Alle Artikel mit dem Schlagwort: Werbung

Last Minute Geschenk für den Schulstart – Schulkind Statement Shirt

Vor einigen Wochen ließ ich ein T-Shirt für den Sohn einer Freundin drucken und direkt an das baldige Schulkind versenden. Es sollte mein Geschenk für den Schulanfang sein, denn leider können wir nicht persönlich bei der Einschulung mitfeiern. Ich wollte etwas besonderes und individuelles schenken. Etwas cooles, das dem Zeitgeist entspricht und nicht allzu teuer ist. Alle Shirts die ich so im Netz fand zum Thema Schulanfang und Schulstart gefielen mir einfach nicht. Sie waren entweder nicht wirklich cool oder eigneten sich nur für die erste Schulwoche. Ich wollte aber etwas, das Luis nicht nur als Erstklässler tragen kann, sondern am Ende seiner Grundschul-Laufbahn immer noch cool findet. (Ja, ja, sie wachsen, aber so schnell ja auch nicht mehr…) Wenn man nichts findet, was einem gefällt, muss man halt selber ran. Ich gestaltete ihm kurzerhand ein Shirt, so wie er es gerne trägt und ließ es im Druckshop um die Ecke fertigstellen und direkt an ihn senden. Kurz nachdem Luis sein Shirt zum ersten Mal ausführte, durfte ich noch eins für seinen besten Freund nachschicken. …

Erstausstattung für das zweite Baby? *WERBUNG

„Du hast doch schon alles!“ diese Satz, möchte man als Mama in der zweiten Schwangerschaft sicher nicht hören! Auch dem zweiten oder dritten Kind darf man eine Erstausstattung gönnen. Denn Mütter, die sich auf die zweite oder dritte Geburt vorbereiten, wissen genau, dass sich nicht alles vom ersten Kind wiederverwenden lässt. Oft haben sich die Bedürfnisse geändert oder der Geschmack ist jetzt ein anderer. Vielleicht erwartet man jetzt ein anderes Geschlecht oder möchte sich gar überraschen lassen? Es gibt vielfältige Gründe seine ursprüngliche Erstausstattungsliste beim zweiten Kind zu aktualisieren. Vieles davon wird beim zweiten Kind schon vorhanden sein, doch einiges muss und darf erneuert werden. Unserem Kleinen habe ich zum Beispiel keine fleckigen Bodies oder abgewetzten Lätzchen zugemutet. Ihm wäre es vermutlich egal gewesen. Aber mir nicht! Ich möchte auch beim vierten Bodywechsel am Tag Spaß an den Klamotten haben und mich nicht über uralte Karottenbrei-Flecken ärgern! Im Sortiment der Babyausstattung von Zalando habe ich viele tolle Marken gefunden, die man hier in Deutschland sonst schwer bekommt (Carter’s zum Beispiel!) und das zu absolut fairen …

Wir haben uns für den KIDFIX II XP SICT von Britax-Römer entschieden! *Werbung

*Warum Werbung für den KIDFIX II XP SICT von Britax-Römer auf Münstermama: Für eine bessere Transparenz wird Werbung hier klar gekennzeichnet und wir erklären euch gerne, warum wir unsere Plattform für dieses ausgewählte Produkt zur Verfügung stellen. Durch unsere Recherchen und die ausgiebige monatelange Testphase sind wir überzeugt von der Qualität und den Sicherheitsaspekten des KIDFIX Autositzes von Britax. Dieser Sitz wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt, doch wir haben uns zuvor auch andere Sitze von anderen Marken angeschaut und getestet. Schlussendlich ist unsere Entscheidung in der Kategorie 15-36kg klar auf den KIDFIX von Römer gefallen und in diesem Beitrag erklären wir euch warum. Wachsende Kinder – Schrumpfende Sitze Mittlerweile ist der kleine Münsteraner gar nicht mehr so klein. Er wächst schnell in die Höhe und wird gefühlt stündlich breitschultriger! Mit seinem alten Sitz waren wir durchaus zufrieden, aber von der Größe her war es schon recht knapp, obwohl der Sitz angeblich bis 7 Jahren genutzt werden kann. So hatten wir die Rechnung nicht gemacht. Ihr wisst alle, wie preisintensiv gute Autositze sind und ich …

Die Revolution der Kindergartenfotografie ( mit Tipps für schönste Kinderbilder!)

Kommen zu euch Fotografen in den Kindergarten? Seid ihr zufrieden mit den Fotos? Was haltet ihr von Kindergartenfotografie im Allgemeinen? Bei uns gab es letztes Jahr eine tolle neue Fotografin und wir sind so verliebt in die Bilder, dass ich euch gerne von ihr erzählen möchte! Darauf konnten wir verzichten. Im ersten Kindergartenjahr des kleinen Münsteraners überraschte mich die Tatsache, dass es noch so etwas wie Kindergartenfotografen überhaupt gibt. Ich war auch sehr erstaunt über die Preise und die in keinem Verhältnis zu den Preisen stehende miese Qualität der Bilder. So ging es auch den meisten anderen Eltern bei uns. Man entschied, dass 2016 komplett auf Kindergartenfotos verzichtet wird. Schließlich machen die Erzieher ja auch zwischendurch Fotos mit der Digicam und jeder hat in Zeiten des Smartphones tausende Fotos von seinen Kindern in jeglichen Lebenslagen. Zufall oder Facebooks Magie? Und dann spülte mir Facebook über tausend Umwegen die Seite von kleine pünktchen Kindergartenfotografie auf den Bildschirm und die Fotos waren so wunderbar ungestellt, so kindlich und doch stylish. Ich konnte kaum glauben, dass diese Bilder …

