Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mamas Gedanken

Statt Schlaf

Es ist Sonntag, 22 Uhr. Du schläfst schon seit zwei Stunden in deinem eigenen Bettchen. Ich war unten und habe aufgeräumt, Brotdosen vorbereitet und mit dem Papa gekuschelt. Wir haben diese Zeit genossen, doch als das Babyphone deine Stimme übertrug war ich froh. Du hast genau zwanzig Wochen gebraucht um dich von mir zu trennen. Wir haben zwanzig Wochen lang so intensiv gekuschelt, dass es mir manchmal zuviel wurde. Letzte Woche noch habe ich bei der Rückbildungsgymnastik gemault, dass ich ganz verspannt bin. Du hast deine Nase in meine Brust gedrückt und brauchtest meine Wärme, um schlafen zu können. Lange konnte ich mich nicht mal zehn Zentimeter zurück ziehen, ohne dass du mich schrecklich vermisst hast. Doch heute hast du es geschafft! Du hast genug Vertrauen in deine Welt getankt, um in ihr allein zu entspannen. Ich bin so stolz, dass mein Herz fast platzt und ich am liebsten alle anrufen würde, um es ihnen zu erzählen! Du siehst so zuckersüß aus in deinem Schlafsack und ich kann kaum fassen, dass es schon so weit …