute habe ich für euch gleich drei leckere Ideen für die Verpflegung auf einem Piratengeburtstag! Das Schiff selbst ist aus einem Blech Muffinteig. Ja, ich hab einfach den Teig unserer Lieblingsmuffins in der einfachen Vanilleversion nicht in Muffinförmchen, sondern aufs Backblech gekippt und ausgebacken. Dann in der Mitte durchgeschnitten und auf die eine Hälfte Vanillepudding und Smarties verteilt. Die Hälfte einfach oben drauf gelegt und zum Kühlen in den Kühlschrank gestellt. Als der Pudding fest war hab ich das Schiff in Form geschnitten und an den Rändern mit Salzstangen fixiert. Dadurch, dass sie oben rausguckten ergab es auch direkt eine Art Reling. Danach hab ich einfach nur alles mit Schokoglasur zugepinselt und mit Toffifee und Mikado dekoriert. Siehe da, mit minimalem Aufwand war das Piratenschiff schon fertig. Natürlich fehlte noch ein Segel, aber auch da hab ich es mir sehr leichte gemacht dieses Jahr und habe einfach einen Wimpel der Girlande umfunktioniert. Aus den abgeschnittenen Kuchenresten habe ich mit …

#MittagbeiMir mit vielen frischen Inspirationen für ein gesundes Mittagessen in der Familie inkl. Buchverlosung!

Heute ist der Tag des Buches an dem Blogger Lesefreude verschenken und die Münstermama hat wieder zwei ganz wundervolle #LeseLieblinge für euch herausgesucht! Dazu aber mehr am Ende, jetzt geht’s erstmal um die Wurscht…äh Wurst gab’s in den letzten Wochen eher wenig, dafür aber viel frisches Gemüse und Obst und manchmal auch richtig tolles Fleisch. Apropos Fleisch, ob Biofleisch oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden und ich kann verstehen, dass man erstmal einen Schock kriegt, wenn der Preis gleich fünfmal so hoch ist wie bei der „normalen“ Ware. Dennoch geht für uns die Rechnung ganz einfach: Wenn wir fünf Tage lang kein Fleisch essen haben wir fünf Mal gespart und stecken mit Genuss das Geld in eine gesunde Tierhaltung und richtig leckeres Fleisch! Dadurch versuchen wir auch unseren Kindern den Wert von Fleisch zu vermitteln, denn auch der kleine Münsteraner kann schon ganz gut verstehen warum er nicht jeden Tag zum Frühstück Fleischwurst vom Discounter essen sollte. Mich würde sehr interessieren, was ihr zu diesem Thema denkt? Aber jetzt zu den tollen Kochbüchern, …

Zitronen-Joghurt-Gugelhupf mit Holunder-Pistazien

Stehen bei euch jetzt auch einige Geburtstage an? Ich bin immer froh, wenn auch ein Kuchen auf dem Tisch steht, der nicht nur für die Kinder ein Fest ist! Dieser Gugelhupf schmeckt besonders gut und macht viel her ohne viel Arbeit zu verursachen. Um unseren geliebten Zitronen-Joghurt-Gugelhupf noch ein wenig interessanter zu machen und auch die Holundersirup-Reste vom letzten Jahr endgültig aufzubrauchen, habe ich ihn ein wenig gepimpt. Was haltet ihr von der Aromen-Kombination? Zutaten Für den Teig 180g Zucker 3 Eier 150 g Joghurt 50 g Holunderblütensirup 150 g weiche Butter 300 g Mehl 1 Päckchen Backpulver Saft und Abrieb von einer Zitrone  Für das Topping 100g Puderzucker 1 TL Schmand eine Handvoll geschälter Pistazien 1 EL Holunderblütensirup Zubereitung Zucker mit zimmerwarmer weicher Butter schlagen bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben, dann die Eier untermischen und anschließend Joghurt und Zitronensaft + Zitronenabrieb hinzufügen. Wenn alles gut gerührt ist, das Backpulver und Mehl hinzufügen und nur solange schlagen bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig in eine gebutterte und bemehlte Gugelhupf-Form geben und bei …

#MittagbeiMir mit Gabi Frankemölle und den Vorteilen eines Slowcooker inkl. Rezept für unschlagbar leckere Gemüse-Bolognese!