#Mamafastet – Wie ich mich eine Woche lang selbst überliste

Fasten? Während man arbeitet, Kinder zu versorgen hat und der Haushalt laut ruft?! Das ist Fasten zugegebenermaßen eine Herausforderung. Zu Recht fühlen sich viele Eltern allein schon mit dem Gedanken ans Fasten überfordert. Doch ich faste Schlaf so wie alle Eltern! — Dani (@GluckeundSo) 1. März 2017 Ich werde es trotzdem wagen und lasse euch dieses Mal bei meiner Selbstgeißelung zusehen. Auf Instagram könnt ihr mitverfolgen wie es mir dabei geht. Warum ich faste, nach welcher Methode ich faste und mit welche Hilfsmitteln mir dabei zur Verfügung stehen, erzähle ich euch heute. Warum nur? Wir leben in einer Zeit in der alles immer und überall verfügbar ist, wir haben uns angewöhnt ständig etwas zu konsumieren und unsere Sinne sind oft überreizt. Ich merke immer deutlicher, dass ich mich damit nicht wohlfühle. Meine Schilddrüsenwerte sind noch nie so schlecht gewesen wie nach der letzten Stillzeit (Hashimoto) und ich lechze ständig nach dem nächsten Kau- und Geschmackserlebnis. Es ist höchste Zeit das wieder gerade zu rücken! Vor einigen Jahren – noch vor den Kindern – habe ich …

Quality Time ist für alle da! #bicqualitytime – Werbung

Wir alle haben Zeiten und Tätigkeiten in unserem Leben, die machen wir nicht unbedingt immer mit Genuss. Putzen zum Beispiel, oder auch ein krankes, quakiges Kind bespaßen. Es muss gemacht werden und wir geben unser Bestes, aber qualitativ würde ich das nicht zu den wertvollsten Zeiten in meinem Leben zählen. Dann gibt es da noch die absolut einmaligen Highlights. Die ersten Schritte oder das erste Wort der Kinder. Die super Konferenz oder auch der schöne Urlaubstag. Viele Dinge kann man nur ein einziges Mal erleben und sie hinterlassen tiefe, berührende Spuren in unserem Herzen. Einiges – wie einen netten Grillabend mit Freunden oder einen schönen Ausflug zum Zoo – kann man wiederholen. Vieles ist aber einmalig und lässt sich mit der Intensität der Gefühle kein zweites Mal reproduzieren. Wenn es also bei der qualitativ wertvollen Zeit, um die besonderen Momente geht, müsste ich versuchen so viele besondere Momente wie möglich zu erleben. Und bedeutet das automatisch, dass ich um die tollen Momente der Kinder nicht zu verpassen, all meine Zeit mit ihnen verbringen muss? Was …

Mit Affenzahn in den Kindergarten! *Werbung*

Nur noch eine Woche und dann geht der Kindergarten wieder los! Viele Eltern sind sicherlich ganz traurig, nicht mehr den ganzen Tag mit den kleinen Wundern verbringen zu können. Auch uns gehen diverse Gedanken durch den Kopf. Sicherlich wird es mir schwer fallen das Münsterbaby in die Obhut „fremder“ Erzieherinnen zu geben. Er ist schließlich immer noch mein kleines Baby und wir haben eine enge Bindung. Aber ich weiß auch, dass die Gesellschaft der anderen Kinder ihm guttun wird. Ich kann ihm einfach nicht mehr genügend Anreize bieten und so langsam habe ich da auch keine Lust mehr drauf (zumindest nicht den ganzen Tag). Die Elternzeit zuhause war schön und wichtig, aber mich sehnt es nach Momenten in denen ich wieder die berufstätige Frau sein darf ohne mir ununterbrochen Gedanken um die Kinder zu machen. Ich weiß, dass beide gut aufgehoben sind in unserem Kindergarten. Ich kenne die Erzieherinnen und vertraue ihren Kompetenzen. Da wird sicher auch die Eingewöhnung recht schnell und gut verlaufen – das ist zumindest die Hoffnung. Das Münsterbaby lässt sich schon …

Alltagsgeschichten Special – Die Herrschaft über den Kinderkram und wie ich mit rigorosem Ausmisten die Kinderkrebshilfe Münster e.V. unterstützen kann

In unseren Alltagsgeschichten geht es, wie ihr bereits wisst, immer wieder um die kleinen Situationen des Alltags mit unserem Sohn. Ein Leben mit Kind, egal wie alt es ist, bringt immer wieder neue Herausforderungen und heute möchte ich euch von meiner Lieblings-Mami-Challenge erzählen! (Achtung: Am Ende gibt es eine DICKE Überraschung für Euch!) Kinder-Kram ist nämlich viel faszinierender als Erwachsenen-Kram. Wenn sich bei mir Kram ansammelt, dann sind das meist Papiere, Nähsachen oder Kochutensilien. Die habe ich irgendwann bewusst in mein Haus gelassen und kann auch klar überlegen ob ich das noch brauche oder nicht und somit Kramberge ab- oder aufbauen. Kinderkram schleicht sich aber auf unzähligen Wegen in unser Haus. Er ist hinterhältig und manchmal kann weder ich noch der kleine Held entscheiden ob wir es behalten oder nicht. Wollt ihr ein Beispiel? Es hat mich eine Woche Recherchearbeit gekostet bis ich herausgefunden habe, wem die ganzen Mädchentücher, Socken und Mützen in rosa gehören, die sich in den letzten Wochen an unserer Garderobe gesammelt haben! Ein weiteres Beispiel sind die unzähligen Plastikspielsachen in unserem …