Mamas Stories
Kommentare 1

Unsere Vorsätze für 2018 – Familie, Prioritäten und Reisen

Mein 2017 war aufregend, spannend und herausfordernd. So viele tolle neue Menschen, Events und vor allem auch neue Aufgaben. Ich hab ehrlich gesagt ein wenig Bammel vor 2018. Was hält es für uns bereit? Werde ich dem gewachsen sein? Traue ich mir und uns vielleicht zuviel zu?

Da wir 2019 eine für uns große Reise und Auszeit planen, wird dieses Jahr nochmal mehr auf’s Geld geachtet und auch weniger Urlaub genommen. Werden wir am Ende des Jahres dennoch zufrieden sein mit dem was wir daraus gemacht haben?

Ich möchte auf jeden Fall die große Lehre aus 2017 für mich mitnehmen:

„Mach das bestmögliche aus deiner Lebenszeit. Vor allem aus der Zeit mit den Kindern.“

Was das konkret für mich bedeutet, hab ich hier schon mal aufgeschrieben. Jetzt aber zu unseren – hoffentlich realistischen – Vorsätzen.

Pläne für 2018
Zuhause
  • Die kaputten Küchengeräte zu ersetzen. Und zwar ohne schlechtes Gewissen „so viel“ Geld dafür auszugeben.
  • Alle aussortierten Babysachen verkaufen/verschenken.
  • Den Kellerraum so umgestalten, dass wir ihn endlich als Sport- und Spielzimmer nutzen können.
  • Wieder mehr Zeit im Garten verbringen. Dazu gehört auch wieder mehr im Hochbeet mit den Kindern anzupflanzen.
  • Unser Schlafzimmer endlich fertig einrichten.
Reisen 2018
Familie und Freunde
  • Einen Weg finden die Uroma dauerhaft nach Deutschland zu holen
  • Öfter unsere Babysitterin einspannen und mit dem Münsterpapa ausgehen
  • Wieder mehr Postkarten und Briefe schreiben
  • Die Geburtstage und die Einschulung des Münsteraners feiern
  • Nach einem Jahr Pause, soll die Halloween Party auf jeden Fall wieder stattfinden
Herz- und Brot-Arbeit
  • Weiterhin den Fokus auf den Spaß beim Schreiben lassen und keine Aufträge annehmen, bei denen ich Frust kriege.
  • Meiner Schreibzeit mehr Priorität geben und in dieser Zeit keine anderen Sachen erledigen. Auch keine Mails!
  • Die Eventreihe für Münsterblogs starten (und keine Lungenentzündung kriegen!)
  • Im Büro mehr Struktur in meinen Bereich bringen
  • Wieder ein paar Überstunden für die Kindkranktage sammeln

Ich bin gespannt, ob ich das alles hinkriege. Habt ihr Vorsätze – oder besser – Pläne für 2018? 

Kategorie: Mamas Stories

von

Leila schreibt als Münstermama seit 2014 über Familie, Food und Reisen. Als Gründerin des Münsteraner Bloggernetzwerks MünsterBLOGS vermittelt sie Kooperationen und organisiert regelmäßig Bloggerevents.

1 Kommentare

  1. Oh, da hast Du Dir wirklich eine Menge vorgenommen. Solltest Du nur die Hälfte schaffen, bist Du schon richtig erfolgreich unterwegs im Jahr 2018. FROHES NEUES JAHR! LG Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.