Jeden Monat zeige ich euch hier auf dem Blog unser Mittagessen und wöchentlich auch unseren Wochenplan auf Instagram unter #MittagbeiMir. Seit geraumer Zeit mache ich mir an vielen Tagen in der Woche das Leben leichter und nutze die einfache Technologie eines Crockpots. Crock-WAS?!?!! Das erklärt euch am besten Deutschlands bekannteste Slowcooker-Köchin, denn die habe ich mir heute eingeladen und weil sie einfach eine fantastische Köchin ist, hat sie euch auch noch gleich eines meiner Lieblingsrezepte für den Slowcooker mitgebracht! Gabi hat bereits vier geniale Kochbücher über das Slowcooken geschrieben und postet regelmäßig sowohl unter crockpot-rezepte.de als auch unter usa-kulinarisch.de unfassbar leckere Rezepte. Ich freu mich sehr, dass sie hier bei mir zu Gast ist und gebe euch jetzt in die besten Hände… #Mittagbeimir sieht (naja, in meinem Fall sah) vermutlich aus wie in vielen anderen Familien auch: Schulkind [] / Kleinkind [] / Baby [] ist hungrig [] / nicht hungrig [] / müde [] / aufgedreht [] / gerade extrem mitteilungsfreudig [] (Zutreffendes ankreuzen). Da kommt man dann von Schule [] / Kindergarten [] …

Die Taufe des Münsterbabys – Ein entspanntes Familienfest mit viel Liebe

Unser Münsterbaby wurde getauft! Ganz klassisch und katholisch im Kreis der Familie. Es war ein wunderbarer Tag mit vielen spannenden Momenten. Wie auch sein großer Bruder schon, wurde unser Kleiner am Ende seines 6. Lebensmonats getauft. Das war in beiden Fällen für uns ein perfekter Zeitpunkt. Sie waren schon aus dem allergröbsten raus und konnten die Aufmerksamkeit und Liebe um sie herum gut wahrnehmen und sich auch schon deutlich bemerkbar machen, wenn ihnen etwas nicht gefiel. Bei der Taufe selbst, also als das Weihwasser über seine Haare gegossen wurde, war er super gut drauf. Er hat kein bisschen geweint, sondern eher das Fest von vorne bis hinten genossen! Mit den Vorbereitungen habe ich mich dieses Jahr nicht stressen lassen. Noch vor dem Gespräch mit dem Pfarrer waren wir uns über das Bibelzitat, welches wir als Leitbild für dieses Fest nehmen wollten einig. So konnte ich nach und nach, immer wenn mir etwas passendes begegnete, die Besorgungen machen. Das würde ich immer wieder so machen, denn es hat mir in den letzten zwei Wochen vor dem …

#MittagbeiMir im Januar 2016 – Mittagessen Inspirationen aus dem wahren Leben mit einem leckeren Zimtstrudel-Guglhupf Rezept!

Der Januar ist hier aus diversen Gründen ein sehr ruhiger Monat. Wir nehmen uns wenig vor und ich versuche jeglichen Stress zu vermeiden. Wir machen viele schöne Dinge zusammen mit den Kindern und vor allem sorgen wir gut für unsere Seele, die es in diesem Monat immer recht schwer hat. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass der Monat rum ist. Was gibt es besseres gegen eine trübe Stimmung als Sonnenschein auf dem Teller?! Von meinem neuen Lieblingskochbuch hatte ich euch ja bereits berichtet. Es macht soviel Spaß daraus zu kochen! Mit dem Lieblings-Internetradio im Hintergrund wird aus Topinambur, Pastinake, Rote Beete und Möhre ein echtes Happening! Ich bin in einer Facebook-Gruppe in der es ums Backen geht und in den letzten Wochen haben gefühlt hunderte dieses wunderbare Rezept nachgebacken. Da der Schwager uns Schokolade aus Guatemala mitgebracht hatte, wurden daraus kurzerhand gefüllte Brioche. Lecker! „Rosenkohl ist nicht so meins“ sagt der kleine Münsteraner und ich kann es ihm ehrlich gesagt nicht verübeln. Als Kind musste ich dieses ungeliebte Gemüse in Ketchup ertränken, aber heute …

[gebacken] Das beste Käsebrötchen Rezept!

Am Wochenende backe ich gerne unsere Brötchen selbst. Egal ob morgens oder zum Abendbrot, dieses Käsebrötchen Rezept gelingt garantiert immer und schmeckt einfach fantastisch. Locker luftiger Teig und würzig-knuspriger Käse…das müsst ihr ausprobieren! Mein Bäckergeselle Der kleine Münsteraner ist immer mein Bäckergeselle. Er ist schon gut informiert, wie das so funktioniert mit der Hefe und dem Käse. Bei unseren Backstunden hat er seine eigenen Verantwortlichkeiten. Wenn ich eine Zutat abgewogen habe, darf er sie in die Schüssel geben. Er passt auf, dass ich mich nicht vermesse mit dem Messbecher und er darf alle kleinen Tütchen aufreißen. Das Salz ist auch immer seine Aufgabe. Er weiß, was eine Prise ist und das man nicht das Salz zur Hefe gibt, sondern den Zucker. Es macht richtig Spaß mit meinem kleinen Helferlein! Oft geht natürlich was daneben, aber nichts was man nicht mit einem Lappen und Wasser wieder in Ordnung bringen kann. Der heiße Ofen und die Küchenmaschine sind natürlich Tabu, aber da ist er auch ganz einsichtig. Das Originarezept habe ich von einem Blog, der so ganz …